1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von cogola, 14. Januar 2005.

  1. cogola

    cogola Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    hab jetzt mal ne frage, da es hier schon so viele threats gibt und ich nicht weis wo ich zu lesen anfangen soll, und zwar wäre es echt toll wenn ihr mir mal so allgemein sagen könntet was Reiki genau ist!

    mit chakren hab ich mich schon beschäftigt und auch ein paar bücher zuhause! (hat ja mit reiki zu tun, oder bin ich da falsch informiert?!)

    lg, und danke schon mal :zauberer1
     
  2. Nebel

    Nebel Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
    Hallo,

    hier eine (meine) Kurzerklärung: Reiki ist universelle Lebensenergie.
    Im Usui System des Reiki wird heilende Energie durch das Auflegen der Hände, spontan und ohne Konzentration, dem eigenen oder einem anderen Körper zugeführt.
    Reiki fördert die Selbstheilung, kräftigt Körper, Geist und Seele, löst Blockadenauf, reinigt von Giften, gleicht die Kraftzentren (Chakren) aus und stellt die Harmonie wieder her.
    Jeder der Gesundung sucht oder bringen möchte, kann selbst Reiki-Kanal werden.
    Reiki bringt ins Gleichgewicht, nimmt Einfluß auf die mentale, emotionale, physische und spirituelle Ebene und kann viele Beschwerden lindern.Das spirituelle Wachstum wird gefördert.

    So, hab ich´s in meinen Flyer geschrieben, hoffentlich kannst du damit was anfangen.

    Alles Liebe Nebel
     
  3. Herby

    Herby Guest

    Reiki ist universelle Energie, die es überall und kostenlos gibt, mit der aber skrupellose Menschen eine Menge Geld machen in dem sie diese Energie, Ausbildungen und Einweihungen zu angeblichen Reiki-Heilern zu halsbrecherischen Preisen an leichtgläubige Naive steuerfrei verkaufen.
     
  4. Castanea

    Castanea Guest

    Reiki ist universelle Lebensenergie und jeder Mensch hat eigentlich diese Kraft in sich, wir haben nur verlernt sie zu nutzen. Bei einer Reikieinweihung werden die Kanäle dafür wieder geöffnet.
    Wenn du ein kleines Kind beobachtest, dann weißt du wie sich das anfühlt wenn ein Mensch in der Reikienergie lebt. Ein Kind ist erfüllt von vibrierender Spontanität, es schwingt mit den Energien welches es jeweils erlebt. Es bietet den Energien keinen Widerstand und ist durchlässig für den Augenblick. Erwachsene mit einer sogenannten Persönlichkeit haben die Fähigkeit weitgehend verloren, mit dem zu schwingen was ist.

    Ein Reikigrad ist nur ein erster Schritt - eine bewußte Hinwendung zur Energie der Quelle, wieder wie ein Kind zu werden, im energetischen Sinne, aber dabei mit der Bewußtheit eines Erwachsenen ausgestattet zu sein ist ein Prozeß, eine Herausforderung.

    An erster Stelle steht die Selbstheilung, erst dann ist es möglich ein starker und geklärter Kanal zu sein, der anderen Menschen dient.

    Reiki kann uns helfen zum Ganz und Heilsein zurückzufinden. Es ist keine Methode sondern ein Weg, der uns immer mehr in die Selbstliebe und damit auch zur Erleuchtung führen kann, wenn wir bereit sind alte Muster und beschränkende Glaubenssätze loszulassen und damit unseren ureigensten Heilkanal zu reinigen.

    Reiki fördert die natürliche Selbstheilung, vitalisiert Körper und Geist, wirkt auf allen Ebenen, gleicht den Energiehaushalt aus, löst Blockaden und fördert die totale Entspannung, passt sich dem natürlichen Bedarf des Empfängers an, ist auch bei Tieren und Pflanzen sehr wirksam, fließt unbegrenzt.

    lg
    Castanea
     
  5. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    schön langsam ist es sehr ärgerlich, daß hier leute, die reiki gegen geld anbieten, andauernd beschimpft werden!
    es ist nicht verwerflich, reiki als beruf auszuüben..die "rechtfertigungen" dafür könt ihr im forum überall lesen, da hier in fast jedem beitrag diese leidige thema angesprochen wird!
    wer freude hat an unverbindlichen dubiosen ferneinweihungen kanns ja machen, und wer sein geld lieber für andere sachen ausgibt, als für eine verantwortungsvolle solide ausbildung, kanns auch tun. aber diese ewigen tiraden, daß wir alle skrupellos etc sind, ner
    ven gewaltig..
    wenn jemand den beruf des reiki-lehrers ernst nimmt, beaibt wenig zeit für andere tätigkeiten.. udn ich halte es für besser, dies tätigkeit wirklich hingebungsvoll auszuüben, als so nebenei schnell..
    daß ärzte, masseure priester etc geld nehmen, stört euch auch nicht; ihr erwartet von keinem schiatsu therapeuten, daß er euch umsonst behandelt..warum also von uns?
    wir werden nicht für die reiki-energie bezahlt, sonder für die zeit, den materialaufwand etc..
    wenn wir zwei tage einen kurs leiten, mit unterlagen etc is das nichts wert? dann laßt es, wenn ihr euer geld lieber für andere dinge ausgebt....ach ja ich vergaß es gibt ja die ferneinweihungen..
    daß es schwarze schafe gibt, die von geldgier geleitet werden, bestreite ich nicht; das ist schlimm.. aber mit diesen unqualifizierten anwürfen andauernd hier konfrontioert zu werden, ist schon lästig und ärgerlich..
    geld ist nicht der einzige energieausgleich aber einer..und wie sich das lehrer und schüler unetereinander ausmachen, geht euch einfach nichts an..
     
  6. Panax

    Panax Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2004
    Beiträge:
    129
    Werbung:
    getreide ist ein geschenk gottes, doch skrupelose menschen ernten, mahlen und machen brot, das sie an leichtgläubige, hungrige schamfrei verkaufen ...

    wasser ist ein geschenk der erde, aber skrupelose menschen haben brunnen gegraben, wasser aufbereitet und gereinigt, leitungung bis zu deiner wohnung verlegt, und verlangen von leichtgläubigen, durstigen menschen eine menge geld ...


    ...
     
  7. Nebel

    Nebel Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
    Hallo Herby,

    ich schließe mich hier gleich den Worten von Lobkowitz und Panax an.

    Hatte gar nicht daran gedacht mit meinen Worten so viel Ärger bei jemandem auszulösen. Was will dir dieser Ärger wohl zeigen???

    Ich unterrichte gern Reiki, ich glaub ich mach es sogar gut und ich bin weder skrupellos, noch geldgierig, noch arbeite ich steuerfrei, :rolleyes:
    ich versteuere meine Einnahmen und ich verdiene sie mir redlich!!!
    Bezahlen lässt sich Reiki nicht, wohl aber der Einsatz an Zeit und Materialien den ich bringe. Ich nehme keine halsbrecherischen Preise, sondern biete meine Kurse sehr günstig an, denn ich finde es wunderbar wenn es immer mehr Reikianer auf dieser Welt gibt und ich denke am Geld sollte eine Reikiausbildung nie scheitern. Ganz Wichtig ist mir, meine Schüler sind weder leichtgläubig noch naiv, sondern sehr liebe, umsichtige, überlegte, wunderbare Menschen.

    Schwarze Schafe gibts überall, leider auch beim Reiki, aber weil ein Koch sein Essen angebrannt anbietet prügelst du auch nicht auf alle Köche ein, oder?

    Mich würd eine Antwort von dir sehr interessieren.

    Was machen diese Antworten eigentlich mit dir Cogola?
    Alles Liebe Nebel
     
  8. mucki1

    mucki1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    14
    Hallo Ihr Lieben,
    mir stösst da etwas ganz anderes sauer auf - wieso entsteht diese Diskussion eigentlich immer wieder. Auch kostenlose Einweihungen, egal ob Ferneinweihung oder persönlich, können seriös sein. Es hängt doch nur von der Grundeinstellung des Lehrers ab - und davon, ob er das Geld zum Leben braucht, resp. sein Leben ganz dem Reiki widmet, oder nicht.
    Ich habe die Reiki-Einweihungen geschenkt bekommen und habe mich bei meinen Lehrern immer behütet gefühlt und tue das auch jetzt noch. Das Schicksal hat uns nun mal zusammen geführt.
    Dagegen, Geld für Reiki zu nehmen, ist meiner Meinung nach nichts einzuwenden - solange man dabei menschlich bleibt. Einen Menschen abzuweisen, nur weil er nicht das nötige Kleingeld besitzt, finde ich allerdings nicht ok - aber das muss jeder für sich entscheiden, wie weit er die Botschaft des Reiki verinnerlicht hat -und ob er das mit sich selbst vereinbaren kann.
    In diesem Sinne, alles Liebe,
    Pats
     
  9. Horus2004

    Horus2004 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Köln
    Ganz schön hochmütig!!! Mit welchem Recht werden hier Lehrer,
    die Ferneinweihungen anbieten, als Pfuscher oder unseriös bezeichnet?
    Und wieso "dubios" und "unverbindlich"????
    Sie brauchen keine teuren Seminarräume, die Unterlagen liegen vor,
    also wird wohl nur die reine Arbeitszeit bezahlt!
    Meist werden dabei neue, gechannelte Reikiformen abgeboten,
    die von den etablierten Usuilehrern zumindest ignoriert werden!
    Über Preise kann man diskutieren, aber letztendlich entscheidet
    jeder Schüler selbst, ob er die Preise akzeptiert oder nicht.
    Eine weitere Diskussion ist hier wirklich überflüssig!!

    Viele Grüsse,

    Horus
     
  10. Lynx

    Lynx Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Himberg
    Werbung:
    Hallo Lobkowitz!
    Ich bin zwar kein Reikilehrer, hab jedoch mit Energien und Menschen zu tun. Ich darf sie ein Stück in ihrem Leben begleiten und bin sehr glücklich, wenn ich die Veränderungen erkennen kann. Ich stell immer die Frage "warum" ist jemand so oder so und erforsche dann aus dem Unterbewusstsein den Hintergrund. Das zu mir.

    Du hast komplett recht. Wer kann bestimmen, ob jemand Geld dafür verlangt. Das ist ja vorher schon abgesprochen. ICh möchte nur zu gern wissen, ob die ganzen Moralkritiker schon einmal wirklich Menschen geholfen haben. Ist es nicht moralisch richtiger einen fairen Preis zu verlangen und dem Klienten wirklich Hilfe anzubieten.

    Wenn jemand in seinem Leben wirklich etwas verändern möchte und nicht bereit ist etwas zu bezahlen oder eine geisse Wegstrecke in Kauf zu nehmen, sollte man sich sofort die Frage stellen, ob der jenige überhaupt bereit ist etwas zu verändern. Würde die Veränderung füher kommen nur weil die Sitzung kostenlos ist?

    Die ganze Problematik ensteht immer wieder durch unseriöse Leute (auf Messen, Fernseher,...) die alle anderen in schlechtes Licht rücken.

    Man sollte doch nicht Vertragsbedingungen ohne Resultat lesen.

    Lynx
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen