1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki-Urkunden vernichtet

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Inja Svindogg, 9. April 2005.

  1. Inja Svindogg

    Inja Svindogg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo,

    kürzlich habe ich meine gesamten Reiki-Skripten (vom ersten bis zum Lehrer Grad) vernichtet.
    Mir wurde in den Ausbildungen gesagt, man darf nie und nimmer ein Reiki-Symbol, wenn es auch nur mit der Hand auf einem Zettel geschrieben wurde, wegwerfen oder gar zerreissen. Höchstens verbrennen, damit sich die Energie auf dem Zettel transformieren kann.........,
    wie auch immer jetzt ist alles zerrissen und zerschnitten und wurde mit dem Altpapier entsorgt. Auch die Urkunden von Gad 1 und 2 habe ich weggeworfen.
    Meister und Lehrer-Urkunde habe ich noch, aber nach dem was ich da alles gelesen habe über Reiki, braucht es nur noch einen kleinen Anstoß und dann ist nichts mehr davon übrig, außer einer großen, nun fehlenden Summe Geld die ich dafür investiert habe.

    Ich habe in der Tat keine guten Erfahrungen mit Reiki gemacht, es aber immer als normal betrachtet, weil ich damals keinen Vergleich hatte, und es daher auch nicht in Frage gestellt habe.
    Jetzt erst beginnt die Aufarbeitung, das ehrliche Hinschauen, und ich muß sagen ich bin entsetzt.

    Ich bin reingefallen auf leere Versprechungen, auf leere Inhalte, auf peinharte Ausbeute, hab die "Fratzen" hinter den scheinheilig -lächelnden Gesichtern nicht erkannt.

    Ich bin allen im Forum, die die Wahrheit über Reiki ans Licht bringen und über ihre schlechten Erfahrungen berichten, sehr dankbar. Es bestärkt mich in meinen Wahrnehmungen.

    Jemand hat mir erzählt, es gäbe in den USA, eine Klinik für Reiki-Geschädigte. Weiß jemand etwas darüber?

    Ich würde mich über Antwort sehr freuen,

    Inja Svindogg
     
  2. (Dennis)

    (Dennis) Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    97
    Hi,

    was hast du denn schlechtes mit Reiki erlebt, das du so was radikales machst?

    MfG Dennis
     
  3. Sheirdan

    Sheirdan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    ich verstehe noch immer nicht, warum aus den Symbolen so viel Geheimnis gemacht wird.

    Ich habe zwar erst den ersten Grad, aber für mich sind das nichts anderes als Mandalas, bzw. eine Möglichkeit visuelll zu meditieren bzw. die Energie mit Hilfe von Symbolen zu focusieren.

    Weiters finde ich, dass wegen dieser Geheimnistuerei Reiki schlecht gemacht wird, da das ganze den Touch einer Geheimsekte bekommt.

    Meine Lehrerin sieht das Gott sei Dank pragmatischer und hält ebenfalls von dieser Geheimnistuerei nichts. Sie meint ebenfalls, dass es leider viel Lehrer gibt, die sich als Guru aufspielen, €7000 für Reikei 1 verlangen und daraus eine Sekte machen und wenn ein Lehrer dabei nicht mitspielt, wird er auch noch beschimpft.

    Sie gibt diese Symbole sogar in den Unterlagen weiter, wie soll man sich das ganze sonst merken? Noch mal hinfahren zum Guru und dafür bezahlen, oder wie?

    Ich finde diesen Teil von Reiki absolut lächerlich und diese Leute machen Reiki schlecht.

    Reiki ist eine normale Energiearbeit, die ohne diese Sachen viel seriöser wirken würde.

    Bei den Einweihungen habe ich auch zuerst an Sekte geglaubt, aber da meine Lehrerin meinte, ich müsse nicht mitmachen, da Reiki auch so bei mir wirke, habe ich es das dann schon gemacht und es war eine tolle Sache.

    Ich hoffe, dass du wieder zu Reiki zurückfindest, oder einen anderen Weg findest, der dir mehr zusagt.

    Ich denke Reiki ist eine schöne Sache, wenn der Beigeschmack der selbsternannten Gurus und sektenähnlichen Getue nicht wäre.

    In dem Sinne,

    LG,
    Georg!
     
