1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki gegen Ungeziefer (Bienen, Ameisen und Co.)

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Scheckchen, 5. Juni 2007.

  1. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Werbung:
    Hallo,

    habt ihr schon einmal Reiki gegen "Ungeziefer" (ja, ja, Bienen sind auch Nutztiere!) siehe Betreffzeile eingesetzt? Und wenn ja, wie und wo? :liebe1:

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  2. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich weiss nicht, ob man Insekten & Co. mit liebevoller Energie vertreiben kann. Sinnvoller wäre es evtl., wenn man ihnen (vielleicht über Telepathie) klarmachen könnte, dass sie an dem entsprechenden Ort nicht erwünscht sind - und sie sich im Wald (oder sonstwo) wohler fühlen würden.
    Du kannst es mit Reiki probieren, vielleicht hilft es ja doch, ist auf jeden Fall besser als Gift...

    LG
    Ahorn
     
  3. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hallo liebe scheckchen,

    ich behandel meinen ganzen garten mit reiki (das haus, das gesamte grundstück),

    seit ich das tue habe ich zwar bienen und wespen, die aber nur "vorbeifliegen", niemanden stechen,

    die ameisen habe ich seitdem dort, wo sie niemanden stören,
    kein ungeziefer, das mein liebevolles grün verspeist ...

    so wie es sein soll !!!

    jedes tierchen hat seinen nutzen,
    ich denke, je liebevoller ich mit dem gedanken umgehe,
    umso mehr schonen sie mein herrliches grün !!!!

    namaste ! die lila :liebe1:
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Kleiner Tipp: Du kannst auch mit ihnen "reden" - hilft oft sehr gut!;)
     
  5. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Meine Reikilehrerin hat mal erwähnt, das Ameisen sich da aufhalten wo
    negative Energie ist...ob´s stimmt, keine Ahnung...
    Aber wenn du Reiki auf die "Ameisenstraßen" gibst, verschwinden sie
    komischer Weise innerhalb kürzester Zeit.

    Willow
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Bienen, Hummeln und Wespen, ja, auch Ameisen sind nützliche Tiere.
    Nur weil einige Menschen in Panik geraten, sollen sie verschwinden?
    Wie wär´s denn mal mit etwas Reiki gegen diese Phobien für den Menschen?
    Ich bin in den 47 Jahren, die ich jetzt hier bin, 3 oder 4 mal gestochen worden. Und es war jedesmal meine Schuld!
    Ich bin unbeschadet durch schwärmende Bienen völker gegangen, habe mit Bienen , Wespen und Hummeln, eine gemischte Honigsammlerdressurnummer gehabt. Ameisen wurden von mir mit Futter versorgt.
    Ich kann wetten, wenn ich mich irgendwo im Park hinsetzte, kommt ziemlich bald ne Ameise und besucht micht.
    Anstatt die Tiwere zu vertreiben, pflanzt lieber was in Eure Gärten, das die honigsammler anlockt und sie was zum Füttern finden. Oder sind sie es nicht wert, erhalten zubleiben? Soll eine weitere, sehr wichtige Tierart aussterben, nur weil sie dem Menschen lästig ist? Ist das spirituelle Naturverbundenheit?


    Sage
     
  7. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    jetzt nicht lachen:wenn ich eine fliege(die ich nicht wirklich im zimmer mag*g*)habe,sag ich ihr immer, sie soll wieder rausfliegen ,ich will sie da nicht haben und meistens macht sie das auch.
     
  8. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Wobei "negativ" missverständlich-ignoranter Weise mit dicht, stark, bewegt und dynamisch gleichgesetzt wird. :foto:

    Tja, was steht, kann man ja auch besser festhalten. :)



    "Menschenstrassen" :zauberer1


    Caya
     
  9. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    mit so vielen Antworten hätte ich jetzt gar nicht gerechnet. Danke für die unterschiedlichen Meinungen/Ansichten. Um es vorweg zu sagen: Ich bin auch eine Tierliebhaberin und gegen "Gewalt" an Tieren. Ich gebe den Grünpfanzen und Garten auch oft FernReiki und habe keine Probleme mit den Tieren. Ein paar Schritte weiter - man kann auch Nachbargrundstück sagen - da tummeln sich die Tiere. Die Nachbarin ist erstauntn, dass ich keine Schnecken im Garten habe. Ich führe es selbst auch mit Reiki zurück. Ja und mit Tieren rede ich auch. :liebe1:

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  10. safari

    safari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2004
    Beiträge:
    1.591
    Werbung:
    ich habe von einer reikimeisterin gelesen, das sie auch mal versucht hat, ihr beet, das von läusen befallen war, zu behandeln.
    und passiert ist, das sich die kleinen tierchen so über diese schöne nette, energie gefreut haben, das sie sich ratz-fatz vermehrt haben.
    ist ja eigentlich auch logisch..
    sind doch alles lebewesen und wie will man mit reiki tiere töten oder fernhalten?

    lg, safari
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen