1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki billig erhalten und teuer weiter geben

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Scheckchen, 2. April 2007.

  1. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Werbung:
    Hallo,

    was haltet ihr davon, wenn man Reiki billig erhält und wieder teuer weiter gibt.
    D. h. man sucht sich extra ein Schnäppchen - egal woher - und schlägt dann mit dem Preis bei der Weitergabe wieder auf. Wie seht ihr das mit den Preisen..... Sind Eure Seminare genauso "teuer" wie ihr sie gemacht habt..... ??? :liebe1:

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  2. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Manchmal muss ich mir schon an den Kopf greifen...

    War da nicht eine dieser Usui-Regeln, die solchem Ansinnen entgegen stünde?

    Aber fragen kostet nix :)
     
  3. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Ärgere Dich heute nicht.
    Sorge Dich heute nicht.
    Sei heute dankbar.
    Arbeite heute hart.
    Sei heute nett zu Deinen Mitmenschen.

    Dr. Mikao Usui



    ... welche davon ist denn deiner meinung nach bei der preisgestaltung angebracht ???

    die lila
     
  4. sage

    sage Guest




    Wie wär´s mit den drei letzten?



    Sage
     
  5. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    für reiki-einweihungen ohne seminare und so geld zu verlangen is imho nur geldmacherei durch ausredung der eigenen göttlichkeit

    wenn man für seminare und entwickelte techniken geld verlangt.... kann ich das noch alzeptieren...
    selbst fürs reiki geben... schön und gut... aber sollte man den leuten vL klarmachen dass sie es selbst auch könnten! wenn sie nicht an sich glauben...selbst schuld...

    aber leuten einzureden sie könnten ds nur wenn sie diese und jene einweihung machen ist ungewähr so wie wenn ich placebos verkaufe von denen ich selbst überzeugt bin... :stickout2
     
  6. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Sei heute dankbar.
    Arbeite heute hart.
    Sei heute nett zu Deinen Mitmenschen.


    sorry, sage, aber keiner der drei sätze sagt für mich aus,
    dass ich umsonst arbeiten sollte ...

    denn wer die usui regeln wirklich kennt,
    weiß, dass das, was ich eingangs schrieb,
    wohl die lebensregeln sind,
    aber die gehören ergänzt:

    sei heute dankbar - für die vielen segnungen
    arbeite heute hart - an dir selbst
    sei heute nett zu deinen mitmenschen - wie auch zu dir selbst.


    ich denke, die preisgestaltung bleibt jedem selbst überlassen,
    ist eine sache von angebot und nachfrage.

    so wie es einige gibt, die bei ebay ersteigern,
    die umsonst einweihen,
    so gibt es auch einige,
    die mehr geld dafür verlangen;
    mag sein, weil sie auch selbst -ohne mit der wimper zu zucken, weil einfach die wertigkeit stimmte - mehr für die eigene ausbildung bezahlt haben.

    aber DAS ist nicht thema des threads von scheckchen,
    um meine antwort dazu zu geben:

    ich finde, man sollte von anderen dann auch das verlangen,
    was man selbst investiert hat.
    weniger ist ok, mehr in keinem fall.

    namaste!
    die lilaengel :liebe1:
     
  7. Horus2004

    Horus2004 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Köln

    Hallo Lilaengel,

    wenn Du 1500 Euro für Deine Ausbildung ausgegeben hast und
    dazu rechnest, dass Du für Erstellung von Unterlagen einmalig
    für die Aufwendung 300 Euro in Rechnung stellst, ergibt das 1800 Euro.
    Angenommen, Du rechnest damit, 20 Schüler bis zum Lehrer
    auszubilden, dürftest Du pro Schüler rund 100 E ansetzen, wenn
    Energiekosten, Drukkkosten für die Unterlagen und andere Realkosten
    für die Seminare eingerechnet werden.
    Ab dem 21. Schüler wären das dann noch 10 E!
    So hast Du also das, was Du selbst unvestiert hast, wieder zurück
    und das scheint mir eine gute Sache zu sein!
    Würden alle Lehrer so arbeiten, würden die Einweihungen bald so günstig
    werden, dass Niemand mehr bei eBay nachsehen würde!

    Leider läuft es aber so, dass bei der Preisgestaltung eher der Eindruck
    entsteht: wenn ich so viel Geld ausgegeben habe, sollen die Anderen auch
    so viel bezahlen!
    Aso werden die 20 Schüler auch je 1500 (oder mehr!) zahlen müssen,
    ab dem 2. Schüler spätestens fängt dann der Verdienst an!
    Soweit zu Deiner Aussage "was man selbst investiert hat. "

    Viele Grüsse,

    Horus
     
  8. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    nein :daisy:
     
  9. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    hallo horus,

    deine berechnung erscheint logisch. ja!

    es ist ja witzig; denn ich schrieb ja hier in keinem wort,
    was ich für die reiki ausbildung verlange! :banane:

    mit dem - was ich selbst dafür bezahlt habe - nun;
    ich habe zb für reiki 1 damals 350.-bezahlt,
    also "müsste" ich selbiges jetzt von meinen schülern verlangen.

    ich denke, man weiß ja auch als reiki lehrer im vorhinein nicht,
    wie viele schüler man ausbilden wird.
    somit lässt sich da im vorhinein keine berechung aufstellen.

    ich für mein teil habe meine preise;
    die summen sind für mich absolut ok und stimmig;
    und ich zb handhabe es so,
    dass ich mehr als regelmäßig (viel) geld spende,
    weil ich es einfach habe ...

    ich habe geld absolut nicht im überfluss,
    verdiene als sekretärin nicht soooo viel;
    mein zubrot ist die energiearbeit,
    und wenn irgendwo not am mann ist,
    so gebe ich geld her.
    aber eben ohne das publik zu machen,
    a la "seht her, ich habe für XXX gespendet" ...
    ich spende, weil es mir ein bedürfnis ist.

    ich finde es nicht ok,
    reiki lehrer zu sein, um sich damit scheckig zu verdienen,
    reiki- lehrerin zu sein ist für mich berufung.

    es ist für mich auch ein unterschied,
    ob man reiki als ferneinweihung anbietet,
    das skript dann verschickt,
    oder zb ein wochenendseminar mit 9 stunden pro tag,
    essen, etc.

    das obliegt ja dann dem schüler,
    was er vorzieht.

    ich mache prinzipiell keine werbung für meine reiki einweihungen,
    da ich daran glaube,
    dass die menschen, die "zu mir gehören"
    ohnehin zu mir kommen.
    egal ob als schüler oder als klient!

    hoffe ich habe mich so ausgedrückt,
    wie ich es meine!

    von herzen
    die lilaengel :liebe1:
     
  10. Horus2004

    Horus2004 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Lilaengel,

    gut, ich habe einen tollen Beruf, verdiene viel, bekomme aber nur wenig, :)
    kann damit aber gut leben.
    Auch ich mache keine Werbung, habe aber schon mehrere Menschen
    eingeweiht (NICHT in Usui-Reiki!!).
    Als Honorar habe ich nie Geld genommen!
    Ein Mensch hat mir tolle Tipps für meine diversen Homepages gegeben.
    Ein Anderer hat mich zum Abendessen eingeladen.
    Der Hit war die Einladung ins Theater, ein toller Abend!!
    Mehrfach habe ich sogar auf Alles verzichtet, ein herzliches "Danke" war genug!

    Na gut, ich spende auch, aber nicht aus den Erträgen von Einweihungen.
    Aber das hat ja mit der Problematik nichts zu tun!!

    Was mir immer wieder sauer aufstösst ist die Tatsache, dass für eine veraltete
    Energieform noch immer so viele Menschen so viel bezahlen müssen!
    Zu Usuis Zeiten mag die von ihm Reiki genannte Energieform ausreichend
    gewesen sein, aber die Wirksamkeit japanischer Schriftzeichen verblasst gegen
    die Kraft viel älterer Symbole, wie z.B. den Runen!
    Usui wurde eine Energie "wieder" gegeben (von wem???), die "vergessen war"!
    Mittlerweile haben andere Medien weitere Energieformen gechannelt, wie es
    Usui ja auch gemacht hat. Auch Energieformen, die z.B. in Atlantis oder
    Ägypten bekannt waren, wurden, wie die Energieform von Usui, wieder der
    Menschheit zurück gegeben. Nur schreit jetzt die Reiki-"Mafia" auf und verdammt
    Alles als Scharlatanerie! Nur aus Angst, nicht mehr genug Dumme zu finden,
    die ihre hohen Gebühren bezahlen, weil sie es nicht besser wissen!
    Tatsache ist ja, dass diese Energieformen viel günstiger abgegeben werden!
    Hier kann gesagt werden, dass der Aufwand die Kosten rechtfertigt.
    Auch wird nicht Alles in diversen Büchern mehr oder weniger kompetent vorgekaut,
    hier ist eigene Krativität und Intuition gefragt!
    Na gut, Dein Weg ist der mit der Pferdekutsche, ich nehme lieber den Ferrari:)

    Liebe Grüsse,

    Horus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen