1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

reiki bei altersdimenz

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von nele1, 14. Juli 2008.

  1. nele1

    nele1 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    118
    Ort:
    oberösterreich
    Werbung:
    hallo foris,

    mal ne frage:

    kann man bei altersdimenz das leben der klientin mit reiki erleichtern? sie hatte bereits telington touch ausprobiert und es ging ihr dannach immer besser...

    danke für eure antworten!

    lg
    nele1
     
  2. sunlizard2

    sunlizard2 Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Rheinland-Pfalz, Deutschland
    Hallo Nele!
    Ich habe mit Reiki und Altersdemenz noch keine Erfahrung gemacht. Reiki regt die Selbstheilungskräfte an und so ist es doch einen Versuch wert. Du kannst ja dann vielleicht mal berichten, was/ob sich etwas getan hat.
    Liebe Grüße! Esther
     
  3. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hallo Ihr Lieben,
    natürlich ist mit Reiki keine Heilung von Demenz erreichbar.
    Aber man kann das Wohlfühlen der Behandelten anregen,
    Stimmungen positiv beeinflussen, beruhigen und entstressen.

    Demente im Anfangsstadium sind ja sehr unruhig. Sie merken noch, dass
    mit ihnen etwas nicht stimmt, haben teilweise sogar Angst,
    verrückt zu werden, da sie sich nichts bzw. immer weniger merken können,
    die Erinnerung immer verschwommener wird und der Kontakt zu den Mitmenschen
    sich durch nachlassende Fähigkeiten fühl- und sichtbar verkompliziert.
    Daraus resultieren Ängste, Depressionen, Wutausbrüche, Selbstmitleid, Desinteresse,
    Ablehnung anderer und auch sich selbst, Resignation oder Ähnliches.

    Ist jemand sehr verwirrt und möchte sich besinnen, zeige ich ihm den Reiki-Griff zum Sich-Zentrieren: eine Hand an den Hinterkopf, die andere auf die Stirn, und das mache entweder ich bei ihm oder er selbst bei sich.
    Und es hat noch immer funktioniert, dass da ein Umschalten beim Kranken erfolgt ist.
    Entweder er konnte sich dann an das Gesuchte erinnern oder er war einfach nicht mehr so befangen in seiner vorherigen quälenden Stimmung.

    Wenn ich mich jemanden konkret zuwende, sein Vertrauen gewinnen kann
    und er merkt, dass Reiki gut tut, kann das mehr sein als ein Beruhigungs-
    medikament.

    Ich habe Kollegen, die sich öfter wundern, wieso ich so unkompliziert mit vielen
    Demenzerkrankten zurechtkomme.
    Das ist schlicht die Wirkung von Reiki, was die Energie mit mir und durch mich möglich macht, mein Verhalten und das Berühren der anderen mit den Händen und mit den passenden Worten. Und das macht mich sehr glücklich im Beruf.

    Probiert es auch mal aus - Ihr werdet sicher erstaunt sein!

    LG, Romaschka
     
  4. nele1

    nele1 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    118
    Ort:
    oberösterreich
    @all

    danke für die lieben antworten...

    tja, dann werd ich die sache mal in angriff nehmen, bzw. ich werd meine oma zu meiner lehrerin bringen :D

    lg
    nele1
     
  5. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Hallo nele,
    kannst du deiner Oma noch erklären, was Reiki ist?

    Wenn nicht, könntest du es ihr als eine Entspannungsmethode, Wohlfühlbehandlung anbieten. :)

    LG, Romaschka
     
  6. nele1

    nele1 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    118
    Ort:
    oberösterreich
    Werbung:
    hallo,

    ja ich denke schon, dass ich ihr zumindest ein bisschen was erklären kann, aber deine vorschläge gefallen mir doch noch besser...

    leider ist nur meine mutter für die behandlungen... mein vater und die anderen kinder meiner oma sind sehr kritisch... sie meinten, sie sollte doch zum psychiater gehen, der könne feststellen welche ursache die krankheit hat... da brauch ich keinen psychiater... es war der tot meines opas, mit dem sie über 55 jahre verheiratet war... :schmoll:

    mal schauen, was sich jetzt daraus ergibt... vorerst kein termin bei meiner lehrerin... ich werd allerdings am samstag eingeweiht, vielleicht kann ich das dann ja übernehmen...

    danke auf jedenfall für die tips!

    lg
    nele1
     
  7. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    hi nele,
    das ist ja fein, dass du selbst reiki machen willst.
    na dann - da kann doch nichts mehr dazwischenkommen!

    schon wenn du deine omi umarmst oder ihre hand hältst, kannst du es fließen lassen.
    da muss dann kein termin bei deiner lehrerin vereinbart werden, der erst den segen der familie braucht.

    ich wünsche dir einen schönen reiki-kurs und ganz viel freude!
    romaschka
     
  8. aurelio

    aurelio Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Reutlingen
    Werbung:
    @Romaschka

    ich habe gerade deinen Beitrag zu Reiki bei Demenz gelesen und finde ihn sehr interessant.
    Ich mache gerade ein Praktikum zur Betreuungskraft und kann dies was du sagst nur voll bestätigen.

    Würde mich gerne mehr mit dir darüber austauschen.

    Lichtvolle Grüße Aurelio
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen