1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reinigung

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Alice1989, 6. Juni 2006.

  1. Alice1989

    Alice1989 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    Ich wollt mal nachfragen, wie ihr eure Karten "reinigt"?
    Da hat ja auch ziemlich jeder eine andere Methode, oder?

    viele liebe Grüße,
    Alice
     
  2. Gusti

    Gusti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.338
    Ort:
    Wien
    ich machs ganz verschieden.
    aber am meisten,also wenn ich das gefühl hab ich sollte meine karten reinigen,geb ich einfach einen bergkristall auf den kartenstapel.

    ganz selten reinige ich mit räucherwerk.
    am meisten wie gesagt mit steinen.
     
  3. Monique F.

    Monique F. Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    423
    Hi und guten Morgen!
    Ich mache das immer mit ganz leichen Ölen - Finde das funktioniert ganz super.

    Gustis Methode wende ich auch öfters an...

    LG Monique
     
  4. Naike

    Naike Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    235
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Ich reinige sie gar nicht, da eine "Verunreinigung" der Karten in meinen Augen nur eine Vorstellung ist. Im Kartenlege-Alltag habe ich noch nie Auswirkungen dieser Art beobachten können. Ich könnte mir aber vorstellen, daß allein der Glaube an eine Verunreinigung gewisse Probleme beim Legen verursachen könnte, die eine Behandlung sinnvoll machen.

    Liebe Grüße, Naike
     
  5. Monique F.

    Monique F. Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    423
    hi und guten morgen :)
    nunja, ich glaub das hängt damit zusammen, dass man bei fremdlegungen die energie des anderen aufnimmt. daher kann eine reinigung schon sehr sinnvoll sein, denn dann schleppt man den zusätzlichen ballast nicht mit sich rum ;)

    lg monique
     
  6. Naike

    Naike Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    235
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo Monique,

    Du mußt bedenken, daß die Existenz von sogenannter Fremdenergie nur ein gedankliches Konzept ist, das man für sich annehmen kann oder auch nicht. Ich kannte mal einen Mann, der davon überzeugt war, regelmäßig Opfer von "Energievampiren" zu sein. Nachdem er diese Idee abgelegt hatte, war der Spuk vorbei.
    Aber ich möchte nochmal betonen, solange man es so empfindet, daß die Karten in irgendeiner Weise verunreinigt sind, können Reinigungsmethoden sicher Abhilfe schaffen. Ich würde aber immer auch empfehlen, hinter diese Empfindungen zu schauen, denn evtl. kann man sich dadurch um eine Sorge erleichtern.

    Liebe Grüße, Naike
     
  7. Monique F.

    Monique F. Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    423
    Hi Naike,

    ja klar ist das ne Kopfsache :)

    Aber ich glaube das ist eine gute Methode, wenn man es für notwenig empfindet. Muss jeder selber draufkommen was und wie er möchte.

    Wie lange legst Du schon? Welches Deck?

    LG Monique
     
  8. Naike

    Naike Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    235
    Ort:
    NRW
    Bin schon als Teenager mit der Kartenlegerei in Berührung gekommen und habe mir in den folgenden Jahren nach und nach Tarot, Lenormand und Kipper erobert, letzteres ist noch Neuland für mich, mit den Lennies werde ich demnächst beraten, die liebe ich heiß und innig, und Tarot nutze ich nur gelegentlich für mich selbst, dazu brauche ich noch ordentlich Buchunterstützung, ist ja mega-vielfältig.
    Und was spricht Dich am meisten an?

    Grüßle, Naike
     
  9. Monique F.

    Monique F. Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    423
    Na das ist aber eh sehr vielfältig ;)

    Ja, ich habe mein erstes Tarot (Rider)-Set bereits in sehr jungem Alter bekommen...

    Hauptsächlich verwende ich die Rider, Crowley, Lennies und meine Feenkarten.

    Ja, ich liebe die Lennies auch.
    Wobei besser in die Tiefe kannst Du natürlich mit dem Tarot (bevorzugt Crowley) gehen. Da ist dann wirklich alles vorhanden. Angefangen von Symbolik, Nummerologie, Astrologie,....

    LG Monique
     
  10. Naike

    Naike Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    235
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Stimmt und dazu fallen mir auch noch die Großen Lenormands ein, die hatte ich eben völlig vergessen. Würde mal sagen, daß ein Leben zu ihrem Studium nicht ausreicht. :rolleyes: Aber sie allein schon zu betrachten, ist ihre Zeit wert!

    Noch mehr Grüßle, Naike
     

Diese Seite empfehlen