1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reikibehandlung gefährlich?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Lichtkind09, 22. April 2010.

  1. Lichtkind09

    Lichtkind09 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich arbeite seit 2 1/2 Jahren mit Reiki. Ich habe den 2. Grad.
    Ich habe eine Grossmutter, welche eine seltene Neurologischeerkrankung hat. Diese ist vor ein paar Jahren ausgebrochen. Nun ist Sie völlig gelähmt kann nur noch einen Arm bewegen und nicht mehr sprechen und auch das Essen fällt ihr immer wie schwerer..sie kümmert langsam vor sich hin. Was das schlimmste ist ihr Verstand ist noch völlig normal
    Nun meine Frage. Ich möchte sie gerne behandeln.
    Kann dies in einem so schweren Gesundheitszustand gefährlich sein. ich habe Angst, dass es plötzlich schlimmer wird oder sie gar stirbt.
    Was meint ihr dazu? Ihr Mann scheint sehr offen zu sein und möchte Alles versuchen damit es ihr besser geht,

    Vielen Dank für eure Antworten. :)

    lg
     
  2. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Wenn die Patientin sich nicht mehr äußern kann, mußt Du sehr genau darauf achten, ob es ihr damit besser geht.

    Deine Bedenken sind richtig, aber nicht in jedem Fall kommt das Problem zum Tragen. Für jede Krankheit in jeder Schwere gilt: dem einen hilft dies, dem anderen das.

    Es kommt wirklich vor, dass Menschen vom Handauflegen in eine gesundheitliche Krise kommen, während andere mit denselben Symptomen nur und ausschließlich positives erleben.

    Ich hatte eine Freundin mit schwerer Leberzirrhose, der tat jede Behandlung supergut. Trotzdem ist sie mittlerweile an ihrer Krankheit verstorben. Mir geht es eigentlich gar nicht so schlecht, aber ich vertrage nur begrenzte Mengen an Energie, sonst habe ich eher unter Verschlimmerungen zu leiden.

    Man kann das nicht pauschal beantworten. Jeder Mensch reagiert anders.
     
  3. Kaamil

    Kaamil Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    65
    Ort:
    ZürcherOberland
    Ist ab einer gewissen Heftikeit, auswegslosigkeit einer Krankheit den eine Verschlechterung mit Todesfolge denn auch wirklich schlimm? Oder ist genau das die erwünschte Erlösung von den Schmerzen, die (heimlich vom Patienten) erwünschte "Heilung"?;)
     
  4. sarahlie

    sarahlie Guest

    Was ist das denn? hat man Angst vor Verschlimmerungen? was eigentlich heißt das viele Blockaden gehen und man es Positiv annehmen soll.

    Ich würde nie mit Reiki an so was dran gehen (aber wenns nicht anders geht, ok) sondern mit der Gottes Energie, wenn die Frau es möchte würde ich es sofort tun. Denn Töten tut es mit Sicherheit niemanden, wenn jemand stirbt dann bestimmt nicht weil er mit Heilenergie behandelt wurde.Und zu alledem wäre dieser Mensch eh gestorben weil die Zeit da war.
    Mit Angst würde ich dir eh nicht empfehlen irgendwas aufzulegen.
    Mach dich frei von der Angst.
    Dann kannst du ihr auch helfen.
     
  5. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    reiki ist gottes energie nur mit einem anderen namen..
    reiki ist nicht gefährlich.. reiki ist eigenintelligent und wenn du ohne absicht reiki gibts, wird das einterten, was das ebste ist.. unabhöngig von deien vorstellungen
    alles liebe
    thomas
     
  6. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Die Großzügigkeit mit der hier Leute den Tod anbieten ist erschreckend. Reiki ist keine Sterbehilfe.

    Meine Freundin ist auch nicht an Reiki gestorben, sondern an ihrer Krankheit. Obwohl ihr Reiki so gut getan hat, war der Verlauf (über Jahre) letztlich tödlich.

    Es geht um die Möglichkeit einer erheblichen Verbesserung des Befindens, wenn es gut angenommen wird. Oder eben um die Möglichkeit einer erheblichen Verschlechterung, wenn das Körpersystem es nicht mehr annehmen kann.

    Und deshalb muß man gerade bei einem Patienten, der sich nicht mehr äußert, genau beobachten.

    Die zugeführte Lebenskraft wird so gut wie immer das Leben noch mal verlängern. In glücklichen Fällen um Monate oder sogar Jahre. In weniger auffälligen nur um Tage.

    Die Kraft wirkt immer. Und dabei ist es dann auch egal, ob das subjektive Befinden des Patienten sich bessert oder verschlechtert. Dann leidet er eben noch ein paar Tage mehr, wenn der Behandler sich darauf versteift, dass er für die Energieanwendung keine Verantwortung zu übernehmen braucht.

    Heilungsabläufe sind kompliziert. Ohne umfassende Ausbildung kann man immer nur vorsichtig sein.

    Reiki kann sehr sehr wohltuend sein. Es kann aber ebenso gut auch das Gegenteil für den Patienten bedeuten. Reiki ist nur ein Heilweg unter vielen.
     
  7. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    reiki ist kein heilweg sondern energie..
    die kommt aus dem licht und führt ins licht..
    dei erstverschlechterungen muß man sich gründlcih energetisch anscahuen.. woher sie kommen udn was sie bewirken wollen..
     
  8. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Richtig, Heilreaktionen und Verschlimmerungen muß man anschauen.

    Und wenn der Kranke selbst nicht mehr souverän wählen kann, ob er sich solch einem Prozeß stellen möchte, oder ob er nur seine Ruhe haben möchte, muß man gut beobachten und im Falle einer Verschlechterung abbrechen.

    Der Behandler muß einfach nur bewusst wahrnehmen und die Erkenntnis zulassen, dass auch Reiki nicht immer „glatt“ geht.

    Jede Heilform hat Möglichkeiten und Schwächen.
     
  9. RonS

    RonS Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    816
    Ort:
    Brandenburg
    .. mit der Ausnahme von Krebserkrankungen kann man immer energetisch Behandeln.. (m.p.E. )für diejenigen die unsicher sind empfehle ich als Anregung das "Original Reiki Handbuch der Dr. Usui, Hrsg. A.Petter " als Anregung... den Rest überlässt man dann seiner Intuition... das was hier über Reaktionen geschrieben wurde ist richtig :) ähm das heisst auch meine Erfahrung :))

    lg
     
  10. sarahlie

    sarahlie Guest

    Werbung:
    Reiki ist für mich Reiki, die Schwingung zur Gottes Energie ist für mich ganz anders, sicher die gleiche Quelle, aber eben von der Schwingung her nicht so hoch wie die reine Gottes Energie.
    Ich habe mit Reiki gearbeitet vor 3 Jahren und kann dazu eben meine Erfahrung sagen, mit Reiki habe ich kaum was bewirkt, aber mit der reinen Gottes Energie habe ich schon sehr viel bewirkt.
    Aber jeder sieht es anders. Was ja ok ist
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen