1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reise zum Tempel

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Anquolaritas, 2. August 2009.

  1. Anquolaritas

    Anquolaritas Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    107
    Werbung:
    Hi :)
    Dieser Traum ist schon etwas her, hat mich damals aber schwerstens beeindruckt. Er fängt ordinär an:
    Ich bin im Chemieraum meiner Schule und mir anscheinend teilweise des Träumens bewusst. Sensationslüsternd will ich meinen Klassenkameraden zeigen, wie ich einen Kuli mittels Telekinese bewege. Ich starre den Kuli extrem lange an, so lange, dass es sich real anfühlt, und ich ihn infolgedessen nur zum Wackeln bringen kann. Den Rest lasse ich mal aus.
    Dann sehe ich auf unserer Beamerleinwand, die übrigens am falschen Platz ist, einen wunderschönen Ort. Ein herrlicher Sonnenuntergang und eine schöne Blumenwiese. Nun beginnt der Teil, wo ich mich nicht mehr an alles erinnere, aber der wichtigste Teil des Traumes!
    Ich springe in die Leinwand und trete eine Flugreise an. Ich fliege über die schöne Wiese, alles kommt mir sehr lange vor, die ganze Reise, sodass manchmal auch meine Aufmerksamkeit schwindet und alles surreal-cartoon-ähnlich wird. Die Landschaften sind extrem schön!
    Nun komme ich zu einem riesigen Monument. Ein riesiger Felsen, mit einem Loch, wodurch ein Bach führt. Daneben steht ein Berg, spitz zulaufend, mit ..Gesicht. Er sieht sehr altehrwürdig aus und als ich ihn angucke, mich wenig wundert bei all den Dingen, die ich schon gesehen habe, lächelt er mich zufrieden und irgendwie wissend an. Ich fliege durch das eben beschriebene Loch, in dem, bis auf den golden schimmernden, von Sonnenlicht angehauchten Bach alles recht dunkel ist, und dann .. Sehe ich vor mir einen goldenen Tempel, auf dem oben, durch eine Runde Öffnung, ein Babygesicht verdutzt rausguckt. Es war wie ein Bildnis, weil eher in Übergröße. Ich fliege in den Tempel hinein und sehe eine leere, Goldene Wiege.
    Dann endet der Traum und ich wache auf ...

    Habt ihr irgendwelche Deutungsvorschläge? War das mein Seeleninnerstes? Ich fand die Umgebung außerum wirklich schöner als den Tempel.. Und was hat es mit dem Berg auf sich?
    Fragen Fragen Fragen! O_O

    Peace
     
  2. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Hallo Anquolaritas

    Es ist durchaus so, dass Landschaften in Träumen die eigenen Vorstellungen und Einstellungen zum Leben wiederspiegeln. Du begibst dich vom kalten, sterilen Chemiezimmer in eine abenteuerliche Gegend.
    Das kann heissen, dass du deine Einstellung änderst oder ändern willst oder solltest. Überleg dir mal, wie deine Lebenseinstellung ist und welchem der beiden Räume sie mehr entspricht. Das mit dem Kulli zeigt ja auch, dass du etwas bewegen willst, es aber zunächst nur in kleinen Schritten vorwärts geht.
    Kommt das etwa hin?

    lg
    Krähe
     
  3. Anquolaritas

    Anquolaritas Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    107
    Hey Stormcrow,
    bei allem Respekt finde ich das ein bisschen weit hergeholt :)
    Über meine Lebenseinstellung mache ich mir sowieso, mit meinem Oberbewusstsein, Gedanken. Ich bin eben philosofisch, wie Garfield sagen würde.
    Und das mit dem Kuli hat absichtlich stattgefunden. Ich hab also bewusst gehandlet, weil ich mich damals auch mit Telekinese beschäftigt hab. Im Laufe meines Lebens, besonders als ich noch kleiner war, hab ich auch jede Menge Traumtechniken selber gesammelt, da musste ich einfach mal neues ausprobieren. Beispiel zu meinen Traumtechniken: Traumablaufsbeinflussung, Gleiten, Erweiterte Flugtechniken :D

    Peace!
     
  4. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Werbung:
    Nun, ich sag ja nur was ich aus der allgemeinen symbolischen Traumdeutung weiss... es ist schon möglich, dass es bei manchem Menschen nicht zutreffend ist. Vielleicht hast du auch einfach nur den Alltag verarbeitet (was man in den meisten Träumen tut), doch wenn er dir so lange in Erinnerung bleibt... das Unterbewusstsein birgt noch so einige "Geheimnisse" die wir uns nicht vorstellen können. ;)

    Aber in dem Fall würde ich sagen warte doch mal noch andere Deutungen ab und dann siehst du ja dann ob etwas passt ;)

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen