1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki - wie viel freier Wille muss sein?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 28. Januar 2015.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namaste,

    in der vorherigen Diskussion kamen wir auf den freien Willen zu sprechen.
    Im Allgemeinen gilt ja, dass man niemandem Reiki schicken darf, ohne sein "Ok" eingeholt zu haben.
    Nun, ich bin zwar kein Jurist, liebe aber die Rechtswissenschaft.
    Da gibt es ja bei Gerichten die Möglichkeit z.B. bei Verstorbenen mutmaßend den freien Willen des Verstorbenen zu ermitteln.
    Wie würde eine solche Anwendung bei Reiki aussehen?
    Ich habe auch meine Probleme damit, jemanden einfach so Reiki zu schicken bzw. Symbolarbeit zu betreiben.
    Aber gibt es diese Ausnahmen?
    Wie sieht es aus, bei einem der gerade am durchdrehen ist und ein Messer in der Hand hält? Mit Reiki beruhigen oder nicht?
    Oder, ein Baby das Bauchweh hat? Dieser kann ja seinen freien Willen noch nicht äußern.
    Oder aber eine stark Depressive die nicht mehr klar denken kann.

    Also freue mich auf konstruktive Auseinandersetzung.
     
  2. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.795
    Also ich sehe das nicht als problematischer als jemandem ohne dessen Wissen gute Wünsche, Segen, eine Lichtvisualisation etc zu schicken.
     
  3. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Ich glaube es gibt schon eine hauchdünne Grenze zwischen dem und Reiki.
    Ich glaube jemanden Wünsche zu schicken ist anders als, wenn ich meinen Vater mit dem Mentalsymbol dementsprechend "behandle" dass er mir Geld schenkt?!
     
  4. Venja

    Venja Guest

    das ist alles viel zu verkopft. Welches Konstrukt möchtest Du, was dir ein gutes Gefühl gibt, einzugreifen?

    Frage doch deine Seele, deine Intuition: ist das, was ich tun möchte, wirklich aus dem Herzen, oder will ich manipulieren?!

    Das ist die Frage. Ist es stimmig, gibt es kein Konstrukt, was darüber steht. Ist es unwahr, gibt es kein Konstrukt, was das aufwerten könnte.
     
  5. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Für mich kein Problem, aber Allgemein leichter gesagt als getan.
    Ich kenne Menschen die fühlen sich gut bei Manipulation.
     
  6. Venja

    Venja Guest

    Werbung:
    gut, dann unterscheide die Qualitäten und entscheide dein Handeln.
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Hm, ich würde die Grenze da variabel ziehen. Ein Arbeitsort zum Beispiel "gehört" zwar wem, aber wenn man jetzt dazu neigt, die eigenen Arbeitsorte spirituell zu betrachten und den Dunst dort meint beseitigen zu müssen - nun ja es gibt halt nicht immer eine Einzelperson, die fragt, manchmal muß der Dreck einfach weg.

    Daß dann die Personen, die dann in den gesäuberten Orten ebenfalls eine Portion Reinigung erfahren würden, das muß man wohl in Kauf nehmen können.

    Und: stets ist es ja erlaubt, sich selber Reiki zu geben. Und man selber ist ja nunmal nicht von der Umgebung getrennt existierend. Beispiel meine Mutter: sie lebt zum Teil in mir, ich habe ein inneres Bild von mir. Wenn ich jetzt meine Beziehung zu meiner Mutter verändern will, daß ich meiner inneren Mutter natürlich Reiki geben. Ist ja schließlich nicht die reale. Aber: dadurch daß ich meiner inneren Mutter Reiki gebe muß ich dann wohl in Kauf nehmen können, daß auch meine reale Mutter eine Portion Reiki abbekommen wird. (Ähnliches könnte in Notsituationen ja auch beim Chef erlaubt sein, ich kann das aber nicht beurteilen.)
     
  8. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Man kann auch völlig aus dem Herzen heraus und gut gemeint Reiki schicken und den anderen ungefragt damit zwangsbeglücken, ohne dass der das will.

    Finde ich ehrlich gesagt ziemlich daneben. Das ist doch wohl das Mindeste, das man den Empfänger zuerst fragt und nicht einfach überstülpt.:rolleyes:
     
    GrauerWolf und Ahorn gefällt das.
  9. Venja

    Venja Guest

    das kann man nicht.
     
    farnblüte gefällt das.
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Würde ich auch so sehen. Da kannst Du schicken was Du willst, das bleibt alles im Reich der eigenen Illusionen gefangen.

    Nicht jedes Gefährt ist für jeden Inhalt geeignet. Schließlich kann man mit einem Kleinwagen auch schlecht eine ausgewachsene Kuh transportieren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen