1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki von der Einweihung bis zum Meister

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Sadira, 11. April 2007.

  1. Sadira

    Sadira Guest

    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe vor einem Jahr vorgehabt den ersten Reiki-Grad zu machen. Habe es dann (wie das so ist) nicht machen könnnen. Nun habe ich mir das Buch "Reiki - universale Lebensenergie" (von Bodo J.Baginski & Shalila Sharamon) geholt. Ein schon altes Buch, jedoch hat der Reiz und seine schlichte Aufmachung meine Sinne betört..nun hab ich es endlich. Alt und gut bewährt :)
    Ich bin nun also bevor ich den ersten Grad dieses Jahr machen möchte erstmal mit den Schriften beschäftigt, um ein intensiveres, individuelles Verständnis als Vorbereitung zu bekommen. Den jeweiligen Meister habe ich auch schon ausfindig gemacht, da ich das Glück habe eine sehr bewandte Dame in diesen Sachen zu kennen, die Ansprechpartner etc. immer zur Hand hat.

    Nun möchte ich von euch wissen -

    *habt ihr Erfahrung mit dem Erlernen?
    *habt ihr Vor-und Nachteile in dieser Lernphase wahr genommen?
    *habt ihr bereits einen Grad, oder alle bis zum Meister erlernt und abgeschlossen?
    *wozu habt ihr das gemacht- für euch selbst, oder als eine Art Weiterbildung, um anderen zu helfen in Form einer Selbständigkeit (neben-oder hauptberuflich)?

    Freue mich sehr gespannt auf eure Antworten :danke:

    Alles liebe
    Sadira
     
  2. Andrreikianer

    Andrreikianer Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    588
    Ort:
    zwischen Ulm und Biberach
    Erst mal finde ich es toll, dass du dich vor du dich in Reiki einweihen läßt damit beschäftigst.
    Da aber Reiki in meinen Augen recht wenig mit dem Kopf zu tun hat, und du viele Sachen liest ,wirst du wahrscheinlich mit dementsprechenden Erwartungen an Reiki rangehen.
    Ich kann es nur wieder für mich sagen, je unbefangener du an dieses System herangehst umso mehr kann es dich weiterbringen.
    Bücher hatte ich mir erst nach dem 3. Usui-Reikigrad gekauft, da ich mir einiges anlesen wollte, was jedoch gar nicht nötig war. Die Bücher stehen im Schrank und stauben ein. Da jeder Reiki anderst erlebt und auch jeder Weg mit Reiki anderst aussieht konnten mir diese Bücher nichts bringen. Ist aber meins gewesen.
    Das wichtigste an Reiki ist ( ist meine Meinung ), dass du intuitiv mit Reiki arbeitest und auch an Reiki herangehst.
    Je mehr du mit dem Kopf dran gehst umso blockierter wirst du werden.
    ( hihihi trifft auch wieder auf mich zu ).
    Sollten da einige Punkte auf dich zutreffen würde ich dir raten die Bücher auf die Seite zu legen und erst mal deine erste Einweihung abwarten.
    Wenn es nichts für dich sein sollte, musst du ja nicht mir Reiki arbeiten.
    Da Reiki merkt wer gerne mit ihm ( was ist Reiki, der ,die das???? )
    arbeitet und wer damit probleme hat und merkt das es nicht das ist was derjenige braucht wird Reiki dich dann aber auch in Ruhe lassen,wenn du damit nicht arbeiten möchtest.:liebe1:
     
  3. Mephistopheles

    Mephistopheles Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Graz Nähe
    Hi Sadira!

    Ich habe mittlerweile den 2. Grad erreicht und bin schlichtweg begeistert vom Erlernten. Ein Buch - auch wenn es noch so gut verfasst ist - kann dir nicht vermitteln, was du bei der Ersteinweihung an Energien, Gefühlen, Lebensqualität et cetera erfahren wirst. Und je öfter du Reiki gibst - dir selbst oder anderen - desto "energiereicher" wirst du selbst werden. Ich habe bis dato keinerlei negative Begleiterscheinungen feststellen können, sondern kann bereits auf einige wirkliche beschwerdenlindernde Erfahrungen zurückblicken.
    Der Grund, warum ich mich in Reiki einweihen ließ, war Neugierde und die Möglichkeit, mir selbst und anderen auf einfachste Weise zu helfen. Meine Lebensqualität, Empfindungen, Horizont ... haben sich rundum (im wahrsten Sinne des Wortes) stabilisiert und verbessert.
    Möge das göttliche Reiki-Licht mit Dir sein, mögest Du Liebe und Frieden im Herzen verspüren, mögen die Elemente über Dich wachen.
    Alles Liebe, Meph
     
  4. Andrreikianer

    Andrreikianer Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    588
    Ort:
    zwischen Ulm und Biberach
    Das was Meph geschrieben hat kann ich auch nur beipflichten. Es ist eine Unheimlich schöne Erfahrung für mich gewesen und auch heute noch, jeden Tag ist es wunderschönes mit Reiki zu arbeiten.

    Welcher Erfahrungen beim Erlernen möchtest du denn gerne wissen? Meiner Erfahrungen mit der Reikienergie waren und sind nur schön.
    Ich habe Reiki bis zum Usui-Reiki-Grad 4 gemacht.
    Einfach aus Neugierde hatte ich mich damals zum Usui-Reiki-Grad 1 angemeldet. Nur als Weiterbildung oder um anderen zu helfen hatte ich Reiki nicht gemacht, sondern erst mal für mich. Aus Interesse, da ich wusste das man ( bin Tierheilpraktiker ) da etwas an der Hand hat ohne Globulie, Ampullen oder ähnliches , nur seine Hände.
     
  5. Sadira

    Sadira Guest

    Vielen Dank für eure Antworten. Das Buch habe ich nur gekauft, weil es mich schon seit ein-einhalb Jahren immer "anfunkelte". Da ich ein Mensch bin, der grundsätzlich nur intuitiv handelt habe ich auch die Art mich trotz vorherrschender Meinungen oder Gelesenem auf Dinge einzulassen, insofern sie mir natürlich vom Gefühl her ein gutes Gefühl geben. Wie oft praktiziert/lernt ihr Reiki?

    @Andrreikianer
    Ja zu den "Blockaden", die sich der Mensch oft selbst setzt hab ich ja gerade geschrieben, dass ich dahingehend nicht einzuwickeln bin. Bzgl. des Buches geht es mir vorab nur erstmal darum, wie alles ungefähr abläuft. Ich kenne mich soweit schon sehr gut aus in vielen Dingen, die die Lebensenergie oder ä. betrifft. Ich denke das wird eine neue sehr schöne Sache für mich. Ich hoffe du hast deine Blockaden schnell lösen können, ich gebe dir auch Recht was das "zugenaue Vorinformieren" betrifft :)

    Welche Erfahrungen..nun, einfach ob du dich direkt wohl gefühlt hast und ob du dich während des Erlernens "geborgen" gefühlt hast. Denn manche lernen und obwohl sie es für sich aus eigenem Willen wollen, ist die Lernphase für sie so stressig oä., dass es das Ziel für diese Zeit etwas negativiert.
    Ich selbst habe so eine negative Erfahrung nie gemacht, ich bin immer mit Herz und Leidenschaft dabei und empfinde den Lernprozess als solches schon als eine unglaublich wertvolle und schöne Erfahrung.

    Ich finde es sehr schön, dass du dich auch hinsichtlich der Genesung der Tiere damit beschäftigst. Es ist mir auch schon mehr als oft aufgefallen, dass Mensch wie auch Tier medikamentös "end-therapiert" wurden bevor sie sich mit außer schulischen Heilmethoden befassen. Welche Tiere heilst du denn in deiner Praxis? Artenbezogen oder grundsätzlich alle?


    @Mephistopheles
    vielen Dank :) ich freue mich auch schon sehr auf die Einweihung. Darf ich fragen welche Beschwerden du hattest? Chronische oder "nicht- körperliche"?



    Alles Liebe
    Sadira
     
  6. Andrreikianer

    Andrreikianer Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    588
    Ort:
    zwischen Ulm und Biberach
    Werbung:
    Alles was Reiki braucht und mich bittet oder auf sich aufmerksam macht werde ich mich als Kanal zur Verfügung stellen. Egal ob Maus oder Pferd, egal ob alter Mensch oder junger Mensch, egal ob Eiche oder Pappel, jeder bekommt wenn ich spüre und derjenige auch das haben möchte Reiki.
     
  7. Mephistopheles

    Mephistopheles Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Graz Nähe
    Werbung:
    :firedevil

    @Sadira: Körperliche Linderungen - ich gehe mit dem Wort Heilung in diesem Zusammenhang sehr, sehr vorsichtig um - erzielte ich bei massiven Kreuzschmerzen bzw. Magenschmerzen bei 2en meiner Verwandten, wobei nach 2 unmittelbar aufeinanderfolgenden "Sitzungen" im Abstand von einem Tag diese Beschwerden wirklich "verschwanden".
    Psychische Beschwerden sind meiner Meinung und Erfahrung nach beinahe leichter zu behandeln, da hier die Geborgenheit und das "ich begebe mich voll Vertrauen in deine - heilenden - Hände", das Abschalten und sich 1 Stunde lang nur auf sich selbst zu konzentrieren im Zusammenhang mit esoterischer Musik (ich arbeite hauptsächlich mit Hintergrundmusik und Kerzen) für den Reikiempfangenden schon die halbe Miete ausmacht.
    Für mich selbst: körperliche Auswirkungen sind bei mir kräftiger, aber sehr langsamer Puls; ruhige Atmung; langsame und energiesparende Bewegungen,... Im geistigen Bereich: ein aufmerksamer, wacher, empfindsamer Verstand; totale Ruhe, Ausgeglichenheit und für mich das wichtigste => im Einklang mit mir selbst, der Natur, der Umgebung = einfach rundum rund ;-)
    Möge die Reikikraft mit dir sein und deinen Weg begleiten. Alles Liebe, Meph.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen