1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki und Phantomschmerzen

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Scheckchen, 26. Februar 2007.

  1. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Werbung:
    Hallo :stickout2

    habt ihr schon einmal einer Person Reiki gegeben, die Phantomschmerzen hatte? Behandelt ihr das fehlende Körperteil mit? :liebe1:

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  2. Franky

    Franky Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2007
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Niedersachsen, nähe Stade
    Hallo Scheckchen

    nein habe ich noch nicht. aber ich habe gelesen, das man das fehlende körperteil immer mitbehandelt. ich weiß nicht mehr genau, aber in der aura ist das fehlende körperteil immer vorhanden. deshalb mitbehandeln.

    ich hoffe das das richtig ist denn es ist schon ziemlich lange her das ich das gelesen habe:morgen:

    hoffe ich konnte dir helfen

    Licht und Liebe
    Franky
     
  3. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Genau so nehme ich das auch wahr.
    Besonders ist mir das aufgefallen beim Ausstreichen der Ohren bei einem Hund, der ein Ohr verloren hat. Er reagiert sogar auf Akupunkturpunkte, die ich im fehlenden Ohr "massiert" hab.
    LGA
     
  4. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Antworten :) Ich hatte bis jetzt noch keine Situation, wo es um einen Phantomschmerz ging. Theoretisch weiß ich natürlich, dass man das fehlende Glied mitbehandelt. :banane: Aber mich hat jetzt doch mal interessiert, wie die praktischen Erfahrungen sind.

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  5. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Ich habe im Krankenhaus mit der Basalen Stimulation in Kombination mit Reiki gearbeitet, das nahmen die Patienten sehr gerne an. Basale Stimulation ist eine bestimmte Pflegetechnik, ich schreibe bewußt nicht Massagetechnik, weil ich keine Masseurausbildung habe, sondern nur die Ausbildung in Basaler Stimulation. Man lernt dort dem Menschen seinen Körper bewußt zu machen, d.h. jedes einzelne Zehenglied z.B. wird berührt, ausgestrichen. So ist es auch mit einem amputierten Bein zum Beispiel. Man berührt den ganzen Stumpf, und so ist es auch mit Reiki, dort hört z.B. das Bein des Patienten auf.( Im Kopf jedoch ist das Bein "länger")

    LG Ninja
     
  6. Shanaia

    Shanaia Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    68
    Ort:
    bei Kaiserslautern RLP
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    ich behandel fehlende Körperteile immer mit, denn meist/nein eigentlich fast immer sind an diesen Stellen noch Blockaden. (So meine Erfahrung)
    Besonders, wenn Narben entstanden sind, Organe entnommen oder andere Operationen stattgefunden haben. Meiner Meinung nach sind Phantomschmerzen die Schmerzen der Blockaden, denn alle Krankheiten und Gliedmaßen/-verluste haben ja eine Bedeutung, die bearbeitet und aufgearbeitet werden will, auch wenn dieser Körperteil nicht mehr vorhanden ist.
    ... oder wie seht ihr das?
    :liebe1:Euch
    Franziska
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen