1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reisen oder nicht Reisen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Elli, 20. Juli 2006.

  1. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Werbung:
    Aus purer Neugier möchte ich mal etwas fragen. Leider bin ich unfähig dazu, eine Umfrage erstellen. Daher behelfe ich mir so.

    Gibts ausser mir noch andere, die niemals verreisen und noch nie geflogen sind? Oder gehört das Rundumdieweltjeten mittlerweilen zum guten Ton und man ist ein Nichts, wenn man nicht mit dem letzten teuren, möglichst exotischen Urlaub angeben kann?

    • Wie oft verreist ihr?
    • Verreist ihr zur Erholung?
    • Verreist ihr, weil ihr eine andere Kultur kennenlernen wollt? In welchem Zeitrahmen kann man das überhaupt tun? 2-6 Wochen genügen sicher nicht. Das müsste also mehr als ein Urlaub werden.
    • Verreist ihr aus Gewohnheit?
    • Verreist ihr, weil die eigene Umgebung nicht mehr ertragen könnt?
    • Wie weit müsst ihr reisen, um zufrieden zu sein?
    • Was bringt euch das Reisen konkret?
    • Seid ihr sicher, dass ihr damit nicht nur einem kulturellen Trend folgt?

    Mich reizt es üüüüüüüberhaupt nicht, im Ausland Urlaub zu machen. Ich kann mich hier prächtig entspannen. Ich lebe in einem der schönsten Länder dieser Welt. Urlaub ist doch nur Hektik. Sind nicht eh alle Hotels auf der Welt fast gleich? Von Flughäfen reden wir schon gar nicht. Schwimmbäder gibts auch im eigenen Land.

    Das einzige, was ich persönlich noch nachvollziehen kann, ist wenn man andere Natur als daheim mal auf sich wirken lassen will. Zb würd mich als Binnenländerin interessieren, das Meer ein paar Wochen anzustaunen (Aber ich kann mich einfach nicht von meinen heissgeliebten Alpen trennen). Einen Vulkan zu sehen, wär sicher auch reizvoll oder den Grand Canyon (aber den streich ich von der Liste, Leute wie ich dürfen in die USA nicht einreisen :D). Naja, kurzerhand... Andere Naturwelten als die heimische zu Sehen. DAS kann ich verstehen und werd es vielleicht irgendwann tun. Hab ja noch so 20-60 Jahre Zeit :)

    Nun erklärt mir bitte, warum und wie oft und wohin ihr verreist und was euch das bringt!

    Seid bitte ehrlich und geht in euch, um rauszufinden, ob es eigene Bedürfnisse sind oder solche, die Werbung, Gesellschaftsdruck und weiteres Umfeld geprägt haben.

    Ich bin gespannt auf eure Antworten :)

    Liebe Grüsse
    Elli :)

    :zauberer1
     
  2. LadyNimue

    LadyNimue Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Wien
    Also ich würde sehr gerne verreisen... aber die Finanzen... ;-)
    Hätte ich das Geld, würde ich wohl kaum einen konventionellen Urlaub buchen, sondern zu entlegenen Volksstämmen reisen, ihre Kultur kennen lernen.... so richtig eintauchen in das Unbekannte.

    Ich habe auch schon Standardurlaube hinter mir, vor allem in meiner Jugend, und auch diese haben ihre schönen Seiten... man wird bekocht, das Zimmer wird aufgeräumt und man kann einfach mal nur rumhängen, sei es am Strand oder in einer alten Kirche...

    Aber von so Ballermann Urlauben halte ich garnichts.

    LG
    LadyNimue
     
  3. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Mich reizt die Ferne und das Neue schon. Allerdings habe ich kein Geld zum Reisen. C'eslt la vie - man kann auch in Fremden Städten nette und interessante Leute zum Klönnen finden...

    Meine letzte "Reise" war ein kleiner Marsch von Köln nach Trier, dauerte knapp 1 1/2 Tage und ich denke es hat sich gelohnt. Zurück bin ich dann allerdings doch mit der Bahn gefahren...

    Ich träume davon irgendwann mal durch Europa zu laufen
    und die Länder nach und nach kennen zu lernen. Wer denkt das wäre verrückt; Ok, ist verrückt, aber ich würde was von der Landschaft sehen was Fahrendem Volk verborgen bliebe - und zur Strapaze soviel; die Römer habens von Rom bis nach Köln geschaft, meist auch nur zu Fuß... ;)
     
  4. wolky

    wolky Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    4.149
    Hi, hier verschwimmen ein paar Dinge. Viel Reisen muss nicht zwangsläufig teuer und exotisch sein :) ich reise für mein Leben gerne, habe für meine Begriffe immer noch zu wenig gesehen und es ist für mich purer Luxus diese Möglichkeit zu haben. Ich habe alles gemacht teuren Urlaub und totalen Low Cost. :)
    • Wie oft verreist ihr? so oft es meine Zeit zulässt, eine Landeshauptstadt Europas pro Jahr, und dann 1-3 Mal sonst noch
    • Verreist ihr zur Erholung? unter anderem
    • Verreist ihr, weil ihr eine andere Kultur kennenlernen wollt? In welchem Zeitrahmen kann man das überhaupt tun? 2-6 Wochen genügen sicher nicht. Das müsste also mehr als ein Urlaub werden.
    Ja ich verreise weil ich andere Kulturen, Menschen Bräuche kennenlernen will, es erweitert meinen Horizont und es ist ur spannend. Dass es natürlich nur beschränkt ist, dass man nicht immer in die Tiefe gehen kann, das nehme ich gerne in Kauf.
    • Verreist ihr aus Gewohnheit? nein, aus Genuss und Leidenschaft
    • Verreist ihr, weil die eigene Umgebung nicht mehr ertragen könnt?
    2 Mal ja bin ich geflüchtet vor meiner Realität auf die andere Seite des Erdballs, es hat mir eine Erholungsphase gebracht, die Probleme waren nachher auch noch da, aber ich konnte wieder ein bisschen Luft holen
    • Wie weit müsst ihr reisen, um zufrieden zu sein?
    Weite ist nicht abhängig, ich habe in der Nähe tolle Urlaube gemacht (Burgenland und Südsteiermark) und war von der Südsee total enttäuscht...
    • Was bringt euch das Reisen konkret?
    Lebenserfahrung, Aufregung, Menschen kennenlernen, Kontakte, Glücklich sein :)
    • Seid ihr sicher, dass ihr damit nicht nur einem kulturellen Trend folgt?
    keine Ahnung, es ist mein Wunsch zu reisen und der schlummert schon seit ewig in mir.

    Und verreisen kann man auch im eigenen Land. Ich genieße das Reisen auch, weil ich an anderen Ländern erlebe, wie gut es wir hier in Österreich haben (z.b Wasser) und ich komme auch gerne wieder nach Hause.
    Und wer auf Reisen geht kann viel erzählen und ich werde am We gleich wieder Planen für den Herbst *freu*:clown:
    lg wolky
     
  5. Roter Baron

    Roter Baron Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    6.140
    Ort:
    Dort wo jeder willkommen ist
    Wie oft verreist ihr?
    Gar nicht mehr

    Verreist ihr zur Erholung?
    Nein

    Verreist ihr, weil ihr eine andere Kultur kennenlernen wollt? In welchem Zeitrahmen kann man das überhaupt tun? 2-6 Wochen genügen sicher nicht.
    Nein ich habe von der eigenen Kultur schon genug

    Verreist ihr, weil die eigene Umgebung nicht mehr ertragen könnt?
    Ich verreise nicht, weil meine Umgebung toll ist

    Wie weit müsst ihr reisen, um zufrieden zu sein?
    Zufrieden --> innerhalb Wiens

    Was bringt euch das Reisen konkret?
    Streß


    g*

    :clown:
     
  6. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.758
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    ich liebe es zu verreisen. Früher bin ich oft und viel gereist, am liebsten ins Ausland, allerdings nur Europa bisher.
    Ich war in Schweden und 2 Tage später in Spanien und dann noch in Paris.
    ich mag fremde Menschen und Kulturen kennenlernen.

    Am meisten war ich bisher in Schweden und Frankreich.:)
     
  7. Liebe Elli, gute Frage!

    Ich war jetzt auch schon lange nicht mehr verreist und vermisse es nicht sonderlich. Obwohl mir ein bisschen Abschalten von Alltag wirklich gut tun würde. Und das ist schon der einzige Grund, warum es mich jetzt wegziehen würde.

    Als ich noch verheiratet war, waren wir jedes Jahr im Urlaub und manchmal hatte ich darauf überhaupt keine Lust (Ziele waren u.a. Italien, Segeln in der türkischen Ägais, Südfrankreich, Schweiz, Ost-Kanada).

    Ich find es immer seltsam, so weit weg zu fahren, wo ich doch noch nicht mal meine eigene Umgebung gut kenne. Ich red über Vancouver Island und kenn noch nicht mal meine Heimat. Das ist doch eigentlich lächerlich.

    Der schönste Urlaub war der Segelurlaub. Und das war er, weil man in gewisser Weise komplett auf sich selber reduziert war und das Gefühl hatte, beim Segeln eins zu sein mit der Natur - das hat mich schon überwältigt. Da ist bisher nix rangekommen.

    Pauschalurlaub ist für mich nicht vorstellbar. Furchtbar! Ich verspüre keinerlei Zwang, unbedingt irgendwohin zu müssen. Mich machen manchmal so ganz kleine Sachen viel glücklicher - wie ein nettes Picknick irgendwo an einem ruhigen See hier in der Gegend. Das ist für mich Enstpannung und ein großer Hauch vom Glücklichsein.

    :liebe1: venus-pluto
     
  8. HerrHundi

    HerrHundi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    1.336
    Ort:
    Zwinger
    Dann mach's nicht. :)
    Eigene Bedürfnisse.
    Wenn ich dafür Geld hätte, würde ich seeeehr viel mehr reisen, weil es einfach viele Orte gibt, die ICH gerne sehen würde. Manche davon sind vielleicht aus der Werbung bekannt, nur gibt es weit mehr aus der Werbung, wo mich keine 10 Pferde hinziehen könnten... :D
    Jeder soll so Urlaub machen, wie er mag und kann.
     
  9. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Elli,

    Ich verreise meist 1x im Jahr, besser gesagt wir, freien Auslauf bekomme ich seltener.

    --Verreist ihr zur Erholung?
    Unter anderem auch aus gesundheitlichen Gründen, viel Bewegung, das Meerklima aund auch abschalten vom Alltagstrott.

    --Verreist ihr, weil ihr eine andere Kultur kennenlernen wollt? In welchem Zeitrahmen kann man das überhaupt tun? 2-6 Wochen genügen sicher nicht. Das müsste also mehr als ein Urlaub werden.
    So kann man das nicht sagen, vor allem wenn man sich abseits der Touristenhotels bewegt.
    Alleine schon, wenn man in einem Cafe sitzt und die Menschen beobachtet, kann man schon viel erkennen.
    Bei meinem letzten Urlaub habe ich in einem Linienbus einen alten Mann kennengelernt, der mich zu sich nach Hause eingeladen hat und wir haben dann gemeinsam gekocht.
    Eigentlich treffen wir immer auf Reisen beachtenswerte Menschen die uns in Erinnerung bleiben.

    --Verreist ihr aus Gewohnheit?
    Es gibt Gegenden in die man immer wieder gezogen wird.
    Aber verreisen, weil es üblich ist, tun wir nicht.

    --Verreist ihr, weil die eigene Umgebung nicht mehr ertragen könnt?
    Zum Teil, vor allem bekomme ich Heimweh, oder besser gesagt Entzugserscheinungen, nach dem Meer.

    --Wie weit müsst ihr reisen, um zufrieden zu sein?
    Ein Urlaub ohne Meer ist nur ein halber, obwohl er durchaus schön sein kann.
    Die flache Adria mit ihren aufgereihten Schirmen ist aber auch leicht frustrierend.
    Seit Jahren habe ich mich aber erfolgreich gegen das Fliegen gewehrt.

    --Was bringt euch das Reisen konkret?
    Erholung und bleibende Erinnerungen.

    --Seid ihr sicher, dass ihr damit nicht nur einem kulturellen Trend folgt?
    Ich verreise von Kindheit an.
    Seit ich meine Reisen selbst gestalte, unterscheiden sie sich gegenüber den früheren. Sie sind vorwiegend landschaftsorientiert.

    --Urlaub ist doch nur Hektik.
    Da hast du nicht unrecht, man ist auf sich allein gestellt und es kann stellenweise recht anstrengend und sogar gefährlich werden. Deshalb verreise ich, wenn ich allein bin auch nur mit einer Gruppe und sondere mich erst am Urlaubsort ab. Wobei, auch wenn wir gemeinsam verreisen, machen wir eigenständige einzelne Excursionen und picken nicht ständig zusammen. Irgendwie ist es wie ein Kick, alleine in unbekannter Umgebung zu sein.

    --Einen Vulkan zu sehen, wär sicher auch reizvoll oder den Grand Canyon (aber den streich ich von der Liste, Leute wie ich dürfen in die USA nicht einreisen :D). Naja, kurzerhand... Andere Naturwelten als die heimische zu Sehen. DAS kann ich verstehen und werd es vielleicht irgendwann tun. Hab ja noch so 20-60 Jahre Zeit :)

    Sehen kann ich es im Fernsehen auch, wobei die vermittelte Stimmung nur mehr minimal ist. Es geht mehr ums erleben. Z.B. den Aschehang eines Vulkans hinunterlaufen. Die spürbare Bedrohung.
    Überhaupt, das kann ich nur immer wiederholen, es ist ein Erleben der Demut durch die Herrlichkeit der Natur, die einem auf seltsame Weise Kraft gibt.

    LG
    v
    Olga
     
  10. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    Werbung:
    Wie oft verreist ihr?
    -als kind jedes 2.jahr in den sommerferien,das letzte mal war aber vor 6jahren
    Verreist ihr zur Erholung?
    -verwandte (grossmutter)
    Verreist ihr, weil ihr eine andere Kultur kennenlernen wollt? In welchem Zeitrahmen kann man das überhaupt tun? 2-6 Wochen genügen sicher nicht. Das müsste also mehr als ein Urlaub werden.
    -einmal war ich für 3 monate im ausland.ansonsten;verwandte (grossmutter)
    Verreist ihr aus Gewohnheit?
    -verwandte (grossmutter)
    Verreist ihr, weil die eigene Umgebung nicht mehr ertragen könnt?
    -verwandte (grossmutter)
    Wie weit müsst ihr reisen, um zufrieden zu sein?
    -weiter als üblicherweise ;)
    Was bringt euch das Reisen konkret?
    -verwandte (grossmutter)
    Seid ihr sicher, dass ihr damit nicht nur einem kulturellen Trend folgt?
    -was ist kultur? =)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen