1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

reiki wer arbeitet damit ?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von zadorra125, 1. Februar 2007.

  1. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    ich arbeite mit reiki, ich bin in der meisterausbildung.
    wie ist es mit euch ? arbeitet ihr auch mit reiki ? was fühlt oder seht ihr bei einer behandlung ? oder hattet ihr mal eine reikibehandlung ?
    was habt ihr mit reiki erlebt ?
    liebe grüsse pia :liebe1:
     
  2. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema verschoben***

    LG Ninja
     
  3. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    ich habe gestern einen mann behandelt den ich nicht kannte. hinter her hatten wir ein gespräch. ich sah bei ihm seine eltern, und auch die farbe rot.
    ich fragte ihn, ob er das leben seiner eltern, der wertigkeit lebt. er sagte mir das man seine eltern sehr ausnützte, und das er das auch hat.
    er wollte das ändern!
    was erlebt ihr?????:liebe1:
    liebe grüsse pia
     
  4. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    liebe pia,

    ich behandel seit langer zeit; allerdings hat sich im lauf der jahre eine mischung aus reiki, gold-reiki, helarias licht und engelenergie ergeben.

    wenn ich behandel, denke ich nichts. ich lasse tun.
    ich bin lediglich kanal.
    und bitte gott, durch mich zu wirken.

    ich bekomme viele bilder, sehe krankheiten, spüre, wo etwas nicht stimmig ist.
    es ist dann an mir, beim nachgespräch zu unterscheiden, wem kann ich ALLES sagen,bzw wie formuliere ich meine worte.

    direkt sage ich im prinzip nur das, was ich - ähnlich einem channel - als botschaft, als durchsage für den betreffenden bekomme.
    auch wenn die worte für mich manchmal keinen "sinn" ergeben,
    es war jedesmal so, dass der/die dann ganz erstaunt waren,
    woher ich das weiß.
    ich weiß gar nichts; es kommt von oben.

    es ist für mich ein wunderschöner weg, der lichtweg ist meine berufung,
    und ich arbeite mit ganzem herzen daran! *auch an mir*

    von herzen
    die lila :liebe1:
     
  5. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Hallo zadorra,

    wir Reiki-Praktizierende sind keine Therapeuten, die nach der Reikisitzung noch Diagnostik betreiben und Ratschläge geben dürfen. :) Wenn man noch diverese Zusatzausbildungen hat, dann geht es natürlich in Ordnung. Wie es in Österreich aussieht weiß ich nicht, aber in Deutschland sieht es anders aus. Klar, sehe und erlebe ich bei einer Reikisitzung auch etwas, aber dies behalte ich meistens für mich. Arbeitest Du beruflich mit Reiki? :liebe1:

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  6. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo scheckchen,

    genau, so sehe ich das auch !!!!

    dir winke,
    die lila :liebe1:
     
  7. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hallo ihr, ja ich bin selbständig, ich arbeite viel mit reiki und es wird auch immer mehr. ich möchte juni, juli eine praxis eröffnen, zur zeit arbeite ich noch zuhause. ich stelle auch keine diaknose.
    ich denke aber, wenn ich etwas sehe sollte ich es vorsichtig, mit einfühlvermögen weiter geben, denn zu denken reiki macht das schon, ist nicht so mein ding, jedenfalls nicht bei allen. ich mache zur zeit eine ausbildung beim dachverband für geistiges heilen und da darf man schon etwas mehr.
    ich habe auch eine ausbildung im chakrabereich und da ist es unerlässlich, über die farben, probleme, verhaltensmuster und so zu sprechen.
    alles liebe pia:liebe1:
     
  8. cameira

    cameira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    auch ich arbeite viel mit Reiki und bilde aus. In allen Graden und vielen Systemen. Ich betreibe in Norddeutschland eine Studienseminar - an dem viele Arten auch per Fernstudium erlernt werden kann. Aber ich bilde auch Bachblütenberater aus.

    Ich bin bereit auf einfach Fragen hier jederzeit zu antworten

    Cameira
     
  9. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hallo Cameira
    ich hätte da eine frage an dich. ich fühle das ich den meister im reiki machen möchte, dazu sage ich gleich, ich fühle mich einfach sicherer wenn ich wissen/ausbildung mache. ich habe in der nähe von mir einen meister und eine meisterin gefunden, war auch jetzt das erste mal in der gruppe. es war ein richtig schöner abend, den ich jetzt einmal im monat besuchen werde.
    sie bilden zum meister aus, und zwar bieten sie ein jahr ausbildung an, und dann weihen sie mich zum meister. ist auch gut so, aber ich hätte es lieber, erst die einweihung und dann ein jahr meisterlehre. was meinst du?
    liebe grüsse pia
     
  10. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Bin zwar nicht Cameira, möchte dir aber eine anwort auf deine Frage geben - aus meiner Sicht.

    Bei der "Meisterlehre" geht es höchstwahrscheinlich darum, dich selbst noch intensiver kennen zu lernen und zu prüfen, ob du dan auch wirklich die Meisntereinweihungen bekommen magst.

    Also ich persönlich fände es so, wie dus dir vorstellst, nicht sinnvoll - weil es kann durchaus sein, dass du während dieses Jahres drauf kommst, dass es "doch nicht deins ist" - und was tust dann mit der Meistereinweihung, wenn du drauf kommst, dass dus gar nicht hättest haben wollen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen