1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki u. christlicher Glaube

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Angi Moonlight, 8. Juni 2006.

  1. Angi Moonlight

    Angi Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    Panama
    Werbung:
    Bin etwas verunsichert, dachte bisher daß ich mit Reiki nur gute Energie empfange und diese auch mit meinen christlichen Glauben verbinden kann, darf.
    Jetzt sagte mir eine Bekannte daß mit Reiki der Teufel im Spiel ist, das ganze und auch hier im Forum das Thema Energie Raub verunsichert mich schon sehr ...
    Was sagt ihr dazu?
    LG Angi
     
  2. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hallo angie,

    jeder sieht in den dingen, was für ihn essentiell ist.

    ich finde es schön, dass du dich mit reiki befasst,
    und auch mit dem christlichen glauben.

    ich lebe auch mit beiden dingen (reiki und gott ...) und das sehr gut.
    dass da etwas negatives, satanistisches, böses im spiel sein könnte,
    ist meiner meinung nach absoluter schwachsinn.

    angie, du hast doch alle antworten in dir selbst !!!!!!!
    warum lässt du dich von anderen so verunsichern?

    namaste!
    die lilaengel
     
  3. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Liebe Angi,

    das Problem liegt im ich dachte. Du scheinst sehr von anderen Autoritäten abhängig, glaubst, was andere sagen - läßt Dich davon verunsichern, was andere sagen. Im Denken ist man verunsicherbar und manipulierbar - in einer geübten und geschulten Intuition wird man sicher.

    Trau dem, was Du spürst und erlebst - beginne DIR SELBST zu trauen und weniger auf andere zu hören. (Wäre mal einen Versuch wert, oder ?)

    Von wem läßt Du Dir vorschreiben, was "christlich" ist ? Muß etwas "christlich" sein, damit es hilfreich und wohltuend ist ?

    Wenn Du Dir anschaust, was schon alles unter "christlich" gelaufen ist : Kreuzzüge, Kolonialisierung, Inquisition, Verteufelung der Sexualität und alter Heiltraditionen bis hin zum Irak-Krieg.

    Sicher ist es einfacher, vorgefertigte Kategorien zu verwenden, als frei zu entscheiden und selbst die Verantwortung für die eigene Lebensweise zu übernehmen.

    Nur weil jemand behauptet, Reiki zu praktizieren, muss das, was er tut, nicht hilfreich zu sein. Wie kannst Du erkennen, ob das was er praktiziert, wohltuend ist ? Indem Du Dein Spüren ernst nimmst - nicht durch Festklammern an Ettiketten und Bewertungen durch andere.

    Freiheit und Eigenverantwortung sind aufs erste anstrengend.

    LG, Reinhard

    Aber Vorsicht - vielleicht steckt der Teufel auch hinter diesem Beitrag - der Kerl ist ja SOWAS VON GERISSEN :schaukel:
     
  4. nello

    nello Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Ulm
    Angi lass dich nicht in die irre führen hier im forum gibts so viele erfahrene reiki lehrer die dir helfen werden und deine fragen mit eine 100% sicherheit glauben kannst und vertrauen und auch mit engeln arbeiten. Die wo dir des aufgebunden haben konnen nur neidische leute sein du bist auf den richtigen weg.Vertraue dein gefühl und wenn du fragen hast kannst du dich an unz wenden,du wirst immer eine antwort bekommen. Ich prakteziere Reiki SEIT ÜBER 13 JAHREN und so was höre ich zum ersten mal.ALLES LIBE UND LICHT ENERGIE WUNSCHT DIR Nello.Ps:LILAENGEL und WALTER R. glaub ich mal sind sehr erfahrene reiki lehrer die auf alles dir ne antwort geben konnen...........................
     
  5. Angi Moonlight

    Angi Moonlight Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    Panama
    Ich lasse mich immer zu sehr verunsichern von anderen, aber ich möchte mit Reiki ja nur gutes tun, und wenn man dann wieder und immer wieder von Energieraub hört und von du entfernst dich von Gott und so, dann kommt man schon ins grübeln, aber mein Gefühl sagt mir daß beides gut zusammenpaßt und dem Gefühl folge ich jetzt einfach. Egal was andere sagen. Ich denke ich werde zur Zeit so oft damit konfrontiert weil ich lernen muß mir und nur mir selbst zu vertrauen. Danke an Euch, Ihr habt mir sehr geholfen!
    LG Angi
     
  6. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    Werbung:
    da Reiki zum einen sehr verschwommene Ursprünge hat und zum anderen je nach Mensch sehr verschiedene Wesen anzieht, ist der Zweifel an sich berechtigt!

    Man sollte mit der Zeit die Geister, die dabei wirken (es gibt keine spirituellen Wirkungen, ohne dass Geistwesenheiten dahinter stehen), sehr fein unterscheiden lernen.

    Die schwarz/weiß-Denkweise von christlich/satanisch hilft dabei allerdings wenig

    es gibt auch unfrei machende Wesen, die sehr licht und sehr warm und gut erscheinen und vordergründig positives bewirken!

    Daher halte ich das blinde Unterdrücken von leisen Zweifeln für gefährlich!

    Der "Teufel" steckt im Detail. Die Details kann man aber erst mit ausreichender Erfahrung und bewusster Unterscheidungsübung wahrnehmen und einordnen.

    Ohne diese gewissenhaft erarbeitete Grundlage handelt man fahrlässig.
     
  7. nello

    nello Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Ulm
    ich bin überzeugt das das Göttliche wille dir dahin führt wo dir gutes tuht und bist auf dem richtigen weg,und verzweiflungen sin ja dar um sie aus dem weg zu reumen, alles:liebe1: der welt wünsche ich dir
     
  8. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Ja !!!

    Deswegen ist es so wichtig, das eigene Spüren (die Intuition) zu üben und der eigenen Wahrnehmung trauen zu lernen. Und nicht nach dem zu gehen, was Hinz und Kunz sagen.

    LG, Reinhard
     
  9. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    es ist alte christliche tradtion, zu bekämpfen und zu verteufeln, was sie nicht kennt.. was nicht aus christlicher anschauungswelt kommt.., bzw der anschauungswelt der jeweiligen konfession..
    das wird seit anbeginn des christentums so praktiziert und hat uns eigentlich nur geschadet..
    ich muß auch freelight widersprechen.. ich glaube grundsätzlich nicht an die existenz "negativer" wesen.. unfrei, das ist möglch.. fehlgeleitet ist auch möglich.. wenn reiki diese wesen anzieht, dann ist das nicht zu derem schaden, sondern zu deren nutzen.. ums sie sozusagen "ins licht zu führen" ; ZU BEFREIEN UND REINTEGRIEREN::
    der teufel. der da im spiel sein soll, ist eine erfindung in der form..
    wir sollten alle wieder lernen, auf unsere inneren stimmen,,unsere intuition zu hören und uns von den "falschen führern" lösen..
    alles liebe
    thomas
     
  10. resi

    resi Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Oberbayern
    Werbung:
    Hi,

    ich würd jetzt nciht behaupten, dass es die Christen sind, die reiki "verteufeln", es sind die Kirchen, jene Kirchen, die im 15.Jahrhundert ihre Ablässe verkauft haben, die Kreuzüge geführt haben, die immer ncoh an einen Gott glauben, der ihnen zwar den den freien Willen versprach, aber dann dann doch wenn man nicht nach seiner Pfeife tanzt in die Hölle geschikt haben, die die immer noch an einen rachsüchtigen Gott glauben.

    Ich hatte ene ähnliche erfahrung wie Du, mein Vater ist sehr ,sehr ,sehr katholisch, als Kind wurde ihc geschlagen, so nach dem Motto ich schlage Dich im Namen Gottes, und das mehrmal die Woche, oft auch Sonntags, weil ich nicht in die Kirche gehen wollte, weil ich als Kind schon nciht einsah, dass ich mcih da reinhocke, und einen Gott loben soll, der mir nichts Gutes wollte....

    Ich bin auch Christin, ich bin gläubig, ich glaube an Gott, Jesus, den Geist.... aber ich galube nicht an die Kirche, die den eigenen freien Willen so auslegt, dass er für sie was einbringt, indem sie den Menschen angst machen.

    Ich mache selber Reiki, bin mittlerweile im 2. Grad eingeweiht, und für mich ist es ein wunderbarer Weg zu mir selber, indem ich mir und auch anderen helfen kann.

    L.G.resi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen