1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

REIKI- Wahrnehmungen????????

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von blumenfee, 24. Oktober 2005.

  1. blumenfee

    blumenfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo!

    Ich beschäftige mich seit einem Jahr mit Reiki und bin in den zweiten Grad eingeweiht!
    Nun beschäftigen mich einige Fragen.

    Wenn ich jemanden mit Schmerzen behandle, spüre ich in meinen Händen den Schmerz. Manchmal mehr, manchmal weniger.
    Ich habe dann das Gefühl, als ob der Schmerz aus der schmerzenden Körperstelle über meinen Arm "wegrinnt".
    Hat sonst noch jemánd solche Erfahrungen.

    Dann noch eine Frage. Wenn ihr an gewissen Stellen Reiki gebt ist es ja oft so, dass die Energie fliesst und fliesst. An anderen Stellen kann man überhaupt keinen Energiefluss wahrnehmen.
    Heisst das , wenn die Energie gut fliesst, dass der Empfänger an dieser Stelle Energie braucht???

    Und wenn es nicht fließt, hat er dann eine Blockade an dieser Stelle oder braucht er einfach keine Energie???

    Ich freue mich über zahlreiche Antworten und Erfahrungsaustausch<!!!

    Liebe Grüße Blumenfee
     
  2. Krabat

    Krabat Guest

    hallo blumenfee

    ich denke reiki als universelle lebensenergie fliesst überall, im "kranken" genauso wie im "gesunden".

    wir mit unserem begrenzten verstand unterteilen und bewerten und nehmen wahr gemäss dem was wir erlernt haben.

    ich denke es ist nicht erforderlich in den prozess einzugreifen.

    entweder man stellt sich als kanal zur verfügung und sieht zu was passiert oder man greift ein und manipuliert.

    ich mache gar nichts mit reiki - reiki macht mit mir.

    vertraue ruhig deiner wahrnehmung. lasse geschehen was geschehen will, mehr ist nicht erforderlich.

    wenn du schmerzen wahrnimmst -gut.
    nimmst du freude wahr - auch gut.
    alles ist gut so wie es ist.

    reiki überwindet bewertung.


    liebe grüsse -

    stefan
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    ich kenne das, daß etwas vom Klienten über meine Hände und meine Arme "in mich" kriecht. Bei mir fließt es weiter ins Kronenchakra und dann ich den Himmel. Meist sind diese Ereignisse bei mir damit verbunden, daß ich Lebensereignisse des Klienten aus diesem oder aus vergangenen Leben sehe, die ihm Leiden verursacht haben. Es ist Teil der Reinigung, verstehst Du?
    Ich freue mich immer, wenn sich die Flußrichtung der Energie in meinen Armen scheinbar umkehrt. In anderen Heiltraditionen wird auch Energie durch die Hände aktiv aus dem kranken Körper entfernt. Aber das setzt voraus, daß wir kranke Stellen beim Klienten als krank ansehen- und das sollten wir bei Reiki nicht. Wir sollten hier alles okay finden während der Behandlung und dem Menschen so begegnen, als wäre er vollständig gesund. Das macht die Wirkung aus.
    Ich habe übrigens auch die Erfahrung gemacht, daß in mir mehr Energie fließt, wenn ich die Hände an bestimmte Stellen, z.B. auf kranke Stellen auflege. Aber Reiki kann das eigentlich nicht sein- Reiki ist überall gleich konzentriert. Es geht nicht darum, daß die Stelle Energie aufnimmt, sondern daß ich mich dann besonders gut wahrnehme. Deshalb empfinde ich das Fließen der Energie als stärker. Das ganze kommt durch die Wechselwirkung unserer Energieflelder zustande, wenn wir die Hände auflegen. Wenn Du es genau betrachtest, hast Du auch ein stärkeres oder geringeres Kribbeln in Dir, je nachdem, wer im Aldi an der Kasse sitzt.
    Reiki bedeutet vor allem, sich keine Gedanken zu machen, was da pasiert. Ich denke immer gerne an Jesus Christus, weil Usui ja danach gesucht hatte, wie er geheilt hat. Wenn Du mal in der Bibel nachliest, dann findest Du da, daß er die Leute maximal kurz berührt hat. Und dann war es schon geschehen. Manchmal hat er auch gesagt: es ist schon geschehen. Die Heilung hat also schon stattgefunden, obwohl noch gar nichts sichtbares passiert war. Für Jesus gab es wohl keine Blockaden, nehme ich an. Mach es einfach genauso und versuche, jederzeit in Dir eine hohe Energie zu spüren, wenn Du Reiki gibst. Achte einfach auf Dich, dann kann Dir nichts passieren. Das kann es aber eh nicht.

    Grüße!!
     
  4. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    die Energie ist nicht &#252;beral gleich.

    Sie ist je nach Begebenheit anders, je nach Gef&#252;hlslage der beteiligten, k&#246;rperlichen Zustand, und nat&#252;rlich je nach Vorhandensein von Blockaden. Die St&#228;rke der Energie selbst spielt da auch noch ne Rolle, aber die ist nicht so bedeutsam, wie man glauben mag. und nat&#252;rlich ist noch einiges mehr an "Variablen" drin.....

    All das mischt sich, und so ergibt die Energie ein schwer definierbares gemisch an "Botschaften", die man aber dringlichst deuten lernen sollte. Denn nicht umsonst sind die Infos da drin.

    Gott schafft nicht diese Informationswelt, um zu sagen, "Los, habt blindes Vertrauen, ignoriert das ruhig, wird schon gutgehen", sondern um zu sagen "Hier habt ihr einen Weg mehr zu erfahren, nutzt ihn".
    gru&#223;
    proyect_outzone
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Man darf das natürlich sehen, wie man will. Ich muß Dir recht geben, wenn Du von "Energie" sprichst. "Energie" ist die Sammelbezeichnung für ein Sammelsurium unterschiedlicher Energien, die Du beschreibst. Aus diesem Sammelsurium ergibt sich das Individuum, daß Blumenfee unter ihren Händen hat. Das stimmt bis hierher.

    Im Klienten ist die Energie des Klienten, in Blumenfee ist die Energie von Blumenfee. In einem Apfel ist die Apfelenergie und in einer Birne ist Birnenenergie. In Prana ist Prana, im Yoga ist Yoga und Tai Chi ist im Tai Chi. Und Reiki ist eben im Universum. Jedes Gefäß, daß Gott oder wer auch immer der Energie gibt, ist einzigartig. Auch das Universum mit seiner Energie gibt es nur einmal. Wir müssen also genau aufpassen, was wir meinen, wenn wir von "Energie" sprechen.

    Im Apfelkern ist genausoviel Apfelenergie wie im Apfelfleisch. Natürlich hat der Kern eine andere Energie als das Fleisch, aber Apfelenergie ist in beiden gleichermaßen. Im Universum ist das nicht anders. Natürlich sind proyect outzone und RegNiDoen verschieden. Aber das Reiki in uns ist gleich. Immer gleich. So wie der Apfelkern immer gleichviel Apfelenergie behalten wird wie das Apfelfleisch. Verstehst du? Deshalb ist Reiki an jeder Stelle des Universums zu jeder Zeit gleichermaßen vorhanden.

    Es gibt auch nichts, was es zu verschicken gäbe, das Reiki heißt. Denn überall im Universum ist Reiki gleich. Reiki würde sich nur mit dem Reiki eines anderen Universums austauschen. Aber innerhalb des Universums gibt es bei Reiki nichts zu tun. Keine Leere zu füllen und keine Fülle zu leeren. Bei Reiki dürfen wir einen reinen Geist haben, einen freien Geist, der denken kann, wenn Er will.

    Aber wie gesagt, das ist ansichtssache. Hättest Du eigentlich auch einen Tip für Blumenfee, die um Hilfe gebeten hatte, oder bist Du nur ein Nörgler, der Nörgelenergien schickt?

    Grüße!!
     
  6. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Hallo,
    ich korrigiere bereits vorhandenes, und weise halt darauf hin, dass tats&#228;chlich unterschiedliche arten des F&#252;hlens da sind. Sieht n&#246;rgelig aus, ist aber ne recht bedeutsame "nebensache".

    Wenn jemand lernt, zu deuten, was das energiegef&#252;hl bedeutet, dann kann er wirklich sinnvoll damit haushalten und weitaus mehr damit vollbringen.

    Birnenenergie, Reikienergie, Yogaenergie... wie viele Sorten gibt es denn????

    Jede energie ist eigentlich vom selben Ursprung, die energien k&#246;nnen ineinander umgewandelt werden. Das hei&#223;t, es ist EINE energie. Warum aus jedem Ding ne eigene Energieart? Bevor die Menschen daf&#252;r die Namen kreiert haben, was war da? ... Nur eine Energie. Diese energie ist ein multi-Werkzeug und Me&#223;ger&#228;t , das man richtig nutzen lernen sollte.

    Das ist mein Tip, der auf meine eigene erfahrung beruht.
    Gru&#223;
    proyect_outzone
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    ich versuche es nochmal anders: Reiki ist ein Weg, der Dich auf eine bestimmte Weise drauf bringt. Wenn Du Yoga machst, bringt Dich das vollkommen anders drauf. Wenn Du Tai Chi machst, dann ist das wieder eine andere Energie. Und alles sind Wege für die Leute, die sich darauf befinden. Das Ziel aller dieser Wege ist sicherlich das gleiche, in der Literatur ist es als das Universale Bewußtsein beschrieben. Ki bedeutet Bewußtsein, wußtest Du das nicht? Mit Reiki sind wir also direkt auf dem Weg zum Universalen Bewußtsein, ohne Umwege über Körperübungen etc. machen zu müssen. Obwohl Usui das wohl anderes gesehen haben soll, wie ich gelesen habe. Aber was hat man nicht schon alles gelesen.

    Ich finde es schade, wenn man alle Energien in einen Topf schmeißt, dazu sind die einzelnen Wege zu schön. Blumenfee suchte nach einer Antwort im Reiki-Forum, deshalb fände ich es für mich schade, die Dinge zu vermischen. Wenn Sie in einem Yoga-Forum gefragt hätte, hätte sie eine andere Antwort bekommen. Von Dir hat sie ja immer noch keine, oder? ;-)

    Grüße!!
     
  8. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    ich hab nichts gegen Reiki gesagt, ich habe nur darauf hingewiesen, das eben halt die Energie mehr enthält, als nur "Energie".

    Deinereiner wird zum nörgler,... ich hab ne Ergänzung reingetan, die als ANTWORT zusätzlich zum gegebenen dienen sollte. Ich bin NICHT ALLWISSEND, und nehm mir daher nicht herraus, all das vorher geschriebene nochmal hochzuwürgen, und nochmal durchzukauen. Hinzufügen von Ergänzungen reicht mir aus.

    Und bis jetzt gabs keine weiteren Fragen zu meiner info, also reicht diese meines wissens völlig aus, oder interressiert nicht. Das heißt, der Beitrag hat so oder so seinen Zweck erfüllt.

    Wenn du das nicht verstehst, bitteschön. Für mich ist die Diskussion jedenfalls beendet.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  9. Stefanie Rappat

    Stefanie Rappat Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Blumenfee,

    das sind ganz normale Empfindungen beim Reiki, wenn man mit der Zeit etwas sensibler für die Energien geworden ist.

    Vermutlich schon zu Usuis Zeiten, sicher aber bei Hayashi wurde sehr viel Wert darauf gelegt, das Energiefeld des Behandelten klar zu erspüren. Der Vorgang nannte sich "Byosen". Ich habe mehrere Übersetzungen von Byosen gelesen, "byo" heisst "krank" und "sen" "Linie" oder "Drüse".

    Es gehört zum Wissen über Reiki, das Frau Takata nicht unterrichtet hat und im Westen erst seit kurzem wieder weitergegeben wird.

    Es treten bei Byosen genau die Empfindungen auf, die Du beschreibst, und noch einige andere. Starkes Kribbeln und Stechen deutet auf ein Ungleichgewicht im Energiesystem hin, das mit einer Erkrankung zusammenhängen kann. Wenn die Energie nicht fliesst, liegt vermutlich eine Blockade vor.

    Durch Byosen ist es möglich, Problembereiche gezielt zu erspüren und diesen Stellen dann länger Reiki zu geben, bis das Energiefeld harmonisiert ist und die Empfindungen von Stechen, Kribbeln usw. irgendwann nach lassen.

    Frank Petter schreibt ausführlich über Byosen in seinem Buch:

    "Die Reiki-Techniken des Dr. Hayashi", das ich sehr empfehlen kann.

    Liebe Grüße,

    Stefanie
     
  10. blumenfee

    blumenfee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Stefanie!

    Danke für deinen Beitrag!! Das Buch werde ich mir sicherlich zulegen!

    Ich habe, wenn ich Reiki mache, nämlich irrsinnig viele unterschiedliche Empfindungen.

    Wie du beschriebst, angefangen von Kribbeln über Ziehen und auch oft Kleben!!

    Du hast mir wirklich weitergeholfen!

    Vielen Dank auch an die anderen für die Beiträge. War wirklich sehr aufschlussreich!

    Liebe Grüße
    Blumenfee
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen