1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ReikilehrerIn gewechselt? Warum?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von celtic_dragon, 10. Juli 2006.

?

ReikilehrerIn gewechselt? Warum?

  1. Fehlende Sympathie?

    50,0%
  2. Zu geringe Informationen?

    37,5%
  3. Zu wenig Ansprache bei Fragen nach dem Kurs?

    37,5%
  1. celtic_dragon

    celtic_dragon Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    180
    Werbung:
    Hallo.
    Wollt mal fragen, was diejenigen dazu bewegt hat, ihre/n ReikilehrerIn zu wechseln.

    Mlg celtic_dragon
     
  2. Roter Baron

    Roter Baron Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    6.140
    Ort:
    Dort wo jeder willkommen ist
    hi,

    habe zwar den Reiki-Leher nicht gewechselt, kenne das aber aus dem Kampfsport den ich betreibe....:clown:

    Glaube jeder Mensch holt sich das von einem Leher was er braucht. Wenn er es hat, warum soll er bleiben?

    Niemand von uns sieht, was wer Anderer in uns sieht und was er sich holen will....

    Preis kann natürlich auch ein Grund sein...

    off topic:
    Mir hat mal wer erklärt, dass selbst Jesus es nicht geschafft hat "treue" Jünger um sich zu scharren. Also wundere Dich nicht, wenn Du verraten wirst von Deinen "Freunden" (Kursteilnehmern!?), wenn selbst Jesus es nicht geschafft hat, wie sollst es Du schaffen?

    g*

    :kuss1:
     
  3. Saluki

    Saluki Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Niedersachsen
    Mein Grund, nach dem 1. Grad zu wechseln war der, dass meine damalige Lehrerin nicht wie versprochen telefonisch zur Verfügung stand (sie wohnt weiter weg). Auf keinen Anruf (AB) hat sie sich gemeldet. Sowas nenne ich "Schüler im Regen stehen zu lassen" (sorry....)
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Ich hatte vorher mit ihr telefoniert und mich daraufhin angemeldet. Als ich eintraf, sassen 7 Teilnehmer und die Lehrerin in einem verrauchten stickicken Vorraum zu einer Privatwohnung.

    Die Einweihungen an sich fanden immmer zu zweit oder zu dritt in der Küche auf harten Holzstühlen statt - und meine damals beste Freundin war mir während der Einweihung viel zu nah - und ich hatte aber keine chance, weg zu rücken, weil eben nur 3 Stühle nebeneinander hin passten.

    Während wir dann aneinander übten machte sie die anderen Einweihungen. Und dnach durften wir alle 2 Wochen zu einem Reikitreff antreten. Wenn mal wer nicht auftauchte (ich wohnte damals 45 Min entfernt) wurden wir einem peinlichen Verhör unterzogen.

    Auf eine Frage, was ich tun könnte, wenn ich Knieschmerzen bekomme nach einer Behandlung meiner frisch knieoperierten Mutter bekam ich zur Antwort "du machst was falsch, halt dich an meine Vorgaben". Die Meisterin vom 2. Grad meinte auf die selbe Frage (diesmal einfach gestellt, um deren Antwort zu erfahren) mach dir ne Selbstbehandlung - ist ja klar, dass durch deine Bindung zur Mutter da leichter was übernommen wird, als bei Fremden.

    Und dann noch so *Kleinigkeiten* wie - wenn du mit Reiki weiter machen willst kannst du deine Steine gleich entsorgen - denn wenn Reiki, dann nur Reiki. Zu dieser Aussage war ihr Steinearband allerdings nicht stimmig für mich.
     
  5. Roter Baron

    Roter Baron Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    6.140
    Ort:
    Dort wo jeder willkommen ist
    @ChrisTina

    hi, warum hast Du Dich von der Tante einweihen lassen?

    g*

    :liebe1:
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Weil ich vor der ersten Einweihung nicht wußte, wies werden wird - und damals noch dachte, dass es so *gehört*. Wie es sein kann, wanns anders ist, hab ich dann eben erst nach dem Wechsel erfahren.
     
  7. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hi @ all,

    ich habe nach reiki 1 gewechselt:

    die lehrerin zwar zwar sehr nett, die einstimmung kraftvoll und gut, aber während des 2 tages seminares hat sie uns (wir waren zu zweit) stundenlang aus ihrem privatleben erzählt, ist ausgeschweift. wir wollten infos !!! lernen!!!

    zudem wurde dort geraucht, auch in dem raum, in dem eingeweiht wurde.
    (ich bin selbst raucherin ...)

    jetzt, wo ich selbst reiki lehre, weiß ich, was den unterschied ausmacht.

    meine 2. lehrerin, wo ich reiki 2 und den lehrer machte, war supernett, hat gut unterrichtet, viele infos weitergegeben, einweihung war toll !!!
    ABER sie hat angst vor mir !!!
    sie redet sich ein, dass von meiner mutter neg. schwingungen auf sie übergehen, ich das dann "bei ihr im raum lasse" ... etc.

    auch das finde ich nicht ok, eine reiki lehrerin muss mit vielen dingen umgehen können, zudem ich ihr erklärt habe, dass angst durchlässig macht.
    (sie hatte, so wie ich, mal panikattacken)

    bei einem tel. vor etwa einem halben jahr sagte sie zu mir, ich solle mich nicht wundern, wenn ich freundInnen verliere, das läge an dem, dass meine mutter durch mich wirke, und menschen in meinem umfeld zerstört ...

    nun ist null kontakt da.

    den lehrergrad habe ich dann auf eine empfehlung von lobkowitz hier in wien gemacht, dort "musste" ich stundenlang das einweihungsritual üben *gggg* ABER es hat sich bezahlt gemacht, ich kann das nun im schlaf, der tag dort war supernett; chemie hat gepasst.
    bezahlung war mehr als ok, denn ich habe ihr geld für etwas gegeben, was sie sich schon lange kaufen wollte !!!!!!!
    somit ist eine persönlich erinnerung an mich vorhanden! *winke zu tigerenterl*

    das sind meine erfahrungen :)
    gruß in die runde,
    die lila
     
  8. Castanea

    Castanea Guest

    Hallo,

    ich habe auch nach dem 1.Grad gewechselt.

    Damals war Reiki noch nicht so bekannt und es gab auch nicht so viele Lehrer wie heute - und ich wollte unbedingt so schnell wie möglich eingeweiht werden....

    Also fand ich eine Lehrerin, telefonierte mit ihr und machte einen Termin für die Einweihung aus.

    Als sie mir die Türe öffnete wäre ich am liebsten wieder umgekehrt - aber damals hatte ich nicht genug Mut dazu......

    Nunja es war eine Schnellabfertigung an einem Nachmittag, ausserdem erzählte sie mir lauter intime Details von anderen Einweihungen - was wohl wirklich niemanden etwas angeht....

    Kurzum mein Gefühl zu Beginn hat mich nicht getäuscht und ich hätte darauf hören sollen......

    alles Liebe
    castanea
     
  9. celtic_dragon

    celtic_dragon Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    180
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Das klingt sehr ergreifend- bei jeder bzw. jedem von euch.

    @lilaengel: die muss verrückt sein! wie kann die so über deine Mutter sprechen????
    Bin immer sehr ruhig, aber wenn man auf einen Menschen losgeht, den ich liebe, uhhhhhhhh.....da kann ich wild werden.:nudelwalk
    Wie hast du darauf reagiert? Wieso soll deine Mutter negatives übermitteln?

    mlg celtic_dragon
     
  10. celtic_dragon

    celtic_dragon Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    180
    Werbung:
    Noch was:
    Ich finde auch, dass es einen richtigen Seminarcharakter haben sollte- d.h.
    die Räumlichkeit soll sauber, ordentlich, gereinigt sein und die Möglichkeit gegeben sein zu LERNEN.
    Private Erlebnisse oder Erfahrungen kann man ja nachher bei einen Treffen noch immer austauschen- bei der Einweihung sollte man sich jedoch auf den Inhalt konzentrieren.
    Das wäre meine Meinung dazu.

    mlg celtic_dragon
     

Diese Seite empfehlen