  4. Inja Svindogg

    Inja Svindogg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo Dennis,

    meine schlechten Erfahrungen mit Reiki sind auch eng an meine Reikilehrerin geknüpft.
    Und meine radikale Handlung ist letztendlich ein endgültiges Trennungsritual von ihr, von dieser Zeit, von dem was jetzt noch zwischen uns ist, aber auch von Reiki selbst.
    Reiki war für mich ganz zu Beginn eine Art Anfang, eine Art Initiation, doch mein Weg hat mich ganz woanders hingeführt.
    Das Lösen von Reiki ist ein natürlicher Prozess, und wenn Reinhold in seinen Beiträgen sagt, Reiki muß ausgehungert werden, dann kann ich das gut nachvollziehen.



    Hallo Sheirdan,

    ja, da hast du sicher recht, wenn du von Geheimnistuerei und Guruhaftigkeit sprichst, denn so habe ich es zum Teil auch erlebt.
    Ich werde aber sicher nicht mehr zu Reiki zurückfinden, es wäre für mich persönlich ein Rückschritt.

    Inja Svindogg
     
  5. Citare

    Citare Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2004
    Beiträge:
    101
    Sind die Erfahrungen mit Reiki denn dann schlecht, wenn sie dich auf einen Weg geführt haben, der dir scheinbar gut tut?
    Kann Reiki an sich überhaupt schlecht sein oder ist das vermeintlich "schlechte" letztendlich wieder nichts anderes als das, was wir uns drumherum erschaffen?

    Es grüßt dich
    Mira
     
  6. romy_hexe

    romy_hexe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2003
    Beiträge:
    1.368
    Ort:
    Plauen/Sachsen
    Werbung:
    Hallo Citare

    Nichts ist an sich schlecht. Es ist immer nur das was der Mensch daraus macht. Und leider ist der Mensch an sich mit seiner Denkstruktur und Gesellschaftsform noch nicht reif, für einen verantwortungsvollen Umgang mit Energien an sich.

    Alles Liebe
    romy
     
    Mariposa gefällt das.
  7. Charlotte L

    Charlotte L Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bayern
    Hallo Romy,
    du sprichst mir sowas von aus der Seele.
    Ich gehe sehr verantwortungsbewusst mit den Energien um,
    und weiss welches Geschenk und welche Gnade wir damit erhalten haben.Schade dass es so wenige erkennen und umsetzten.
    Dass Reiki in mein Leben kam,war das Beste was mir ausser meinem
    Mann je passiert ist.
    Alles Liebe :)
    Charlotte
     
  8. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    das liegt aber dann doch eher an der lehrerin, als an reiki
    du bist doch selber lehrerin...du kannst´s doch besser machen

    reiki kann nichts dafür, wenn es dir schlecht übermittelt wurde..
    du hast alle grade gemacht..udn bist erst jetzt draufgekommen?
    es ist schade um jeden, der verantwortungsvoll ist, udn reiki aufgibt
    liebe grüße
    thomas
     
  9. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Das größte und mystischste Geheimnis ist, das es keine Geheimnise gibt. Aber der Rubel rollt nun mal besser wenn man etwas ganz besonderes, etwas geheimnisumwittertes verkaufen kann....

    Kopf hoch Inja, du hast draus gelernt - manchmal sammelt man Erfahrungen auf die man lieber verzichten will (kann ich ein Liedlein von singen!), aber letztlich kann man sie irgendwann für was sinnvolles verwenden. ;)

    l.g.
    Ingo
     
  10. Inja Svindogg

    Inja Svindogg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo Citare, hallo Lobkowitz,

    das ist es auch was ich daran respektiere, eben dass es eine Initiation war.
    Du fragst, ob Reiki an sich überhaupt schlecht sein kann. Ich weiß es nicht. Ich könnte darauf keine sichere Antwort geben, aber sicher ist, dass es problematisch wird, wenn Lehrer es sich im Schnellferfahren erworben haben, nur das große Geld sehen und dann ohne Verantwortung auf Menschen losgelassen werden.
    Meine Reikilehrerin hat mir zwei Jahre nach meiner Ausbildung gesagt, dass sie sich nun von Reiki distanziert hat und mit diesem ganzen "Eso-Zeug" nichts mehr zu tun haben möchte, weil es ihr angeblich nichts gebracht hat.
    Das war schon ein großer Schock, und das erklärt zum Teil auch die Frage von Lobkowitz, warum ich so spät draufgekommen bin.

    Hallo Ironwhistle,

    danke für deine Worte. Welche "Lehrgelder" hast du denn bezahlt und in welchen Bereichen?

    Inja Svindogg
     

Diese Seite empfehlen