1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki-Meisterin, aber keine Klienten? Was tun?

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Sascha1, 23. Juni 2008.

  1. Sascha1

    Sascha1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Reibersdorf 31/1, 4860 Lenzing in Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Eigentlich ist mein Mann hier als "Sascha1" angemeldet, ich wollte mich unter "Niki1" anmelden, weiss aber leider nicht, wie ich da vorgehen muss, deshalb schreib ich mal unter seinem Namen.
    Ich bin Reiki-Meisterin, hab den Gewerbeschein für Energetiker und in unserem Haus auch einen Behandlungsraum. Es wäre also alles schon soweit bereit. Mir wurde von mehreren Medien auch schon vorrausgesagt, dass das meine "Berufung" ist, hatte auch selbst schon "Träume", oder "Visionen", in denen mir erklärt wurde, wie es dann so werden wird und wie ich meine zukünftigen Klienten behandeln werde. In meiner Vision sah ich zwei Gestalten, eine rechts von der Behandlungsliege und die andere auf der linken Seite. Sie haben mir förmlich "zugeflüstert, wie ich bei der Behandlung vorgehen soll. Ich bin zwar medial, aber nur ein wenig und auch nur was die Gefühle betrifft. Ich empfange sozusagen die Gefühle anderer und fühle dann genau, was gerade in ihnen vorgeht. Aber das ist jetzt nicht das, auf was ich eigentlich hinaus will.
    Ich hab mir Visitenkarten anfertigen lassen, Infoblätter gedruckt, auf denen ich kurz beschrieben habe, was Reiki ist und wie es wirkt oder funktioniert. Bis jetzt hatte ich aber nur eine 1. Grad-Schülerin und sogar die kam aus meinem Bekanntenkreis. Einmal hat mich ein Mann angerufen, wollte einen Termin, er meinte er meldet sich in einigen Tagen nocheinmal, ich habe aber seither nix mehr von ihm gehört. Ich weiss echt nicht mehr, was oder wie ich es machen soll. Ich würde so gerne behandeln! Manchmal denk ich mir, vielleicht liegt es ja an mir selbst und ich muss noch irgendwas lernen, oder bin einfach noch nicht so weit. Mein Mann ist medial sehr begabt. Er hat mit meinem Geistführer ARTAX Kontakt aufgenommen und er gab mehr oder weniger die Anweisung, dass ich nochmal von ganz vorne beginnen muss. So, und jetzt bin ich dabei neue Visitenkarten zu gestalten und neue Infoblätter zu schreiben. Könnte mir von euch ev. jemand einen Tip geben, was ich noch so alles machen könnte, um entlich starten zu können? Es ist einfach mein Herzenswunsch, den Menschen mit Reiki zu helfen und es macht mich traurig, dass sich da so gut wie gar nichts tut. Aber an was könnte das liegen, es wäre ja alles bereit!? Aber vielleicht ich nicht, wer weiss. Wenn es wirklich an mir liegen würde, was könnte ich dann machen, um vorwärts zu kommen?
    Es wäre mir eine sehr grosse Hilfe und würde mich sehr freuen, wenn ich von euch einige Meinungen zu meinem Thema erfahren könnte.

    Licht und Liebe
    Niki1
     
  2. mina11

    mina11 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ungefähr im südöstlichen österreich
    loslassen!?! :rolleyes:
    war das erste was mir jetzt dazu eingefallen ist...

    lg mina11
     
  3. dieAhnungslose

    dieAhnungslose Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    101
    Ort:
    zwischen den Bergen in Bayern
    ...das wird..mir wird auch oft gesagt..loslassen und gedulden..kann ich Beides auch SEHR SCHLECHT

    andererseits höre ich einiges an traurigsein heraus..sei dir sicher die Menschen wollen deine Hilfe..du scheinst es intuitiv zu vermitteln, allerdings-sage du dir ruhig immer wieder..du kannst es und es wird..nicht ich muss..weisst du doch selbst..zweifle bitte nicht an dir..
    nehme deinen Mut, deine Kraft und Energie und "schreibe" es dir auf deine Fahne..

    Ich dieAhnungslose
     
  4. Osisis888

    Osisis888 Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Niki1,

    mit deiner Bedürftigkeit (an Klienten) vertreibst du alle! Wenn du jemandem unbedingt helfen willst, dann hilf dir selbst zuerst. Ich kenne das von mir selbst nur zu gut.
    Angezogen habe ich nur welche, die meine Arbeit nicht zu schätzen wussten, weil ICH sie auch nicht geschätzt habe - sonst hätte ich damit nicht hausieren gehen müssen!!!!

    Stelle eine Situation her, in der du nicht auf Klienten angewiesen bist. Deine Leistung sollte nur ein Angebot sein. Keiner sollte aus Mitleid mit dir eine Sitzung buchen.

    Tu dich ev. mit Kollegen zusammen, um in Übung zu bleiben = behandelt euch gegenseitig. Netzwerke sind wichtig. Halte Vorträge über deine Leistung.

    Nach einigen Jahren weiß ich, was ich damals verabsäumt habe.
    Das nächste Mal wirds besser.

    Alles Liebe und viel Erfolg :umarmen:
     
  5. Artemis

    Artemis Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Mittelfranken, nähe Nürnberg
    Hi Niki,

    mir geht es teilweise wie dir. Es ist oft nicht einfach. Alle sagen dir das es deine Berufung ist, aber niemand meldet sich.

    Ich bin Shiatsu-Praktikerin und habe den 2. Grad in Reiki. Ich hatte früher oft den Helferdrang.

    Heute bin ich egoistischer drauf. Man lernt auch dazu. Ich hatte ganze 3-5 Personen die regelmäßig zu mir kommen würden, wenn ich die muße genommen hätte und es zugelassen hätte.

    Jetzt habe ich es endlich, aber dazu musste ich erst 6.500 € schulden aufbauen, meine selbstständigkeit aufgeben und arbeitslos melden und es als nebengewerbe starten.

    Ich habe keine lust mehr leuten zu helfen. Jap. Ich will lieber Leute begleiten und genau da unterstützen wo sie sind. Genau dort abholen wo sie sich aktuell befinden. Ich bin ein werkzeug, ich bin nur ein impulsgeber, ich tue sehr wenig.

    Ich bin ein katalysator, damit die leute genau das finden, was sie auch ohne mich gefunden hätten, aber ich sie genau darauf stupse und schwupdiewup kommt die "erleuchtung".

    Nimm dich selbst nicht so wichtig. Deine Rolle ist klar festgelegt warum du da bist, gib nicht auf. Die leute werden zu dir kommen. Gib ihnen zeit.

    Ich kenn das auch von mir, sinnbildlich stampf ich mit den füßen jetzt kommt doch endlich und gerade dadurch verscheuche ich sie.

    Beschäftige dich mit Gesetzen der Anziehung. Den Glaubenssätzen denen du tagtäglich ausgeliefert bist, grade die heimtückischsten sind die kleinen aber feinen sprüche die wir tagtäglich denken und aussprechen.

    Was auch vielleicht interessant währe, dir eine corporate identity von einer werbeagentur machen zu lassen. Ist gar nicht teuer. Ich selber habe jemanden die ist super günstig, wo andere über 1500 € aufwärts verlangen, die kennt die problematik von existenzgründer und macht günstige preise fürs gesamte paket. Wenn du interesse hast, sprich mich an und ich vermittele. (und nein ich bekomme keine provision, sondern ich schätze ihre arbeit)

    Grade was flyer, visitenkarten usw. anbelangt ist es wichtig nicht darauf zu schauen was man selber mag oder die bekannten, freunde und verwandte sondern absolut fremde. Zeig die flyer leute die du nicht kennst. Sprich sie auf der straße an. Die können dir tipps geben was sie sich wünschen, was ihnen gefällt usw.

    Was auch interessant ist. Mein denken hat sich geändert, früher sagte ich mir, ich arbeite mit menschen mit denne ich klarkomme, heute grade durch eine gesalzene kritik meines Mentors, bin ich eher dabei auch spirituell personen einzuladen die ich teilweise zum kotz... finde. Siehe da es geht und wenn man den blickwinkel verändert, kann man sogar mit seiner gehassten mutter arbeiten.

    Überlege dir einfach wo gibts bei dir blockaden die auch da aufzuarbeiten sind und auch sonst wo.

    Ich wünsch dir viel Glück.

    Grüßle

    Artemis
     
  6. Artemis

    Artemis Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Mittelfranken, nähe Nürnberg
    Werbung:
    Ach ja, mal paar fragen: Hast du überhaupt deine Infoblätter und visitenkarten auch verteilt?

    Wie währe es wenn du zu infoveranstaltungen gehst? Da trifft man leute und kommt auch ins gespräch. Oder bei festen oder so.

    Wie währe es mit einem Reikistand, bei örtlichen events? Wo man nicht unbedingt hohe bzw. sogar kostenlose stellplätze hat.

    Wie hoch sind denn deine Preise? Machst du das hauptberuflich oder nebenberuflich?

    Hast du mal deinen bekanntenkreis, freundeskreis und familienkreis behandelt? Wenn ja warum empfehlen sie dich nicht weiter?

    LG

    Artemis
     
  7. Gnadenhof

    Gnadenhof Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Schwaig /Nürnberg - Mittelfranken - Bayern - Deuts
    :umarmen: Hallo Nici :umarmen:

    Suche nicht - lass Dich finden...

    Ich habe mich auf Tiere spezialisiert.

    Könnte es sein - dass das auch ein Weg wäre ? :)
     
  8. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Hallo Niki

    Ich denke auch, sorge auf der einen Seite dafür, daß man Dich finden kann und dann laß innerlich los. Laß die Dinge so geschehen, wie sie geschehen sollen und nimm sie an, wie sie geschehen.
    Mach Dir eine Internetseite, gib ab und zu mal ein Inserat auf... Auch hier im Forum kannst Du ja irgendwo Deine Dienste anbieten (vielleicht unter Deiner Postleitzahl, weiß nicht ...)
    Versteife Dich nicht darauf, daß das alles unbedingt auch ein Geschäft sein muß. Hilf den Menschen da, wo sie Hilfe benötigen. Hilf denen, die von sich aus zu Dir kommen, versuch niemanden zu überzeugen ...
    Und dann braucht jedes Ding natürlich auch seine Zeit ...


    Lelek
     
  9. Aamuilla

    Aamuilla Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    377
    Aloha Niki1, das was Artemis sagt ist wahr. Hast Du Reiki Grad 3?? Arbeitest Du mit dem DKM Symbol, und wie lange wie effektiv?
    Wenn Dir jemand sagt, Du sollst alles von neu anfangen bedeutet das nicht unbedingt, dass die Karten und Flyer neu gedruckt werden müssen.
    Neu anfangen, loslassen, entspannen, dich mit Reiki versorgen, und neu deine Ziele visualisieren(dabei ohne aber), loslassen.
    Lasse vor allem die Bezeichnung `ich bin eine Reiki-Meisterin` los. Alle Menschen sind gleich. Ja, es gibt auch Reiki Meister, doch unsere Aufgabe ist es als ein Kanal des Göttlichen für die anderen zu dienen um ihnen etwas gutes zu tun.
    Fange an bei den Menschen die dich umgeben. Oft hört man von Bekannten was ihre Leiden sind oder auch dass sie einfach mal Stress haben. Da kann man schon ansetzten und fragen, ob sie nicht eine Reiki Sitzung bei Dir haben möchten.:rolleyes: und und und...

    Aloha,
    Angel.
     
  10. Sascha1

    Sascha1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Reibersdorf 31/1, 4860 Lenzing in Oberösterreich
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für eure Antworten. Ich würde euch meine ersten "Infoblätter" sehr gerne zeigen, aber die sind ja schon alle weg. Auch die Visitenkarten hab ich in mehreren Geschäften ausgelegt, auch die sind weggegangen, nur leider keine Klienten gekommen :-(
    Ich muss nochmal von ganz vorne beginnen und da fängt ja mein "Problem" schon an! Was schreibe ich genau auf solche Infoblätter? Ich möchte die Menschen ja nicht abschrecken, und ihnen das Gefühl geben, dass das was mit Hokuspokus zu tun hat. Ich habe leider niemanden, der mir da ein wenig weiterhelfen könnte. Ja, vielleicht der Reiki-Lehrer, der mich zur Meisterin/Lehrerin "ausgebildet" hat, aber er geht einen Weg, dem ich nicht folgen möchte. Er ist ein wundervoller Mensch, ich möchte aber eine andere Richtung einschlagen. Bei der Meister/Lehrer Ausbildung wurde ich in den Meister geweiht und dann hat er mir eine ISBN-Nr. von einem Buch (Andreas Dalberg) gegeben und mir gesagt, so lerne ich Menschen einzuweihen. Hab mich gefühlt wie ein im Regen stehen gelassenes Schaf. Aber naja, es geschieht nix ohne Grund. Als ich dann eine Bekannte in den 1. Grad geweiht hatte, war ich richtig stolz auf mich. Tagelang hab ich die Einweihungsschritte auswendig gelernt und geübt, weil ich sooo nervös war! Bei der Einstimmung selbst musste ich nur einmal auf meinen "Schummelzettel" schauen, es war echt so, dass ich geführt wurde. Das habe sehr deutlich gefühlt. Es war mein Reiki-Lehrer, der mir gesagt hat, dass alles immer zum richtigen Zeitpunkt geschieht, alles einen Grund hat. Er meinte auch, er wäre mir nicht böse, wenn ich was anders machen würde, wie er es macht. Und ich hab ALLES anders gemacht, ich hab dieser Schülerin keine 10 Blatt Papier in die Hand gedrückt, sondern bin Wochen lang vor´m PC gesessen und hab mir aus vielen Büchern Infos rausgeholt, selbst alles gschrieben, weil ich möchte, dass meine Schüler etwasin der Hand haben, wo sozusagen schon fast alles drin ist. Mein Mann u. ich mussten uns nach der 1. Grad Weihe mit Reiki-Büchern eindecken, um mehr zu erfahren. Das hatte aber auch sicher seine Begründung. Als ich meinem Reiki-Lehrer dann freudig ein Mail gesendet hab und ihm von der tollen Einweihung erzählt hab, hat er angefangen, mich richtig persönlich anzugreifen. Er schrieb: Und du willst eine Reiki-Meisterin sein? Du hast doch keine Ahnung, wie man welches Leiden richtig behandelt, usw... Ich hab den ganzen Tag geheult. Ich dachte immer, dass die Reiki Energie bei einer Ganzbehandlung sowieso genau dorthin fließt, wo sie am nötigsten gebraucht wird, oder? Diese Energie ist doch eine "intelligente Energie", oder hab ich da Jahre lang falsche Infos erhalten. Ausserdem habe ich von meinem Geistführer die Erlaubnis erhalten, diese Einstimmung durchzuführen. Alles hat super funktioniert, es gab keine Probleme. Aber irgendwie fühle ich mich manchmal auf jewisse Weise "unfertig". Ich weiss zwar einiges, aber ich hätte bestimmt Schwierigkeiten damit 2 Tage lang vor fremden Menschen zu sprechen. Ich glaub, irgendwann würden mir die Themen ausgehen, über die ich sprechen könnte. Naja, auf jeden Fall möchte ich mich von meinem Reiki-Lehrer nicht mehr beeinflussen lassen und meinen eigenen Weg finden. Wenn ich nur wüsste, oder eine Ahnung hätte, wie dieser Weg aussehen soll. Es wäre echt toll, wenn es irgendwo in Oberösterreich eine Gruppe, oder so Treffen gäbe, wo junge Reiki-Lehrer zusammen kommen und ein erfahrener Meister Tips gibt und von den eigenen Erfahrungen erzählt. Hätte schon versucht, mit anderen Meistern Kontakt aufzunehmen, aber ich hatte sofort das Gefühl, dass da in ihnen ein Konkurrenzdenken aufkam. Sie haben mich am Telefon schnell wieder abgefertigt. Aber ich bin zuversichtlich, mach meine Visitenkarten und Infoblätter neu und werd dann einfach nochmal von vorne beginnen, oder was meint ihr? Hättet ihr irgendwelche Ideen, oder Vorschläge, was ihr machen würdet?

    Licht und Liebe
    Niki1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen