1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki - Krieg der Heiler

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von niube, 30. Dezember 2014.

  1. niube

    niube Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Ich interessiere mich im Moment für Reiki und habe mir auf YouTube einige Filme dazu angesehen und konnte nix verwerfliches daran finden. Bis ich einige Beiträge von einer Dame gesehen habe die Reikieinweihungen wieder gelöscht hat und dabei voller inbrunst Reikisymbole aus der Aura riss und daraus schon fast einen Feldzug gegen Reiki geführt hat. Was sagt ihr dazu ist das noch normal ???
     
  2. 0bst

    0bst Guest

    Mit Reiki kann nicht jeder.
    Fühlte mich davon nicht so gut berührt und im Kreis von Reiki-Anwendern unpassend. Die Energie der Anwendungen schien gefühlt eher heftig als einfühlsam und bei einigen Reiki-Anwendern wurden keine Energien wahrgenommen.
    Das ist natürlich alles subjektiv, aber dramatisches Einwirken auf Symbole in der Aura schien hier nicht nötig ;)
     
  3. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Ich mag Reiki auch nicht, ist nicht meins. Viele schwören drauf, dass es universelle Energie sei, aber ich glaube, das ist lediglich ein Name für ein bestimmtes System. Ich mag diesen (sorry) Sauhaufen nicht, was alles unter Reiki läuft.

    Geschmäcker sind verschieden. :)
     
  4. 0bst

    0bst Guest

    Was magst du denn anstatt?
     
  5. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.610
    Ort:
    Wien
    Also ich habe selber jahrelang mit Reiki gearbeitet. Ich weiss auch, dass es gegen Reiki einen Feldzug mancher Energetiker gibt, der aber für mich nicht nachvollziehbar ist.

    Es gibt eine Theorie, die sich schwer nachvollziehen lässt, dass die Reiki-Energiequelle angeblich bewusst schwarzmagisch verunreinigt worden sein soll. Auch wenn ich Reiki jetzt eher selten verwende, und auch unter Kontrolle einer weitaus besseren Energetikerin (Schamanin, also ungleich Reiki) als ich es bin, und die Schwarzmagisches spüren würde, bemerkt sie nichts davon.

    Was bei Reiki wirklich der Fall ist, dass es einfach sehr viele unterschiedliche Zweige gibt. Der Grund ist, dass der Begriff Reiki nur in den USA geschützt ist, und es daher in Europa beliebigen Wildwuchs bis zum "Selbsteingeweihten" gibt der das halt auch Reiki nennt was er mit mehr oder weniger gutem Erfolg praktiziert. Reines Marketing ohne tatsächlichen Hintergrund. Wo das Gewerberecht halt sehr beiträgt ist eine recht schlechte Qualität der Ausbildung, was jedoch bei Reiki nur schädlich in der gewerblichen Anwendung, nicht aber in der grundsätzlichen Energiearbeit ist.

    Die Notwendigkeit die Reiki Symbole zu entfernen gibt es grundsätzlich nicht, außer im Falle von schief gegangenen Einweihungen (Ferneinweihungen!) oder wenn sich daraus tatsächliche Behinderungen im spirituellen Weg ergeben (hab ich noch nie gehört, manche Leute versuchen aber, wenn sie auf hohe spirituelle Ebenen kommen, möglichst frei von möglichen fremden Beeinflussungen zu sein).
    Sinn macht das nur dann, wenn man jemanden hat, der die Symbole wirklich sehen kann und sie auch entfernen kann. In der Regel hat jeder Energetiker der schon in Vorleben aktiv war einiges an Symbolen in der Aura (diverse Symbole, Abdrücke von Ritualgegenständen die am Körper getragen wurden, Tätowierungen, schwarzmagische Blockaden etc.).

    Langer Rede kurzer Sinn: das Video ist wahrscheinlich eher als "missionierend" und Glaubenskrieg denn als tatsächliche Notwendigkeit zu verstehen.

    PS: eine Möglichkeit die mögliche Verunreinigung der Reiki-Quelle zu umgehen, ist die mit der Energie der Seelenebene des Klienten zu arbeiten (Verbindung zum Seelenstern des Klienten/eigenen statt zur Reiki-Quelle). Diese Möglichkeit verwende ich jetzt seit mehreren Jahren erfolgreich.
     
    Nicoleka, chocolade und Nadida gefällt das.
  6. Werbung:
    Jeder der etwas an Menschen durchführen will, und es nicht kann, weil er zu negativ besetzt ist, oder es Missversteht sollte überlegen, ob er nicht erst mit sich ins reine kommen möchte.;)
     
  7. Nadida

    Nadida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2014
    Beiträge:
    321
    Ort:
    Bayern
    e
    Guter Beitrag...finde ich!

    ...und genau dies sehe ich als Hauptproblem.

    Bei jeder energetischen Einweihung...die zwar mehr oder weniger alle auf der Symbolebene stattfinden...aber es grundsätzlich von der Übertragungslinie abhängt , was wer wann energetisch damit überträgt...und was dann zum Empfänger gelangt, trägt man selbst die Verantwortung der Nachfrage...woher...

    Da steht man selber in der Pflicht , bevor man sich von irgendwem einweihen lässt, denjenigen nach seiner Überlieferungslinie zu fragen und notfalls auch dokumentieren zu lassen.

    Normalerweise wird das aber in einem Vorinformationsgespräch offen gelegt...wenn nicht ist das schon ein ungutes Zeichen.

    Genau genommen muss sich die Linie vom jetzigem Einweiher bis zum Ursprung Usui zurück verfolgen lassen.

    Bei mir war das gottseidank der Fall....ist schon Jahre her.

    Ich selbst bin dankbar darüber, weil es für mich der Grundstein meiner spirituellen Entwicklung bedeutete.

    Ich selbst habe eine zeitlang mit den Symbolen gearbeitet...bin im therapeutischen Sektor tätig...habe aber in erster Linie Reiki an mir selbst angewendet.

    Mittlerweile ist das auch nicht mehr mein Vordergrund...aber ein wichtiger Entwicklungsschritt.
     
    The Crow, Nicoleka und chocolade gefällt das.
  8. Ich mag zwar das Wort Reiki, aber es bedeutet mir nicht wirklich was, der Klang ist angenehm mehr nicht.
    Selbstreiki, also selbst positiv denken und selbst Hände auflegen finde ich aber ganz okay, dann wenigstens keiner was negatives mitbringen.
    Ich mag wieder den Begriff Therapeutic Touch nicht, sich selbst umarmen ist jetzt aber wirklich nicht so schwierig.;)
     
  9. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Ich selbst bin seit 2002 Reikimeisterin/Lehrerin & habe noch NIE eine negative Erfahrung mit Reiki gemacht.
    Auch wenn ich die letzten Jahre keine Kurse mehr gebe, so bin ich dankbar dafür, mich & meine Liebsten mit Reiki unterstützen zu können.
    Ich verstehe auch die ganze Aufregung um Reiki nicht.:dontknow:
    Entweder ich habe einen Bezug dazu, oder eben nicht.
    Egal was ich bei YouTube suche, es gibt zu jedem Thema so wohl positive, als auch negative Filmchen. ;)
     
    starman, Anevay und Jessey gefällt das.
  10. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Ich arbeite mit neuen Energien; mit kristallinem Licht aus der Quelle, bei Bedarf mit dem Neuen Violetten Feuer, und je nachdem welche Energie gebraucht wird, Erzengel oder Elohim.

    Ich sehe es schlicht als Erfahrungsaustausch.
     
    0bst gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen