1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki erlernen in meiner Nähe?

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von LunaMedia, 3. November 2010.

  1. LunaMedia

    LunaMedia Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    285
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich beginne mich gerade für Reiki zu interessieren und überlege, ob sich in meiner Wohnortnähe jemand befindet, der mir darüber mehr Informationen geben kann (z.B. welcher Seminare in meiner Nähe empfehlenswert sind etc.).

    Ich suche eine "Reiki-Umgebung", die etwas bodenfester und "handfester" ist (Kann es gerade nicht anders ausdrücken. Anders ausgedrückt es sollte nicht zu "verträumt" sein). Ich weiß nicht, ob es so etwas bei Reiki überhaupt gibt.

    Idealer Weise suche ich jemanden, der mir Reiki z.B. gg. eine Gegenleistung (z.B. Behandlung bei mir) unkompliziert beibringen kann und mag.

    Ich freue mich über nähere Infos. Gerne auch per PN.

    Ganz liebe Grüße
    Ingrid
     
  2. Plejadine

    Plejadine Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Lüneburger Heide

    Reiki hat nichts mit "verträumt" zu tun. Es ist eine Heilmethode durch Handauflegen. Kann man nur in Seminaren oder Kursen erlernen. Esgibt 3 Grade, . Beim ersten Grad erlernst Du erst einmal an Dir die Heilkraft und die verschiedenen Handauflegungen . Dann mußt Du auch noch die Chakren, die Energiezentren, kennen lernen. Also suche mal in Deiner Stadt eine gute Reikimeisterin. Viel Glück wünscht Dir Plejadine
     
  3. LunaMedia

    LunaMedia Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    285

    Liebe Plejadine,
    danke für deine Antwort.
    Na ja, ich meinte mit dem verträumt auch nicht das Reiki selbst sondern die "Umgebung" in der es manchmal stattzufinden scheint (so haben mir das zumindest einige erzählt, die selbst schon Reiki gelernt haben).

    Gruß
    Ingrid
     
  4. tara76

    tara76 Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    41
    Hallo Ingrid,

    schau mal auf dieser Homepage vorbei - zen-reiki.de

    Dort wird über Ferneinweihung Reiki kostenfrei weitergegeben - von Herz zu Herz - für den reinen Eigenbedarf bzw. Weitergabe an andere ohne Kosten für diese.

    Es hat mehrere verschiedene Reiki Richtungen, bei denen du dann in verschiedene Grade eingeweiht wirst. Normalerweise wird mit dem "Standard" Usui Reiki angefangen. Ich selbst habe Usui Meister Grad und Schamballah Meister Grad. Zu Reiki kam ich über das Buch "Die Prophezeiungen von Celestine" James Redfield und eine damalige Freundin die Reiki auf die klassische Art über eine sehr gute Lehrerin gelernt hatte und praktizierte. Welches Reiki für dich passt - wird dir dein Gefühl sagen, nachdem du dich mit Usui Reiki die ersten 2 Grade vertraut gemacht hast. Für die meisten reichen diese Grade auch aus und Ihre Lebensqualität steigt dadurch schon enorm an.

    Reiki selbst ist ein Großteil an Selbstfindung und Reinigung/Beruhigung deiner eigenen Kraft. Meditieren bzw. autogenes Training sollte hierbei dann ein steter Begleiter für dich werden.

    Verträumte Umgebung interessiert mich genauer - was haben deine Bekannten denn so von Ihren Erfahrungen erzählt?

    Ich selbst meditiere mittlerweile selbst in Gesprächen mit anderen Menschen, indem ich mich paralell zum Gespräch gedanklich an einen Strand lege und entspanne. So habe ich viel Kraft für die Aufmerksamkeit meinem Gesprächspartner gegenüber. :)

    Auf jedenfall eine schöne Erweiterungsmöglichkeit deines Selbst für deine eigene Praxis, da du ein völlig neues Auftreten deinen Patienten gegenüber entwickeln kannst.

    Wenn du nähere Fragen hast - jederzeit gerne.

    Wärme und Licht,
    Tari
     
  5. Lessinghexe

    Lessinghexe Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo LunaMedia,

    ich kann mir vorstellen, was du mit verträumt meinst. Mir ging es ähnlich. Hatte mich für Reiki interessiert aber aber das ganze drumherum was ich so mitbekommen habe hat mich doch ziemlich abgeschreckt. Mir wollte nicht ganz in den Kopf warum einige davon sprachen hinter die Hände auszuschütteln oder gar vorher den Schmuck abzulegen usw!!

    Ich fand das alles ziemlich verwirrend und hatte das Gefühl, das der eine oder anderes Rekianer irgendwie mit dem Kopf in den Wolken schwebst. Und das war nix für mich...!

    Dann habe ich mich eingelesen. Und das Buch empfehle ich dir auch. Handfester geht es wirklich nicht *lach*. Geschrieben von einem Duisburger Ex-Bullen der seit zwanzig Jahren Reiki macht. Und hinterher war ich mehr als überzeugt.


    Der gute Mann heißt Peter Michael Diekmann und das Buch "Ich bin berührt- Reiki oder die Schule des Lebens"

    lieber Gruß
    Lessinghexe
     
  6. Plejadine

    Plejadine Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Werbung:
    Hallo liebe Ingrid, wenn man Reiki bekommt oder andere alternative Heilmethoden, dann soll das Umfeld schon ein wenig stimmen, denn man soll ja dabei auch entspannen. Also ist es nicht verkehrt,etwa eine Kerze, oder entspannte Musik oder schöne Düfte in dem Raum zu zu spüren. Den 1. Grad für sich selbst zu machen, ist auf jeden Fall für Dich selbst eine Kraftpqelle. Viel Erfolg Lb Gruß Plejadine
     
  7. musicandenergy

    musicandenergy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Liebe Ingrid,

    ich kann Dir den guten Rat geben, den 1. Grad Reiki in Form eines Wochenendkurses zu machen und nicht per Fernweihe. Wie bei anderen Sachen auch, gibt es beim Reiki qualitativ große Unterschiede.
    Da die Reiki-energie von Generation zu Generation traditionell weitergegeben wird, ist die Linie (Abstammungsreihe der Reikilehrer) wichtig. Sie sollte nachvollziehbar und nicht zu lang sein. Im traditionellen Reiki nach Dr. Mikao Usui gibt es 3 Grade. Beim 1. Grad gibt es 4 Einweihungen (Einstimmungszeremonien).
    Wenn Du Fragen hast, kannst Du mich gerne per PN kontaktieren, wir können auch telefonieren.
    Ich bin Reikimeisterin/-Lehrerin und arbeite schon seit 11 Jahren mit Reiki. Ich wohne in Renningen, das ist gleich an der A8/A81 Ausfahrt Leonberg, also ganz in Deiner Nähe.

    PS: Reiki ist ein neues Lebensgefühl.:thumbup:

    LG musicandenergy
     
  8. tara76

    tara76 Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    41
    Ich kann nur Gutes über meine kostenfreien Ferneinweihungen berichten :) - Sobald jemand bereit ist, sich der Energie zu öffnen, wird diese fliessen - egal ob über Entfernung oder Nähe. Im Grunde eine reine Geschmackssache und die Reiki Energie ist ein universelles Gut, dass in allem vorkommt und nicht nur durch Generationen weitergegeben wird.

    "Leider" nutzen sehr viele die mittlerweile stetig steigende Nachfrage, Ruhepunkte und Selbstfindung - Bewusstwerdung z.b. über Reiki zu begegnen mit unnötigen Kosten für denjenigen der dieses Erlernen möchte.

    In Leonberg bin ich geboren und sende lichtvolle Gedanken an meine Kind-Heimat.

    So wird jeder seine Wege finden.

    Schöne Nacht allen,
    Tari
     
  9. musicandenergy

    musicandenergy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Liebe Tari,

    ich habe Deine alte Heimat Leonberg von Dir gegrüßt ...und prompt scheint die Sonne!

    Darf ich Dich fragen, welchen Reikigrad Du hast und wie viel Erfahrung Du hast?
    Ich möchte es nicht abstreiten, dass Ferneinweihungen funktionieren, doch es gibt in dieser Richtung auch viele schwarze Schafe und es hat den Nachteil, dass Du Deinen Reikilehrer nicht persönlich kennst und ganz alleine dastehst.

    Fernreiki funktioniert ja auch über hunderte von Kilometern, doch es ist ein Unterschied, ob ich jemandem Reiki über die Ferne schicke, oder ob ich jemandem vor Ort in ruhiger, entspannter Atmosphäre eine Ganzkörperbehandlung Reiki gebe.
    Auch das persönliche Gespräch ist sehr wichtig, denn meistens stecken psychische Probleme oder vielmehr die falsche Denkweise hinter den körperlichen Symptomen. Es kann auch, ähnlich wie in der Homöopathie, Erstverschlimmerungen geben.

    Nicht jeder, der sich in die Reikienergie einweihen läßt, ist so offen wie Du, es kann ja auch nach einer Einweihung sein, dass Emotionen frei werden oder es einem nicht so gut geht (jeder Mensch ist anders) und dann ist die Nähe schon sehr wichtig. Im allgemeinen werden die Einweihungen gut vertragen, es ist etwas sehr schönes, wunderbares.
    Ich habe alle meine Reikiseminare in sehr positiver Erinnerung, und ich denke sehr gerne daran zurück. Auch die Energie während des Seminars ist etwas ganz besonderes. Reikitreffen, wo man sich trifft und gegenseitig behandelt und austauschen kann, sind auch energie- und kraftfördernd.

    Liebe Grüße aus dem Ländle
    musicandenergy
     
  10. tara76

    tara76 Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    41
    Werbung:
    Schönen Guten Morgen und Danke für die Sonne :thumbup:

    Bei zen-reiki.de hat jeder seinen persönlichen Lehrer. Vorab wird entweder per Telefon und E-Mail komuniziert. Der Lehrer möchte mich wie du beschreibst auch psychologisch kennenlernen und wissen wer ich bin und was mich bisher im Leben ereilt hat und derzeit in meinem Leben ansteht.

    Ok ich muß bei Ferneinweihungen viel schreiben und lesen - da es aber kostenfrei auf diesem Portal angeboten wird - von Herz zu Herz - kann man dieses Angebot denke ich als sehr positiv und hilfreich betrachten.

    Mein Lehrer begleitet mich. Ich fühle oft die Gedankenenergie und bedanke mich für seinen Beistand. Nach den Einweihungen wird auch ein Erfahrungsbericht geschrieben und darüber gesprochen. Auch wenn keine Einweihung anliegt und ich meinem Lehrer schreibe, komunizieren wir. Oder er schreibt mich ab und an an und fragt nach wie es mir geht.

    Als ich einmal sehr starke Beziehungsprobleme hatte, legte er meinen Ex und mich in ein Kästchen und bestrahlte unsere Situation mit Reiki um die Energien zu beruhigen und vor allem mich zu stärken.

    Ja diese "Erstverschlimmerungen" sind auch bei meinen Einweihungen vorgekommen. Wie z.b. 3 Wochen lang extrem heisse Händen und Hitzewallungen gehabt. Wir sprechen von der etwa 4-8 wöchigen Reinigungsphase nach den Einweihungen.

    Ich habe die Einweihungen in komplett Usui bis einschliesslich Meister und in Schamballah ebenfalls bis einschliesslich Meister. Das Schamballah Upgrade auf 1024 wartet noch auf mich. Da die Schamballah Energie sehr stark ist, liegt die letzte Einweihung etwa 1 Jahr zurück.

    Leider hatte ich einen üblen Fehler^^ begangen und etwa 4 Tage nach der Einweihung Halloween mit sehr viel Alkohol gefeiert und bekam die Quittung direkt mit einer Spreiseröhrenverkrampfung und einigen Monaten Schluckbeschwerden. Wir sind nur Menschen :rolleyes:

    Erfahrung im Reiki an andere geben habe ich täglich. Sei es Familie und Partner, sei es mir selbst. Ab und an Arbeitskollegen und Freunden. Durchaus schoneinmal einem Mann der an der Strassenbahn zusammengebrochen ist.

    Also alles in allem einfach Gebrauch wie gebraucht gerade bei Bedarf und zur Stabilisierung.

    Bis demnächst, schöne Grüße
    Tari
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen