1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki-Epilepsie

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von idefix15, 20. Juli 2010.

  1. idefix15

    idefix15 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hat jemand von Euch Erfahrung damit?
     
  2. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Was mir dazu einfällt, ist das bei manchen Menschen bei denen epileptische Anfälle diagnostiziert werden in Wahrheit eine Kundalinierweckung haben. Aber das sollte man nicht verallgemeinern. Es wäre auch eher hilfreich, wenn du erklären würdest was genau du wissen willst oder was dein Problem ist. :rolleyes:
     
  3. idefix15

    idefix15 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Schweiz
    Kann eine Reiki-Behandlung einen Anfall auslösen?Oder könnte?
    Es geht ja um Energien.
    Ich habe mal gehört, man sollte bei Epileptikern den Kopf nicht behandeln.
     
  4. Kaamil

    Kaamil Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    65
    Ort:
    ZürcherOberland
    Ich weiss nicht, aber da Reiki Liebe ist und Liebe ausschliesslich gut ist kann Reiki, das in Liebe gegeben wird, nichts auslösen dass schlecht ist!

    Grüsse Kaamil;)
     
  5. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    ich würde mich bei den behandlungen v. azuh beginn eher auf die unteren region konzentreiren.. sei beim kopf vorsichtig (mnan sollte ah bei migräne den kopf nich zu stark behnadeln)
    wichtig wäre, die energetische ursache für die epilepsie herauszufinden, bevor du behandelst..
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hallo Idefix,

    Epileptiker gehören zu dem Personenkreis, bei denen keine Tiefenentspannung durchgeführt werden darf. Es gibt bei Reiki einige Praktiken, die in diesen Bereich gehen. Epileptische Anfälle werden auch durch physikalische Reize ausgelöst, die gerade bei verschiedenen Phänomenen der Tiefenentspannung auftreten (besagte Energien).

    Wer verantwortungsvoll handelt, sollte sich also auch über sein Tun sehr bewußt sein und es im Zweifel lieber lassen.

    Merlin
     
  7. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    es geht aber darum, diese enrgien in den griff zu bekommen, eine reiki-behandlung muß keine tiefenentspannung mit sich führen es gibt da auch andere techniken.. aber wie gesagt ein vorsichtiges herangehen und erfahrung sind absolut notwendig.. da hast du recht..
     
  8. Hallo idefix15

    Bei Epilepsie würde ich eher mit Pranic-Healing arbeiten.

    Ein sehr erfahrener Reiki-Meister kann auch Epilepsie behandeln. Es gibt beim Reiki auch Anwendungen wo der Klient sitzt und nicht die Hände aufgelegt werden und die Behandlung relativ "schnell" geht, also gar nicht erst eine Tiefenentspannung entsteht.

    @ Chirra

    Solche Tips von wegen Kundalinieweckung würde ich mir an dieser Stelle mal klemmen.
    Es wird so viel Blödsinn erzählt und wer nicht alles schon eine erweckte Kundalinienergie hat usw. .... ich bin schon sehr lange in der Szene und kenne niemanden bei dem das wirklich zutrifft.
    Bevor man so weit ist, ist energetisch schon so viel passiert und es gehört auch eine körperliche "Reinheit" dazu die hier kaum wer freiwillig anstrebt und dieser Prozess wird gern abgetan.
    Man kann mit Energien leicht Kicks bewirken, aber das hat mit Kundalinie nix zu tun.

    Gruß
    Elvira
     
  9. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    ich habe bei epilepsie von tieren mit reiki guet erfolge egsehen.. gerade heir hat die entspannung gut getan..
    tiere sind so intelligient dass sie wissen, was ihnen guttut.. sie zeigen es an
    pkt kundalini hat elvira sehr recht... das ist eines dieser umtriebigen eso-schlagworte..
     
  10. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Wie man sehen kann, habe ich ja nicht grundsätzlich von einer Behandlung abgeraten – sondern auf die besonderen Gefahren mit diesem Personenkreis hingewiesen. Entspannung jeder Art wirkt sich auf den Energiefluß im Körper aus: ist also ein physikalischer Vorgang.

    Dabei spielt es keine Rolle, mit welcher Technik dieser Bewußtseinszustand herbeigeführt wird. Wir sollten nicht vergessen, daß sich mit zunehmender Spannung auch die Wahrnehmung und Aufmerksamkeit nach außen richtet, was im Grunde den Einfluß auf die feinstofflichen Prozesse im Körper verhindert. Einem gestreßten Zeitgenossen, der schon seinen nächsten Termin im Kopf hat und ungeduldig auf den Klingelton seines Handys wartet – wird man wohl kaum in seiner Seele erreichen können.

    Es dürfte an dieser Stelle einmal erwähnt werden, daß wir zum Beispiel bei einer Fahrt auf der Autobahn häufig die Ebenen der Tiefenentspannung erreichen – wir sind uns dessen nur nicht bewußt. Auch das Handauflegen jeglicher Art führt zu einer Entspannung.

    Natürlich wirkt sich Entspannung auch krampflösend aus – aber gerade bei Epilepsie liegen halt auch die Auslöser in besonderer Nähe zu diesen Dingen. Ich möchte betonen, daß ich nicht grundsätzlich gegen Reiki bin, wer aber in die Aura eines Menschen eindringt, muß sich seiner besonderen Verantwortung auch bewußt sein.


    Merlin
     

Diese Seite empfehlen