1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reinkarnation in der Bibel?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von diesue, 28. Juni 2006.

  1. diesue

    diesue Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Werbung:
    Hallo!

    Ich lese schon einige Zeit hier mit und habe nun eine Frage an euch.

    Ich fange mal mit meinem Standpunkt an:
    Ich glaube nicht unbedingt an die Reinkarnation aber auch nicht unbedingt dagegen. Ich beschäftige mich aber mit dem Thema, weil ich als kleines Kind "Erinnerungen an ein früheres Leben hatte".

    Als Kind hatte ich immer wieder Bilder im Kopf und verbunden damit ein Gefühl, dass ich mich selbst sah. Es waren aber Bilder einer erwachsenen Person. Außerdem wusste ich als Kind nichts von der Reinkarnationstheorie oder dem hinduistischen Glauben. Mir war also nichts in diese Richtung bekannt.

    Deswegen beschäftige ich mich heute etwas mit diesem Thema. Es kann doch nicht sein, dass solche Bilder und Gefühle einem Kind ganz von alleine kommen, oder doch….

    Mein Problem ist, dass meine Mutter sehr gläubig ist und nachdem ich mich schon einige Male mit ihr über diese Thema unterhalten habe, meint sie, dass diese Gedanken vom Teufel kommen. Er versucht mich auf seine Seite zu ziehen... bla bla..

    Nun ist das aber so, dass ich schon seit langem nicht mehr an die Bibel glaube und erst jetzt, nachdem ich mich mit der Reinkarnation beschäftige, der Bibel und dem Gottesglauben wieder etwas näher komme. Das habe ich meiner Mutter auch erklärt aber sie meint noch immer, dass das eine Masche des Teufels ist. :wut2: :autsch:

    Nun möchte ich ihr zeigen, dass die Bibel die Reinkarnation nicht unbedingt ausschließt, vielleicht sogar leise stützt.

    Ich suche also nach einer guten Internetseite, auf der Bibelzitate erklärt werden. Ich finde immer nur kurze Ansätze.

    Wisst ihr vielleicht, wo ich Bibeltexte finden könnte, die meine Mutter von dem Gedanken, der :teufel: würde mich leiten, leicht wegbringen?

    Freue mich sehr über eure Hilfe. :)
     
  2. annara

    annara Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    in meinem herzen
    was soll teuflisch sein an der ewigen seele
     
  3. diesue

    diesue Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Naja, darum geht es ja, dass die "ewige Seele vom Teufel versprochen wird“.
    Damit will er uns auf seine Seite ziehen. Wir merken es halt nicht, denken, wir glauben weiterhin an Gott usw. ...

    Das ist meiner Mutters Meinung. Sie ist evangelisch und der Evangelismus lehrt eben nicht von der Reinkarnation. Das kann also nur vom Teufel kommen. Bla bla...

    Verstehst du, es ist schwer für mich, dagegen gut zu argumentieren, weil meine Mutter sich immer auf die Bibel stützt.
     
  4. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Die Bibel stützt die Reinkarnation absolut... es gibt inzwischen auch christliche Theologen, die Bücher darüber schreiben:clown:

    Reinkarnation wurde "abgeschafft" im christlichen Verstehen beim Konzil von Nicäa um 320.. mit knappem Mehrheitsbeschluss.

    Steht hier:http://www.theologe.de/theologe2.htm

    alles noch mal ausführlich, sehr ausführlich:zauberer1

    oder hier:http://www.zeitenschrift.com/magazin/09101-reinkarnation.ihtml

    Lieben Gruß,
    Rita
     
  5. diesue

    diesue Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Vielen Dank dafür! :)

    Vielleicht kennt ihr noch ein paar Seiten?
     
  6. Springmond

    Springmond Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    597
    Werbung:

    Zur Abwechslung ein paar gute Seiten? :escape:
     
  7. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.680
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    hallo diesue!
    wer missoniert wem?
    meine mutter hat zum beispiel nicht an gott geglaubt, ich schon.
    wie wäre es wenn du die bibel einmal selbst lesen würdest.
    kann nichts schaden, dann weisst du genau bescheid. ich weiss
    jetzt nicht die genaue bibel stelle, aber da steht das wir wieder-
    geboren werden.ich könnte dir ein gutes buch empfehlen über
    reinkarnation- der rote löwe von maria szepes.lass dir nicht einreden
    das es teuflische gedanken sind. sich selbst ein bild von der welt machen
    ist gut, du musst ja nicht alles glauben was deine mutter sagt, du bist du.
    wenn du in der kindheit solche bilder-gefühle hattest dann hat das eine
    bedeutung. die zeit hat dich vergessen lassen, was du einmal warst
    und woher du kommst.im buddhismus hat der mensch soviele leben wie der
    baum blätter. nimm das für dich was dir bewusste gedanken macht was sich
    eigen anfühlt, lass dich nicht manipulieren, die anderen wissen es
    auch nicht besser, aber du für dich fühlst die- deine wahrheit.
    und denke daran gott ist liebe, nur menschen haben ein hartes herz.
    liebe grüsse
    donnergrau
     
  8. Yamina

    Yamina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    1.179
    Ich hab heute ,,zufällig" auf einem Kalenderblatt auf meiner Arbeitsstelle (die haben da so christliche Kalender ,für jeden Tag ein Blatt mit Sprüchen aus der Bibel) den Spruch:...und wundert Euch nicht wenn wenn ihr nochmal geboren werden müßt...(oder so ähnlich)...(Johannes Evangelium)
    hat mich auch ein wenig verwundert ..

    LG,Yamina:)
     
  9. diesue

    diesue Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    30
    @ Donnergrau
    Vielen Dank für deine lieben Worte! :)

    Es ist so, dass ich in eine sehr gläubige Familie hineingeboren wurde.
    Meine Eltern waren damals Zeugen Jehovas, die bekanntlich sehr streng nach der Bibel leben und sich so das ein oder andere Gebot selbst dazu erfunden haben.

    Meine Eltern waren zwar nie die ganz strengen ZJs aber trotzdem war meine Kindheit sehr von den Gesetzen der Wachtumsgesellschaft, die sich, wie mir heute bewusst ist, an Jesus Stelle platziert hat, geprägt. Das war teilweise schwer für mich und ich habe mich dann von der Religion, als Ganzes, abgewandt.

    Die Bibel gelesen habe ich nie ganz. Ich habe zwar einige Male damit angefangen aber nie richtig durchgezogen und dann sowieso den Glauben an sie verloren.

    Seit einiger Zeit hat meine Mutter, glücklicherweise, die üblen Machenschaften der Wachtumsgesellschaft erkannt. Sie hat lange gesucht, gelesen, oft geweint. War in einer sehr tiefen Krise mit sich selbst. Ich habe sie oft weinen gesehen und war so wütend über die Wachtumsgesellschaft und darüber was sie meiner Mum angetan haben.

    Meine Mutter hat sich fangen können und nach und nach hat sie sich der freien evangelischen Gemeinde angeschlossen. Nun versucht sie mich immer wieder zu bekehren. Wie damals zu ZJs Zeiten, nur liebevoller.

    Ich habe ja aber schon längst mit der Religion abgeschlossen, war froh, endlich meine Ruhe zu haben und habe alle Erklärungen in der Wissenschaft gefunden.

    Nun bin ich aber ja im Zwiespalt, weil ich mich, bezogen auf meine "Erinnerungen" in meiner Kindheit, mit dem Thema der Reinkarnation beschäftige.
    So kam es dazu, dass ich mich irgendwann zum ersten Mal über das Thema mit meiner Mutter unterhielt und dann immer wieder mal kurz. Und nun höre ich von ihr, dass der Teufel mich versucht zu bekehren. Dass in der Bibel nur das steht, was Gott wollte und nichts fehlt oder von den Menschen geändert wurde, weil Gott es nicht zugelassen hätte.

    Nun bleiben mir zwei Möglichkeiten: Mich nur noch alleine mit diesem Thema weiterbeschäftigen und mit meiner Mum über das Thema gar nicht mehr sprechen oder ihr zu zeigen, dass die Bibel die Reinkarnation nicht ausschließt.

    Wenn ich ihr z. B. sage, dass bei einer Rückführung, der Schutzengel an meiner Seite ist und mir zeigt, was ich sehen soll, dann sagt sie, die Bibel verbietet die Kontaktaufnahme mit Geistlichen. Das tut sie wohl auch irgendwo. Tja, so komme ich dann nicht weiter….

    Eigentlich habe ich wahrscheinlich schon den Fehler gemacht, mit ihr darüber zu sprechen. Denn sie ist fromm und glücklich, glaubt an Gott und Jesus und fürchtet den Tod nicht, wie sie mir mal sagte. Und nun komme ich und werfe alles ein bisschen durcheinander, ohne selbst zu wissen, was ich richtig glauben soll.

    Nuja, alles was ich nur will, ist dass sie nicht glaubt, der Teufel würde mich leiten.

    Verzeiht bitte den langen Text, war gerade so in Quasselstimmung. :o
     
  10. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.680
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Werbung:
    hallo diesue!
    schön rede dir die dinge, oder besser schreibe,dir alles von der
    seele. ich kann mir schon vorstellen, dass es als kind verwirrend
    ist so streng religiös erzogen zu werden, vor allem dieser stafende
    gott wird immer zitiert, oder weltuntergänge, dass kann einem schon
    zu schaffen machen. du scheinst mir noch jung zu sein, lese
    sei wachsam und höre auf deine innere stimme, die lügt nie.
    wenn deine mama für reinkaration nicht offen ist, kannst du es wohl
    auch nicht ändern,auch wenn du es gern würdest.
    du brauchst dich nicht davon abhalten zu lassen, dieses leben ist
    deines. du sollst es ausfüllen und am leben wachsen, und lernen.
    es gibt wirklich gute bücher über reinkaranation. auch hier im forum
    wirst du sicher einiges finden.du bist nicht allein mit diesem bewusstsein,
    als kind hast du es noch gewusst, erinnere dich.
    liebe grüsse
    donnergrau
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen