1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reikidusche

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von mark1980, 24. Juli 2008.

  1. mark1980

    mark1980 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    77
    Werbung:
    ich wollte euch mitteilen, dass ich gerade meine erste Reikidusche installiert habe :banane:, nämlich über meinem kleinen "Altar" auf welchem meine Reikibox, ein Buddha, Räucherstäbchen und Kerzen stehen.
    und was soll ich sagen, es fühlt sich sehr gut an.

    habt ihr auch schon Reikiduschen erstellt und wie geht ihr dabei genau vor. ich hab diese nach den unterlagen installiert, wobei aber auch mein lehrer sagte die technik sei nicht dringend vorgeschrieben. gerade deshalb würde mich eure vorgehnesweise interessieren.

    lg mark
     
  2. Esoterik

    Esoterik Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Wo die Sonne aufgeht
    hallo mark,

    kannst du mir bitte erklären, wie man eine reikidusche "installiert" und wie die reikibox funktioniert?
    das wäre ganz lieb.

    ich bin in reiki eingeweiht hab allerdings keine infos bezüglich dusche und box.

    danke im voraus
    alles liebe
    esoterik :grouphug:
     
  3. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    Reikidusche gibt es erst im 2. und 3. Grad (es gibt da zwei unterschiedliche Varianten, die nichts miteinander zu tun haben, nur zufällig gleich genannt werden). Hast Du schon 2. oder 3. Grad? Dann erklär ich die auch noch.

    Die Box ist dann für jeden Reikianer ausführbar. Du schreibst Anliegen auf einen Zettel (meine Jobsuche oder meine Mittelohrentzündung usw.) und sammelst diese in einer Dose. Dann legst Du der Dose die Hände auf. Der Vorteil: Du kannst mehrere Sachen gleichzeitig mit Energie beschicken.

    Beachten solltest Du bei der Formulierung dann, dass Du keine Ziele vorgibst, denn mit Reiki kannst Du nichts manipulieren, die Energie untersützt nur natürlich Prozesse. Schlichtes Beispiel: Dein Auto ist kaputt. Du kannst Dir damit kein neues Auto herbeizaubern, vielleicht tut sich Dir eine neue Möglichkeit auf, Geld aufzutreiben. Vielleicht lernst Du jemanden kennen, mit dem Du zur Arbeit fahren kannst. Vielleicht entdeckst Du ganz neuen Spaß am Radfahren. All das kann auch ohne Reiki passieren, die Energie erschafft diese Möglichkeiten nicht, sie lenkt Dich nur harmonisch das richtige zu finden und zu wählen.

    Liebe Grüße :blume::blume:
     
  4. Esoterik

    Esoterik Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Wo die Sonne aufgeht
    hallo eselsohr,

    danke für deine rasche antwort.
    ich habe den 2. und den 3. grad.

    die reikibox ist eine tolle idee. das werd ich auf alle fälle heut noch machen.

    eine paar fragen hab ich noch:

    darf ich für jemand anderen (meine familie) zettel in die box geben, ohne dass das die person es weiss? oder ist es so wie bei der fernbehandlung, dass man das einverständnis des anderen benötigt?

    lässt man die zettel so lange in der box bis es sozusagen "erledigt" ist oder sollten diese nur eine gewisse zeit darin bleiben?

    schickt man täglich energie auf die box bzw. nimmt sie in die hand oder ist das nur einmal notwendig?

    danke vorab
    esoterik:grouphug:
     
  5. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    wenn Du schon Fernreiki kannst, kannst Du damit die Box auch beschicken. Oder eben Hände direkt auflegen. Die Energie fließt solange Du die Hände auflegst oder Fernreiki schickst.

    Andere Leute bitte nicht ungefragt reinlegen. Da wäre die Box wie eine Fernbehandlung. Immer darauf achten, ob die Energie gut vertragen wird.

    Und warum willst Du auf die Lorbeeren verzichten? Das sollen die Menschen doch ruhig erfahren, woher die Veränderungen kommen. (Also gerade am Anfang war das für mich wichtig, genau zu erfahren, wie und was sich verändert hat. Mittlerweile weiß ich einfach, es wird schon passieren, was passieren soll. Ich frage immer nach, ob es gut tut und erinnere dann mal daran, dass ich auch aufhören kann, aber Erfolgsgeschichten „erzwinge“ ich nicht mehr.)

    Zeitraum: wie Du möchtest. Ich schreibe immer ein Datum drauf. Irgendwann fliegen sie dann auch wieder raus. Man kann dann noch mal gucken, was sich seitdem verändert hat. Oder man nimmt eine nächst größere Pralinenschachtel und isst sie leer, dann können alle Zettel einfach umziehen. Das geht auch.

    Lichtdusche 2. Grad, trägt auch den Namen „Kraftplatz einrichten“. Man tut das, was man für eine Fernübertragung gelernt hat, zeichnet die Symbole HS, CR, „für diesen Ort“, CR. Also, Du zeichnest die Symbole, machst dann aber keine befristete Übertragung, sondern bestimmst einfach nur, dass an dem und dem Ort jetzt die Energie fließen soll.

    Auch hier wieder wichtig: ist es Dein Zimmer, mach was Du willst. Nutzen auch andere den Raum, nimm bitte auf sie Rücksicht. Manche wollen das nicht, weil sie „Esoquatsch“ ablehnen, andere vertragen nicht unbegrenzt viel Energie, weil ihre Gesundheit das nicht zulässt.

    Wenn Du willst, kannst Du natürlich auch die Reikibox als Kraftplatz einrichten. Aber da wäre ich zurückhaltend, besonders wenn andere Leute auch ihre Anliegen drin haben. Dem einen oder anderen könnte das dann vielleicht zu viel werden.

    Lichtdusche 3. Grad, trägt auch den Namen „verstärkende Einstimmung“ oder „Booster“. Es handelt sich hierbei um ein Ritual, dass fast einer echten Einweihung entspricht und auch erst mal dieselbe Wirkung wie eine Einweihung hat. Aber die Verbindung zur Energie wird nicht dauerhaft hergestellt, nach einiger Zeit, meist so um eine Woche, vergeht es wieder. Das Ritual gibt es dann für jeden Grad extra.

    Manche lehnen das ganz ab. Manche machen so was nur für Leute, die schon eingeweiht sind. Manche machen das auch, um neuen Leuten mal ein Gefühl für Reiki zu geben, so dass diese dann mal ne Woche Probereikianer sind.

    Das Ritual ist so verschieden, wie die unterschiedlichen Einweihungsstile. Kann ich eigentlich nicht beschreiben, fällt mir so auf, ist zu kompliziert.

    Allerdings gibt es da auch wieder einen Ausweg, der das ganze auch für jedermann öffnet. Das schreibe ich jetzt nur, weil ich es so gelesen habe, ich habe es nicht ausprobiert, da ich halt schon mehrere Grade hatte, als ich es gelesen habe. Es soll möglich sein, eine verstärkende Einstimmung zu bekommen, wenn man sein höheres Selbst einfach darum bittet. Egal, ob man überhaupt eingeweiht ist. Versuch es einfach mal, versprechen kann ich nichts, da mir die eigene Erfahrung fehlt. Klingt aber nicht unlogisch, warum soll es nicht funktionieren.

    Und natürlich kann man auch die Reikibox mal verstärkt einstimmen.

    Liebe Grüße :banane:
     
  6. mark1980

    mark1980 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    77
    Werbung:
    lieben Dank, Eselsohr!
    du hast mir die Antworten so schön abgenommen, da brauch ich eigentlich gar nix mehr hinzufügen.
    Aber es würde mich dennoch interessieren, wenn ihr eure Erfahrung mit der Reikidusche ein wenig schildern könntet. Danke LG
     
  7. Esoterik

    Esoterik Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Wo die Sonne aufgeht
    hallo eselsohr,

    danke für deine ausführliche beschreibung.

    ich hab eine kleine holztruhe zu hause, die werde ich als reikibox verwenden.
    dann ist mir noch die idee gekommen, dass ich eine reikidusche über der eingangstür installieren könnte. so hat dann jeder, der unser haus betritt, etwas davon.

    ich freue mich schon und werde euch meine erfahrungen berichten.

    alles liebe
    esoterik:grouphug:
     
  8. olibanum

    olibanum Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    189
    Ort:
    berlin
    hallöchen mark,

    dir reikidusche habe ich auch ausprobiert und muss sagen es ist schon toll- habe auf unserem balkon überall pfalnzen stehn , he man hat kaum platz zum sitzen:D

    zumindest habe ich an jede seite des balkons eine reikidusche erstellt und in der mitte für meine bessere hälfte und unsere katzen! wir genießen dies sehr und es blüht alle fabelhaft:D

    jedoch verschwindet die wirkung auch wieder, denke es kommt aber auch darauf an wie lange man reiki auf die dusche schickt...........................


    @ eselsohr- noch was zur box.

    warum keine endbilder reinsetzen ich meine man soll doch positive affirmationen verwenden und diese spiegeln ja den gewünschten endstand eines wunsches. und reiki fließt doch auch immer nur zum höchsten wohle formuliert oder nicht------oder???!!!!!!!!

    @ MARK

    find das thema zwecks der dusche auch interessant ich habe das auch noch an mehrern plätzen gemacht, ich glaube man kann es ja auch zeitlich festlegen und dann reiki schicken oder. dann weiß man genauer wie lange eine dusche hält- was meinst?

    freu mich auch auf weitere erfahrungen zum thema dusche:)
     
  9. mark1980

    mark1980 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Beiträge:
    77
    Ich habe es noch nicht versucht, aber es ist sicher möglich beim Installieren der Dusche eine fixe Zeitspanne bzw. Wirkungsdauer einzugeben. Danach einfach wieder neu installieren.
    Werde ich ausprobieren!
    LG Mark :D
     
  10. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Hallo Olibanum,

    warum keine „Endbilder“ in der Box? Also, das Wort gefällt mir, habe ich so noch nie gehört. Natürlich ist es nicht verboten, das zu tun.

    Ich meine bloß, man soll nicht die Möglichkeiten einschränken. Als sich selbst beschränkender Mensch habe ich sowieso meine Grenzen, die nur schwer zu knacken sind (Morgen kommt der strahlende Prinz, groß, schlank, blond, blauäugig, ja, und wenn dann der kleine Dicke von nebenan, der schon lange in mich verknallt ist, mal ein paar nette Worte sagt, höre ich das nicht mal……).

    Mein Vorschlag geht mehr in die Richtung sich bewusst für alle Möglichkeiten zu öffnen. Indem ich mich in dieser Haltung übe, hoffe ich einfach, dass ich die Glücksmomente des Lebens leichter erkenne und sie auch leben kann, statt zu schmollen, dass es schon wieder alles anders gekommen ist. (Bei mir sind solche Übungen sehr nötig, weil ich immer sehr halsstarrig meine Vorstellungen verfolge, null Gelassenheit.)

    Endbilder sind also auch gut und keinesfalls verkehrt. Mache es einfach mal so und mal so und guck, ob sich ein Unterschied ergibt.

    Liebe Grüße :rolleyes::rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen