1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki die gefhrlichste Waffe, die die Welt je gesehen hat

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Vagabond, 7. März 2006.

  1. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Werbung:
    Also ich kann euch nur vor Reiki warnen, denn die Geschichte hat bewiesen dass Reiki die gefährlichste Waffe der Welt ist.

    Wisst ihr eigentlich wie es zum 2. Weltkrieg kam?
    Adolf wollte ursprünglich den Leuten Energie geben um sich wirtschaftlich hochzuarbeiten um ein superenergiegeladenes Volk zu erschaffen das total arbeitshungrig, fröhlich, liebevoll und freundlich ist.
    Durch einen Japaner wurde er in Reiki eingeweiht doch die Japaner hatten in Wirklichkeit einen ganz anderen Plan. Die wollten in Wirklichkeit einfach nur die Amerikaner los werden.

    In Wirklichkeit wurde nämlich Adolf von den Japanern ferngesteuert. Nur da die Japaner ja ein lustiges Volk sind haben sie Adolf ab und an übertriebene Energiestösse geschickt die zu seinen komischen Ticks führten.
    Auch die HJ wurde in Reiki eingeweiht und ferngesteuert und viele vom Volk.
    Die die sich nicht einweihen liessen naja die waren halt auch dagegen, verstanden das auch nicht und kuschten ne... nur damit ihr mal versteht wie es dazu kam dass so viele diesem Wahnsinn folgten.

    Irgendwann kam Reiki auch ganz in den Westen zu den Amerikanern. Die Amerikaner machten sich diese Technik zu Nutze und im Pentagon sitzt auch ein Stab von Reikiganzgroßmeistern. Was die dort machen? Die bilden Kampfmaschinen aus die Attentate ausführen.
    In Meditation erhalten Sie ihr Ziel und per Reiki Fernzeichen werden die Attentäter dann aktiviert.
    Zum Beispiel wäre da Jason Bourne bei dem allerdings die Verbindung abgerissen ist. Muss wohl daran liegen dass in den Kugeln ein Energiebanddurchtrennendes Material war

    Selbst heute machen es sich viele zu Nutzen, die Reiki-Fernsteuerung dazu zu benutzen die Leute zu satanischen Glaubensmustern zu führen die Ihnen versprechen dass sie in Wirklichkeit frei sind und Sex haben können, und sich scheiden lassen können so viel sie wollen.
    Dabei kommen diese vom christlichen Glaubensweg ab und wenden sich ab von der Kirche. Tatsächlich ist aber die Römisch-Katholische Kirche die einzige die recht hat. Ihr seid nicht frei!

    -----
    Alles Schmarrn ich war nur gerade kreativ ;)
    -----

    In Wirklichkeit glaub ich dass viele einfach irgendeine Spiritualität für sich beanspruchen wollen und auch diverse Heiltechniken. Sozusagen dass nur sie eine "Berechtigung" dazu hätten weil nur Sie "auserwählt" wären.
    Und da Reiki für Jedermann zugänglich ist oder auch Prana-Healing wird das ganze von diversen "Vereinen" aka Sekten verteufelt. Ist ja klar, denn sowas ist ein absoluter Dorn im Auge
    Das ganze verbreitet sich natürlich wie ein Lauffeuer und die Argumente die da geliefert werden habens ja auch in sich:
    Da wird einem plötzlich Energie abgesogen
    Der Geist wird ferngesteuert
    usw.

    Das ist allerdings nur meine Theorie

    Meine Nachbarin war auch mal in ner "Sekte" was ihr aber nicht ganz bewusst war. Eigentlich wollte sie eine Ausbildung zum geistigen Heiler machen.
    Und die erzählte mir dann auch dass dort gesagt wird dass Reiki total schlecht ist und was weiss ich...
    Naja als sie dann merkte dass sie dort eigentlich nichts lernte hat sie gemeint ja sie kommt nicht mehr. Da meinen die Typen glatt "Ja so wirst du aber nie zur Erleuchtung finden" naja da war die Sache eh klar für sie.
    Das mit Reiki hat sie allerdings übernommen...
    Aber wir haben uns diesbezüglich nie gestritten da es ohnehin keiner von uns weiss.
    Ich persönlich geh oft zur SRT (Spritual Response Therapy) und mach dort auch Karma "lösen" wobei ich das ganze eher als Karma ausgraben sehe. Und das ist auch die "Geistheilerin" meines Vertrauens die das ganze in etwa so nüchtern sieht wie ich.
    Hat auch nen guten Draht nach oben und wäre Reiki wirklich so ur-gefährlich würde sie es auch nicht mehr verwenden denk ich mir.

    Ausser natürlich ich bin schon ferngesteuert...
     
  2. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.756
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Was denn nun? Was soll ich Dir nun bedingungslos glauben? ;)
     
  3. Soulchild

    Soulchild Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    63
    *lacht sich schlapp*

    ich hab am anfang echt gedacht "kann ich auch was von den pillen haben":lachen: ????
    nicht schlecht deine kreativität ;)

    aber ich denke auch, etwas wahres ist da dran- wer mir reiki umzugehen weiß, KÖNNTE damit sicher auch schaden anrichten- oder?
     
  4. sage

    sage Guest

    Hi Tenchuu,

    gute Story, hast aber vergessen zu berichten, daß der Vater von uns Adi ein Halbjapaner war, der für die Amerikaner arbeitete.
    Nee, mal ernsthaft.
    Man muß schon vorsichtig sein, wo man Reiki macht. Es gibt sehr viele"Lichtarbeiterkreise", die nicht ganz koscher sind.Bei uns im"Dorf" war mal so eine Anzeige von einer Frau, die Eine Esoline aufmachen wollte und Mitarbeiter suchte. Habe sie dann telephonisch kontaktiert und sie erzählte mir, daß ich 1,eine Ausbildung(gegen Cash) machen müßte um dann 2. mit dieser erhöhten Schwingung erst in der Lage sei, qualifizierte Beratung und Hilfe zu geben. Und sie seien eben Anhänger von Kryon.
    Es mag sein, daß ein paar Leute tats. von diesem Kryon gechannelt wurden/werden, aber mittlerweile scheint mir der Knabe eine zieml. Plaudertasche geworden zu sein, der alles und jeden zu channel scheint, der mal eben `nen schnellen Euro machen will. Ich bin dann nicht dort hingegangen, weil mir diese Leute irgendwie zu "sektenmäßig"sind mit all ihren Vorschriften. Vor allem, wenn man über die in Wäldrn gelegenenSeminarhäuser liest, dann die Essens- und auch Freizeitverbringunsvorschriften,nee danke:4puke:
    So was kann ich ja nun gar nicht ab.Ich glaub so´n richtigen Eso werde ich nie.


    Alles Gute

    Sage


    In five hundred years of fighting not one indian turned white
     
  5. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Yo das mit Esoterik und Sekten... liegt einfach viel daran dass viele hergehen und meinen sie hätten "recht" blabla... manche raffen evtl. gar nicht was sie da kreieren.

    Ganz ehrlich gesagt hab ich bisher kein Buch lesen brauchen oder sonstwas um "arbeiten" zu können wobei ich derzeit auch noch nicht viel Sinn darin sehe
    Ich hab 2 Energieformen angeboren und in Reiki 1. Grad bin ich irgendwann eingeweiht worden von sonstwem.

    Eventuell guckst du dir mal SRT an da gibts auch Kurse für und ich persönlich geh gelegentlich zur Therapie. Naja... und nach etlichen Therapien ist jetzt auch mein Sorgenkern gestern hochgekommen. Etwas das mich seelisch in diesem Leben so kaputt gemacht hat und ich nicht gefunden hab was es ist.
    Infos findest du hier:
    http://www.spiritualresponse.de/

    Eventuell zusätzlich noch Reiki weil die Leute teils recht geschlaucht sind nach ner SRT Behandlung.


    Ob man mit Reiki schlechtes machen kann? Ich weiss nicht, es ist positive Energie die negative Energien "verdrängen" kann soweit ich das bisher weiss. Aber Reiki kannst du glaub ich jeden Tag machen um die seelischen Probleme zu überdecken aber ich glaub das ist ein Endloskampf und nicht die Antwort auf Probleme lösen...

    Meine stümperhafte Meinung zu


    Ich halte persönlich überhaupt nichts von Religionen, sprich Glaubensregelwerken. Wenn dir jemand so kommt ist eh schon klar dass was nicht stimmt.
    Onkelz - Falsche Propheten is mein absoluter Lieblingssong dazu:
    http://www.asklyrics.com/display/Boehse_Onkelz/Falsche_Propheten_Lyrics/16551.htm
     
  6. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Werbung:
    Hallo Soulchild,


    "aber ich denke auch, etwas wahres ist da dran- wer mir reiki umzugehen weiß, KÖNNTE damit sicher auch schaden anrichten- oder?"

    Ich denke mal eher, es ist anders herum: Wer mit Reiki nicht umzugehen weiß, richtet den Schaden an. Oder beides. Wer sich damit auskennt, kann es sicher auch negativ verwenden. Doch schlimmer ist es, wenn Leute keine Ahnung haben. Bin selbst auch in Reiki eingeweiht und habe einiges drüber gehört und gelesen. Unter anderem gehörte auch dazu, daß man sehr gereinigt sein sollte, wenn man Reiki gibt. Denn ist man es nicht, sendet man all die negativen Emotionen mit in den anderen. Okay, andere behaupten, ist ein mensch nicht offen und durchlässig, so fließt Reiki erst gar nicht... Kann man sich nun wohl mal wieder aussuchen, was stimmt. Aber wie auch immer: hat Reiki denn überhaut einen Nutzen, wenn es nur von gereinigten Leuten ausgeführt werden soll? Wieviele gibt es davon schon? Ganz wenige, denke ich...
    Also ich weiß es nicht. Und was das wachsen von Pflanzen betrifft, oder das handauflegen, so kann man es auch ohne Reiki, denke ich. Liebe schicken...

    Nahatkami
     
  7. Beta

    Beta Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Bayern
    Hallo Leute,

    ich kann mir ehrlichgesagt nicht vorstellen wie man positive Energie negativ verwenden können soll.
    Hab die Einweihung in den 1. Grad und bin weder Meister noch Experte auf dem Gebiet. Aber vielleicht wird da nur etwas nicht verstandenes falsch interpretiert???
    Für mich dient Reiki der Selbstreinigung und ich benutze Reiki um meine Eigenentwicklung sowie die Selbstheilungskräfte zu fördern.
    Im Zuge der Reinigung ist es soweit ich weiß normal dass vor allem zu beginn körperliche Beschwerden auftauchen die aber dann wieder verschwinden. Der Reinigungsprozess könnte etwas negativ auf aussenstehende - bzw. nicht Informierte - wirken, aber der Effekt ist positiv.
    Das allerdings sogenannte Esoterische-Einrichtungen des öfteren eher sektenhaft wirken hab ich allerdings auch mitbekommen. Hab deshalb auch eine Ferneinweihung machen lassen.
    Und meines wissens nach: ja, der Empfänger nimmt nur soviel Reiki auf wie er gerade brauchen und verkraften kann!!!
    Allerdings weiß ich nicht ob ein negativ geladener Mensch seine negativ-Emotionen mitübertragen kann wenn er Reiki gibt. Glaub ich aber auch eher nicht, da Reiki auch durch den Geber fließt. Da könnte sicher nichts fließen wenn der Geber total mieß unterwegs ist, glaub ich...höchstens er gibt sich erst mal selbst Reiki bevor er loslegt...
    ...aber genau weiß ichs auch nicht! :dontknow:

    Viele Grüße,
    Beta
     
  8. sage

    sage Guest

    Hallo erstmal,


    mit reiki an sich kann man niemandem schaden. Man kann nur tierisch auf den Keks gehen, wenn man jedem, der nur ein bisschen bedröppelt aus der Wäsche guckt gleich Reiki aufdrängt.Da jeder Gedanke aus Energie besteht und somit Folgen hat, kann man sich ja vorstellen, wie das ist,wenn man ständig in Liebe mit "Reikipaketen" bombadiert wird , die man überhaupt nicht bestellt hat.
    Außerdem gibt es ja auch andere "Reikis"als Usui, die z.B. gezielt zu Blockadelösungen eingesetzt werden. Wenn sich eine Blockade löst, die man über Jahre,oder gar über Jahrzehnte mit sich `rumschleppt, kann es durchaus sein, daß man dies anfangs tatsächlich vermisst und sich für eine Weile selbst fremd ist.
    Natürlich reagiert jeder Mensch auf die Energien verschieden, der eine ist ein Sensibelchen und weint erstmal, ein anderer sagt, gut, daß der Mist `raus ist und macht einfach weiter.Aber Verändrungen, letztendlich positive, bewirkt Reiki auf jeden Fall.

    Alles Gute


    Sage
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    gaggel, Du, da sagst du was, was ich manchmal bei einer Reiki-Einweihung sage, um den Leuten klar zu machen, daß wir hier über eine universelle Energieform und nicht über persönliche Energien sprechen: "in Adolf Hitler ist genausoviel Reiki wie in Mikao Usui, im Kranken wie im Gesunden ist gleichviel Reiki drin. Wir verändern bei Reiki nichts, wir nehmen Krankheit nicht wahr, wir lassen wahrnehmen und lassen verändern. NIcht umsonst hat Usui ja lange nach Wundern geforscht.
    Abgesehen davon, daß ich denke, daß wir alle ferngesteuert sind (aber das ist nur ein persönlicher Gedanke) mache ich die Erfahrung, daß Reiki eben karmische Zusammenhänge nicht "ausgräbt"- es ist da keine bewußte Response unseres spirits nötig- Reiki löst sie ohne Schaufel und ohne anstrengung. Ganz natürlich. Wo ich zustimme: man kann sich der Energie nicht erwehren. Das kann man aber nie, auch nicht ohne z.B. eine Reiki-Einweihung zu haben. Nur haben wir mit Reiki die Mäglichkeit uns zu einem Menschen zu entwickeln, der die Einflüsse im eigenen Leben wahrnimmt und so kann man sich mit und mit durch Intelligenz an den eigenen Energien ausrichten. Über kurz oder lang gewphnt man sich daran, daß man nicht immer die gleiche Energie hat und paßt sich an.
    Beim leben ist es wie mit dem Autofahren: mal kannst Du schnell fahren, mal mußt Du langsam fahren, weil die Straße voll ist. Es macht dann keinen Sinn, dem Vordermann auf die Stoßstange zu fahren oder schneller an's Ziel zu kommen. Alles hat seine Zeit. Ganz natürlich.
    Ich sage das auch immer den Leuten dazu, wenn ich eine Einweihung mache, daß sie da eine Entscheidung für ihr Leben treffen. Und ich weihe nur Leute ein, von denen ich den Eindruck habe, daß sie das irgendwann verstehen. Man ist sein ganzes Leben, man ist nicht nur die Vergangenheit und die Gegenwart.

    Liebe Grüße, RegNiDoen
     
  10. Einhorrn

    Einhorrn Guest

    Werbung:
    Moinsen Tenchi,

    ich kann jetzt nicht wirklich begründen warum ich hier herumschauspieler, weil so prall wird das nicht was ich zu melden habe, aber ich lass es jetzt mal los:

    Reiki ist meiner Meinung nach eine Art erzwungener Einweihung,
    wail nämlitsch da mit Energien gearbeitet wird die meines Wissens von aussen her geholt werden.
    Es ist eine erlernbare Technik die kaum Anforderungen an die spirituelle Reife stellt. Sowohl an den Heiler, als auch und vor allem an den geheilten (bedeutet nicht, zwingend dass die Reife nicht da ist).
    Mag sein, dass ich in dieser Beziehung Dogmatiker bin (Asche auf mein Haupt) aber wahre spirituelle Kräfte können uns m.E. nur auf dem schmalen steilen Pfad zuteil werden.
    Die gesamte Geistheilerschiene beglubsche ich sowiso extremst argwöhnisch, weil eben zumeist der bequeme Weg angeboten wird.
    Geldbeutel auf- Energien los- und schon ist die Heilung perfekt.
    Wo ist da die innere Arbeit?!

    Krankheit ist doch ein Ausdruck von karmischen Zusammenhängen.
    Wenn jetzt da ein (selbsternannter) Heiler drin rumpfuscht (man Verzeihe mir bitte diese Wortwahl)
    und der geheilte nichts dazu beiträgt dann sucht sich dieses krankmachende Karmische eben ein neues Ventil und kommt an anderer Stelle wieder zum Vorschein.

    Alternativ zum Karma (in vorigen Leben Wurzelnd) kann natürlich auch Psyche gesetzt werden. Der Vorgang bleibt der gleiche.
    Vorstehendes schliesst nicht aus, dass Geistheilung -heiler durchaus sehr positiv wirken können. Aber da müssen alle Beteiligten eingebunden sein und der Geldbeutel bleibt geschlossen.
    Das soll jetzt nur eine alternative Sichtweise sein, keinesfalls ein Angriff.:fechten:


    "...Glaubt an euch selbst hört auf zu Beten befreit eure Hirne vom falschen Schein...":firedevil


    Vollstes zustimmkopfnick.:party02:

    Ehrliches Interesse: Was kann ich mir unter angeborenen Energieformen vorstellen?

    Nachtrag zu dem Steilen Pfad: auch wenn er hart und stetig aufwärts führt kommt es uns oft als ebensolcher Abstieg vor. Hart und steil nach unten, bis wir oben durchbrechen.

    Herzliche Grüße
    Ralf (EinhoRRn)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen