1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki - für viele eine Geldmaschine?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Ironwhistle, 8. November 2004.

  1. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Werbung:
    Hi

    Ich habe mir hier die einige Beiträge durchgelesen, etliche WEbsites besucht und bin auf ein immer wiederkehrendes Phänomen gestoßen:

    GELD

    Da kursieren Typen die von sich behaubten sie könnten mit Schutzengeln und dergleichen in Kontakt treten, da sind welche die angeblich Fernheilungen vornehmen, wieder andere garantieren dafür das die lieben toten Verwandten mal wieder zu Wort kommen dürfen und alle sprechen und schreiben sie von Liebe, Friede und Brüderlichkeit.

    Mir kommt das alles sehr scheinheilig und falsch vor - oder würde von euch jemand einem Bruder oder einer Schwester - die man ja soooooo sehr liebt - Geld abknöpfen um ihr zu helfen?

    Wenn ja - mit welcher Begründung wird das Geld verlangt?
    Energiekosten?
    "Arbeitsaufwand"??
    Oder gibt es da gar ein Risiko bei welches diese, teilweise, horrenden Preise rechtfertigt??

    Eure Antworten würden mich interessieren!
     
  2. Jeanny

    Jeanny Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    86
    Hallo Ironwhistle!

    Du hast da sowas von recht! Mich würde ein Reiki-Kurs interessieren aber die Preise sind der Hammer, darum konnte ich mir auch noch keinen Leisten. Ich will das lernen um anderen Menschen zu helfen und nicht um den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Wenn ich das mache dann eben nicht des Geldes wegen. Ich pendle auch für andere sachen aus aber verlange nie was dafür, nur die z.B. Bachblütenfläschen die ich selber zahlen musste, damit werden neue gekauft. :grouphug: Man muss doch auch an die Mitmenschen denken und nicht immer nur an das Geld!!

    Lg Jeanny
     
  3. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    Ich denke mal, es gibt 3 Hauptgründe, von denen die ersten 2 die selteneren sein dürften (In diesem Beispiel nenn ich mal alle übersinnlichen Kurse, ect):

    1. Die Leute haben selber Ausgaben für das Beibringen der Information, Zimmer anmieten, usw.

    2. Die Leute müssen davon Leben, oder haben sich (Aus wohlwollenden Gründen) entschlossen, sich voll und ganz der Sache zu widmen, und irgendwo muss man ja Geld verdienen.

    Diese Beiden Gründe erkennt man gern an, die Kosten sind gering bis mittel, die Personen die dies Ausüben sind voll bei der Sache, und für gewöhnlich trainieren sie wenige Kursteilnehmer gleichzeitig. Man kann viele Fragen stellen, und bekommt (Bei ernsthaften Fragen natürlich) immer freundliche Antwort. Die Lehrer sind immer für einem da.

    Die letzte Kategorie ist die Sorte von Leuten, die mal aus der Absicht Geld zu verdienen angefangen hat Reiki oder sonstwas zu praktizieren und zu lernen. Ihnen interressiert nicht besonders viel an dem Thema, sie geben bei Fragen ungern Information weiter.... man könnt ja schließlich geld für bekommen. Jeder der noch kommt wird gern in den Kurs aufgenommen,... einer geht noch einer geht noch rein. Überfüllte Kurse sind möglich und wohl nicht unüblich. Für den Einzelnen hat er keine Zeit mehr,.. geld kassiert, und ausn Augn ausn sinn.

    --------------------

    Man Erkennt die 3 Kategorie meist, indem man anfängt skeptisch mehrere Fragen zu stellen, schnell werden die Antworten kürzer, oder es gibt keine mehr nach der 3. Frage. Ein ernsthafter und erhlicher Mensch wird dir alles sagen, was du wissen willst. Auch wenns mal die eine oder andere Info aus dem Kursinhalt und den Methoden ist.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  4. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Eigentlich gibt es in jeder Stadt eine Möglichkeit Preiswert Räume für Seminare zu mieten - da kommen die Gesammtkosten pro Abend allerdings noch lange nicht auf eine Summe die eine Teilnahmegebühr von bis zu 40€ begründet...
    Es kommen im Schnitt doch sicherlich mindestens 5 Personen zusammen, oder?

    Klar, besonders jetzt wo HarzIV kommt.
    Aber ich denke mal das du von denen ausgehst die es wirklich ernst meinen?
    Hmm, die würden natürlich auch Personen ohne viel Geld völlig kostenlos helfen, oder?

    Gering bis Mittel - stimmt. Aber in einem anderen Thread hier habe ich gelesen das die Leistung eines Reikilehrers sich anhand der entstehenden Kosten messen lässt. Dort wurde von "Sonderangeboten" abgeraten...
    Kann man eigentlich die Leistung die man, gerade im Beeich der Grenzwissenschaften, verspricht auch garantieren - eine Unart die ja offensichtliche viele sog. "Meister" betreiben!?

    Auf die dritte Kategorie gehe ich gar nicht ein, weil die - in meinen Augen zumindst - den Großteil ausmacht. Leider...

    Und noch eine Frage; Was qualifiziert einen Reiki-Meister?
    Ein erworbener Titel für den man bei "Lehrgängen" bezahlt hat, oder ist es die Aussage die andere - unabhängige Menschen - über einen solchen Meister machen?
     
  5. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,

    ------Und noch eine Frage; Was qualifiziert einen Reiki-Meister?
    Ein erworbener Titel für den man bei "Lehrgängen" bezahlt hat, oder ist es die Aussage die andere - unabhängige Menschen - über einen solchen Meister machen?------

    Das ist eine Interressante Frage, denn es scheint so, nach dem was ich gehört habe, das ne menge Schwarze Schafe sone "Erlaubnis" haben,.... traurig. Das gefährdet nämlich ERNSTHAFT die Glaubhaftigkeit unseres Themengebietes.

    Zum Glück gibt es wenigstns noch n paar Leute, die sich dafür einsetzn, dass die Themen rübergebracht werden.
    Gruß
    proyect_outzone
     
  6. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Hallo:)

    Gutes Thema, deswegen habe ich die Umfrage mit Reiki und Geld gestartet, dort habe ich schon mein Statement dazu abgegeben.
    Siehe: www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=104199&postcount=20

    Liebe Grüße
    Ninja :winken5:
     
  7. Harry55

    Harry55 Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Nähe Graz / Österreich
    Hallo proyect_outzone

    Was qualifiziert einen Arzt, Lehrer, Polizisten, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater ?

    Ein Diplom ( von welcher Uni, Lehrstätte, Land ...) ?
    Weiterbildung ( nach welchem Standard ? ) ?
    Alter / Berufserfahrung ?
    Erfolg ?
    Charisma ?
    Mundpropaganda ?
    Ein schönes Messingschild / eine schöne Homepage ?

    Für mich zählen persönliche Empfehlungen, Glaubwürdigkeit ( Bauchgefühl ) beim Erstkontakt und dann die persönliche Erfahrung ( habe ich Erfolg, spüre ich, kann ich das, was ich erreichen wollte ).

    LG
    Harry
     
  8. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Moin Proyect

    Erstmal - meine Fähigkeiten liegen nicht unbedingt im Bereich Heilung/Reiki - leider - aber der eine ist eben eher für's Mechanische, der andere für's elektrische zuständig, um es auf andere Begriffe zu übertragen...

    Ich kreide vieles im Reiki an, weil gerade diese besondere Sparte sich in den letzten Jahren zu einerm Tummelplatz für Schwinlder und Betrüger jeglicher manier gemausert hat. Im Grunde betrifft es jeden der sich mit Esoterik - oder wie ich es nenne, natürlicher Physik - befasst. Egal ob Reiki, Schamanismus oder Magie/Okkultismus...

    Es gibt kritisch interessierte, die gehen zu einigen Reiki-Pseudomeistern und werden jedesmal über den Tisch gezogen. Die Folge; irgendwann sagen die sich die ganze Thematik besteht aus Schwindel und Betrug.

    Und so wie ich das sehe hängt es ziemlich stark mit dem lieben Geld zusammen wer kann und wer vorgibt zu können. Ich sage nichts wenn jemand einen Obulus annimmt der ihm geboten wird, oder wenn jemand wirklich Umlagen erstattet haben will - aber die meisten nehmen Festpreise!

    Es müsste da einen Zusammenschluss geben mit Leuten die sich ernsthaft mit der Thematik befassen und die entsprechende Empfehlungen für Interessierte aussprechen - ohne kommerziellen Hintergrund.
     
  9. 3KaseHoch

    3KaseHoch Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    79
    Hi @all,

    ich wurde gerade gestern von einer Freundin (A) gefragt, ob ich ihrer Freundin (B) auch eine Reiki-Behandlung geben könnte, da ihre Freundin (B) (B ist keine Freundin von mir, kenne sie aber) gerne eine Behandlung von mir hätte. Die 2. Frage im Anschluß war dann auch, (B) hätte gerne gewußt, wieviel das kosten solle...
    Ich habe dann (A) gesagt, "gar nichts" aber (A) erwiderte, daß (B) das sicherlich nicht so wolle und es ihr (B) unangenehm wäre.
    Was soll ich sagen, also habe ich (A) nochmals gesagt, das sie (B) sagen soll, das es für mich unter Freunden kostenfrei ist, aber wenn (B) ein Problem damit hat, soll (B) sich was einfallen lassen.
    Ich gestehe, daß ich auch Probleme habe für eine Reiki-Behandlung Geld zu nehmen aber wenn manche Leute partout dafür was abdrücken wollen, werde ich mich auch nicht dagegen stellen.
    Und da ich davon nicht Leben muß, habe ich auch keine festen Sätze.
    Na, ich bin mal gespannt, was da so bei (B) rauskommt. Vielleicht akzeptiert sie das auch so, kostenfrei...

    LG
    3KäseHoch
     
  10. Reiyel1460

    Reiyel1460 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    48
    Ort:
    CH
    Werbung:
    Liebe Jeanny,

    Reiki muss nicht unbedingt teuer sein, wenn du interessiert bist, kannst du unter den links auf meiner hp nachschauen, da gibt es ein paar tipps. Wenn du mir eine pn schickst, kann ich dir noch andere nennen.

    leider ist es so, dass viele denken, dass das was nichts oder wenig kostet nichts/wenig wert ist und deshalb sind wir vielleicht an einen Punkt gelangt, dass es fast zu einem Wettrennen geworden ist. Wer mehr bezahlt hat, der sollte eigentlich das beste erhalten haben :rolleyes:

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen