1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reinkarnation - Rückführung

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Marie-Christin, 23. Februar 2006.

  1. Werbung:
    hallo, ich bin neu hier und finde das Thema " Rückführungen" ganz besonders interessant.

    Ich schaue mir planmäßig jede diesbezügliche Sendung bzw. Dokumentation im Fernsehen an, aber dabei stellt sich mir fast immer die folgende Frage:
    Warum können sich alle nur an jene Leben erinnern,welche mindestens ein paar Jahrhunderte zurückliegen.
    Kann mir vielleicht jemand von euch diese Frage beantworten? :dontknow:

    Viele Grüsse aus Österreich von Feuervogel !
     
  2. scarface

    scarface Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    576
    Hi !

    Gute Beobachtung ! Hut ab !

    Weil es eine Reinkarnation auf Erden gar nicht gibt!
    So einfach ist das. Auch wenn bestimmte Menschen
    auf anderen Planeten mal gelebt haben, gibt es keine Möglichkeit
    die Sperre Gottes der Errinerung aufzuheben.

    Die Rückführungen sind alle Illusionen, die von starken Menschen den
    Schwachen induziert werden, mittels Sugestion oder mittels Visionen durch
    die Geister die solche Menschen meistens besetzen.

    Bei mir hat es 2 mal nicht geklappt, bei meiner Freundin auch nicht.
    Damals hatte ich an Reinkarnation selber geglaubt. Reinkarnation scheint logisch ist aber so nicht der Fall.

    Kein Mensch würde jemals 2 mal auf der Erden leben wollen, denn
    wir haben den freien Wille und Gott zwingt dich niemals irgendwo zu inkarnieren wo du gar nicht willst. Damit wären wir Roboter und keine frreie Wesen.

    Die Geister aus dem Jenseits, die hunterte von Jahren dort sind, sind
    auch ein Beweis gegen die Reinkarnation.

    Lass dich also nicht verarschen, von dieser Theorie und vor allem
    nicht durch Rückführungen, die sehr gefährlich sind.

    Viele Menschen leben davon und wissen nicht was sie tun !

    LG, Scarface
     
  3. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Ich denke, weil es (bei den meisten) auch lange dauert, bis sie nach einem Leben wieder erneut inkarnieren.
    Ich stell mir das so vor, dass dazwischen ca. 100 Jahre liegen könnten.

    Wenn man zum Beispiel zu einem Medium geht um Kontakt zu bekommen, bekäme man dann auch einen, wenn die Seele in der Zwischenzeit wieder inkarniert ist ? Ich würde zwar sagen, nein, dagegen spricht aber die Theorie, dass eine Seele aus mehreren Teilen besteht und während ein Teil z.B. inkarniert, ein anderer nicht.

    Na ja, ich würd es auch gern wissen. :)

    @Scarface
    Auf eine Antwort diesbezüglich von dir lege ich keinen Wert, brauchst dir also keine
    Mühe geben mit deinen Schreckensversionen, davon hast du schon genug abgelassen.
     
  4. akhnaten

    akhnaten Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Bonn
    Das liegt daran, daß es eigentlich nur eine große Seele mit verschiedenen Abspaltungen gibt. D.h. alle Seelen stehen miteinander und mit der Weltenseele in Verbindung. Da eine Seele keine physikalische Form nach unserem Verständnis ist, kann sie auch an mehreren Orten gleichzeitig sein. Wenn man ausserdem noch in Betracht zieht, daß Zeit ein Instrument unserer polaren Welt ist, erklärt sich auch das Phänomen, das man Kontakt zu einem verstorbenen aufnehmen kann, obwohl diese Seele bereits wieder inkarniert ist.
     
  5. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Mhh..verständlich ist das im Prinzip schon, auch logisch.
    Aber vorstellen kann man sich´s irgendwie nicht...soll eben so sein. ;)
     
  6. atlantis2

    atlantis2 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    252
    Ort:
    Raum Wolfsburg
    Werbung:

    astralengel wird eine fantastische reise
    indianer klick dich mal durch
    und mach deine boxen an
    [​IMG]

    der link ist in dein gästebuch
    atlantis 2 ​
     
  7. scarface

    scarface Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    576
    Man sollte vielleicht wissen, was die Seele in der biblische Bedeutung heute heisst: Astral-Körper , Lichtkörper.

    "Der Mensch besteht aus Leib, Seele und Geist"

    Die Seele ist der Körper, die Form und der Geist ist das was der Seele Leben
    gibt, also ein Funke aus Gott. Der Geist, im biblischen Sinne, ist ein Funke Licht aus Gott und braucht eine Form, denn nichts ist ohne Form !

    Weder hier in der materiellen Welt , noch in der ätherischen (biblisch :geistigen) Welt.

    Man sollte nicht begriffe zusammen mischen ohne zu wissen was sie bedeuten, denn das führt zu nichts.

    Ein Biblischer Prophet kann man heute Medium nennen. Vorausgesetzt
    er ist ein medium für Gott, nicht aber für die "Geister" (verstorbene Menschen) aus der niederen Sphäre (Hölle) im Jenseits (Astralwelt).

    Die Seele des Menschen kann niemals abgespalten sein, denn das würde
    heissen, dass ein Teil des wahren echten körper des Menschen abgetrennt würde, was nicht nur sinnlos sondern absurd ist.

    Als würde man sagen: "mein Bein inkarniert morgen in eine Frau und solange
    man Bein dort ist, habe ich keins."

    Und weil dieser Bein eine neue Frau wird, kommt nachdem diese Frau
    stirbt, der Bein als Frau zu mir zurück !

    Also aus einem Mann wird ein Mann mit einem Bein als Frau... schön, gell ?
     
  8. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    ok, dann gehen wir das mal langsam durch:stickout2


    wieso sind die einen stark und die anderen schwach?? Meine "Rückführungen" geschahen immer aus mir selber heraus, waren niemals geführt...

    ist das einzig logische, wenn man die Dinge wirklich mal zu Ende denkt...


    mit was denkt und "will" der Mensch?? Mit seinem Gefühl, mit seinen materiellen Erfahrungen.
    Seele denkt und erfährt anders, das hat mit unserem körperlichen Empfinden oft wenig zu tun..

    Eben. Keiner zwingt einen dazu. Die Seele macht das alles freiwillig - und zwar frei von den körperlichen, einengenden Events.

    Zeit? Die gibts es nur hier im Relativen...dort ist die Gleiczeitigkeit.

    Ich bin auch gegen künstliche Rückführungen, da die teilweise Erlebnisse wieder hochkommen lassen, für die man nicht wirklich bereit ist. Was man erfahren soll, das wird man schon erfahren..

    Gruß von RitaMaria
     
  9. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Feuervogel !

    es stimmt, es gibt im Grunde nur eine große Seele. Allerdings können wir uns (noch) nicht bewußt irgendein Leben auswählen, in das wir hineingehen. Es kommt auf unseren Bewußtseinsstand an, wo wir gerade stehen. Die Leben liegen bei diesen Menschen augenscheinlich weit zurück, weil sie mit einer Inkarnation die "näher" an diesem Leben liegt, vielleicht nicht umgehen könnten. Und Rückführugen stehen ja auch unter einem bestimmten Motto, d.h. eine bestimmte Krankheit soll geheilt werden oder ein schönes Leben durchlaufen. Man kommt immer nur in das Leben hinein, was gerade paßt, alle Umstände werden berücksichtigt. Was dient dem Zurückgeführten ? Was dient den Zuschauern ? Die Seele weiß alles und lenkt dementsprechend auf das Leben, was für diesen Augenblick stimmt. Bewußt hat weder der Zurückgeführte noch der Rückführungsleiter die Möglichkeit ein bestimmtes Leben anzuschauen. Die Entscheidung trifft allein die Seele.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  10. Merula

    Merula Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    154
    Werbung:
    Wohl wahr, liebe Rita!
    "Was man erfahren soll, das wird man schon erfahren".
    Sicher hat es einen Grund, dass im menschlichen Erinnerungsvermögen es eine 'Erinnerungssperre' gibt. Sie soll uns vor Eindrücken schützen, die wir noch nicht bereit sind, nachhaltig zu verarbeiten. Erst einmal, meine ich, muss die menschliche Seele genug 'Substanz' und Reife erlangt haben, um - z. B. - damit umgehen zu können, dass sie in einem früheren Leben ein heftiges Schicksal erlitten hat.
    Ich halte auch nichts von geführten Rückführungen, weil ich mich niemand anderem schutzlos ausliefern möchte - und dieses Gefühl habe ich, wenn ich dran denke, so eine Sitzung mitzumachen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen