1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reinkarnation

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Santana64, 28. Oktober 2012.

  1. Santana64

    Santana64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2010
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Hallo :)!

    Ich hatte heute Nacht einen wirklich seltsamen Traum. Normalerweise kann ich mich auch kaum an Träume erinnern, aber diesen habe ich fast in allen Einzelheiten vor Augen.

    Es begann damit, dass ich eine Tochter bekam (in realen Leben habe ich einen Sohn, ein weiteres Kind ist auch nicht mehr möglich).
    Diese Tochter bekam auch einen ganz komischen Namen, an den ich mich allerdings nicht mehr erinnere.
    Wir machten dann einen Ausflug zu einer Abtei. Ein riesiges Gebäude mit vielen Türen. Von einer Nonne bekam ich dann einen Gebäudeplan mit einer Lupe, mit dem Hinweis, dass für mich wichtige Informationen drin seien. Also hab ich den Plan mit der Lupe durchsucht und stieß auf den Namen meiner Tochter, der auch der Name eines Abtes war, der vor einigen Jahren verstorben ist.

    Ab dem Moment verhielt sich meine Tochter nicht mehr wie ein Säugling, sondern wie ein Erwachsener im Babykörper.

    Zuletzt suchte ich im Gebäude noch eine Toilette, die ich nach dem Öffnen vieler Türen endlich fand.

    Mir war irgendwie ganz komisch als ich munter wurde. Kann hier vielleicht irgendwer etwas rauslesen?

    Danke jedenfalls fürs lesen ;)

    Lg Santana
     
  2. Santana64

    Santana64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2010
    Beiträge:
    12
    Keiner, der was weiß? :(
    (Dann kann man den Beitrag wohl wieder löschen)
    Danke!
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.545
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Santana,

    es geht bei der imaginären Tochter um einen Blick auf Dich selbst, wobei der Ausflug zur Abtei die innere Einkehr symbolisiert. Die Abtei beschreibt also Dein Seelenhaus in Verbindung mit den Werten, welche Dir bildlich heilig sind.

    Die Größe, die Weitläufigkeit und die vielen Türen beschreiben, daß es in diesem speziellen Seelenhaus viele Dinge gibt, die Du gerne erkunden und erfahren möchtest. Dazu hast Du auch schon einen Plan, wie Du diese Innenwelt bildlich unter die Lupe nehmen möchtest – wobei Du mit der Nonne auf Deine bisher noch nicht genutzten spirituellen Erfahrungen bauen möchtest.

    Es ergibt sich auf dieser Suche nach dem verborgenen Selbst auch eine Erkenntnis, die im Namen des verstorbenen Abtes verschlüsselt wird. Es wäre in diesem Zusammenhang also wichtig, welche Wesenszüge und Werte Du mit dieser realen Person verbindest. Es sind jedoch in jedem Fall Dinge, die Du in Deiner Seelenwelt finden möchtest.

    Das Wortspiel mit den Namen Deiner Tochter umschreibt sehr schön das Suchen und Finden nach einer Antwort auf Deine Fragen. Es hat schon seinen Grund warum Du Dich an ihren ersten Namen nicht mehr erinnern kannst, denn damit wird die unbestimmte Frage umschrieben, die dann letztlich mit dem Namen des Abtes zu einer konkreten Antwort wird.

    Auch der Wandel der Tochter vom geistigen Säugling zum Erwachsenen ist eine Metapher dafür, daß dieser Plan (Baby) zu einer Erkenntnis geführt hatte. Babys können nicht nur einen Kinderwunsch verkörpern, sondern auch eine Idee oder Plan, der in die Tat umgesetzt wurde und noch der ganzen Aufmerksamkeit bedarf, damit er gelingen kann. Die Suche nach der Toilette kann neben einem unterschwelligen realen Bedürfnis auch die "Erleichterung" umschreiben, die sich mit der erfolgreichen Suche in diesem Traum verbindet.

    Ja, man könnte mit diesem Hintergrund den Traum auch als symbolische Reinkarnation verstehen – in der man mit der Suche nach dem inneren Selbst, seine eigene Seele wiedergeboren hat.

    Merlin
     
  4. Santana64

    Santana64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2010
    Beiträge:
    12
    Werbung:
    Vielen Dank Merlin!

    Das hört sich ja sehr positiv an und es stimmt schon, dass ich seit einiger Zeit auf der Suche bin (Arbeitsmäßig).

    Vielleicht sollte ich meine Suche wieder etwas intensivieren, auch wenn mir in meinem Alter die Jobs nicht mehr nachgeworfen werden.

    Jedenfalls bin ich erleichtert, dass der Traum eher positiv gewertet wurde :)

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Santana
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen