1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reinigung von Steinen..

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Insa81, 26. April 2009.

  1. Insa81

    Insa81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    wieviel Bergkristall- und Hämatit-Trommelsteine braucht man so im Schnitt zur Reinigung bzw. Auf- und Entladung von Edelsteinen???

    Und in was für einer Schale sollte das Ganze passieren?? Glas oder eher Holz (ich hab so überhaupt keine Ahnung, sorry)...

    Ich hab schon soo viel gelesen, aber möcht nun gern nochmal eure Meinungen und Erfahrungen dazu lesen...

    Und welches ist die beste Reinigung, wenn man einen Stein neu gekauft hat?? Also eine Komplett-Neu-Reinigung, meine ich.. (Hab mir heute noch einen Magnesit gekauft, denn ich möchte mir ein Heilwasser herstellen aus Bergkristall, rotem Jaspis und Magnesit... Nur dazu sollen die Steine absolut "sauber" sein..)

    Vielen Dank für eure Antworten,
    LG

    Insa
     
  2. indigochild

    indigochild Guest

    salzwasser (wobei auf dem glas liebe und dankbarkeit stehen sollte dann gehts schneller). für 24 stunden dann sollte alles weg sein. nicht zu empfehlen für .weiche.steine wie kalkzit und gips, speckstein usw.

    billiger und vielleicht(?) besser symbolkräfte kordulah falls dir das was sagt.
    die mandalas. hab das buch jedoch nicht nicht damit gearbeitet.aber damit geht die post ab :) .

    aufladen mit licht,sonne,mond,liebe, freie energie was du willst - geh nach deinem gefühl oder mit mandalas (wenn grad keine sonne da ist).

    kannst mir gern ne pn schreiben.

    baba.
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi

    Die Steine nicht ins Salzwasser legen! Ich lege die Steine auf eine Schüssel mit Salz, das genügt und hat denselben Effekt. Ansonsten laugen die Steine regelrecht aus. Mineralien werden rausgepuhlt usw. Meine Chalcedone habe ich so versaut. Gienger hat das mal geschrieben mit dem Salzwasser, das ist so das einzige, was er geschrieben hat und einfach nicht optimal ist.

    Tips zum Reinigen und Antworten auf deine Fragen:
    http://www.stefan-arens.de/sonstiges/edelsteine_reinigung.html

    Der Hämatit Haufen kann nicht gross genug sein, ich würde sagen, es geht problemlos, wenn man etwa die gleiche Menge hat (Hämatit und zu entladende Steine) - aber man sollte keinesfalls zu lange entladen, insbesondere wenn der Hämatit Haufen sehr gross ist (in der Masse).
    Ein Tag (24h) sollten generell okay sein, bei Salz würde ich bei kleineren Trommel-Steinen, die man entladen will, noch weniger (16h maximal) nehmen.

    Das Beste sind Amethyste.

    LG
    Stefan
     
  4. kiki42

    kiki42 Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    860
    Ort:
    Monschau
    Besser wie Iakchus hätte ich es nauch nicht schreiben können .
    Informativer Link !!

    LG kiki
     
  5. wegweiser

    wegweiser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    7
    hello! :)

    vergrab deine steine 4 tage in der erde! entweder im blumentopf oder noch besser im garten! nach den 4 tagen ist der stein von allem negativen entladen, und voll mit positivem aufgeladen!

    lg
     
  6. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.739
    Werbung:
    Das mit dem Vergraben klingt gut, aber im Garten darf ich die Steine in ein Sackerl geben, zwecks alle wieder finden? Oder in ein Tuch oder müssen die Steine direkt mit der Erde in Kontakt kommen.?????????????
    lg :confused:
     
  7. wegweiser

    wegweiser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    7
    hello!

    sollten direkt mit der erde in kontakt kommen!
    du musst sie nicht 20cm tief vergraben! ;)

    ein kleines loch genügt und wenn du als markierung einen kleinen ast hinein steckst findest du die steine garantiert wieder!

    ich hab noch nie eine "verloren" und hab schon so einige vergraben!!

    alle liebe :)
     
  8. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    3.739
    Na dein Wort in Gottes Ohr:D dann werd ich es mal versuchen.
    Hoffentlich knirscht dann mein Entschlackungswasser nicht so unter den Zähnen:rolleyes:
    danke
    schönes WOE
    :confused:
     
  9. magicia

    magicia Guest

    leute bitte um himmels willen - mineralien NIEMALS in salz und/oder salzwasser legen!!!!

    hab mir in meinen anfängen mal einen riesen bergkristall so stark beschädigt, dass es mir eine lehre war!!!!

    salz greift die mineralstruktur an, als salzwasser genauso wie als salz in trockenem zustand, weil es feuchtigkeit aufnimmt - luftfeuchte genügt!

    macht euch mal klar, wie im meer gestein nach kurzer zeit aussieht .....

    die beste reinigung geschieht nach wie vor unter fließendem wasser - wasserhahn tuts auch, wenn kein bach in der nähe ist. zweite möglichkeit über nacht in den kühlschrank, danach aufladen in der sonne oder ihr ladet ihn selber auf - je nach wissensstand

    eine schale mit kleinen hämatiten kann man ebenfalls als entladestation verwenden, auf einer großen bergkristallgruppe kann man auch recht gut aufladen

    mineralien NIE mit seife oder ähnlichem waschen, nur unter fließendem wasser, das könnt ihr auch handwarm einstellen, muss nicht eiskalt sein .....

    solltet ihr eine alaundruse ergattern - ist eh äußerst selten - bitte NICHT mit wasser in berührung kommen lassen, sie ist wasserlöslich!
     
  10. Lynojea

    Lynojea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Ich habe schon so unterschiedliches zur Reinigung und Pflege sowie Handhabung von Heilsteinen gelesen, dass ich als Laie gar nicht weiß, welcher Information mehr Glauben zu schenken ist. Daher frage ich mal, warum Ihr jeweils glaubt, dass das jeweils von Euch empfohlene Mittel das richtige ist.

    Ich besitze nämlich einen roten Jaspis in Herzform mit Silberöse (Kettenanhänger), den ich oft um den Hals trage oder an der Hose befestigt im Hosentäschchen oder so am Bein baumelnd und man sagte mir, Reinigung mit lauwarmen Wasser und in die Sonne legen, reiche. Aber ich weiß nicht, wie oft, wie lange...

    Eine wissbegierige und lernwillige und für Antworten dankbare Lynojea
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen