1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

reiki bei ängstlicher hündin

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von sheepa, 21. November 2007.

  1. sheepa

    sheepa Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    145
    Werbung:
    hallo!
    bin neu hier und habe die letzten abende fleissig im forum gelesen :)

    ich habe eine ganz unsichere, ängstliche hündin (ehem.strassenhund aus der türkei, keine ahung von der vorgeschichte), und nachdem mir meine tierärztin letztendlich für sie reiki empfohlen hat, wollt ich mich hier mal bei euch erkundigen, da ich mich damit nicht wirklich auskenne.

    wie wird es angewendet? wie wirkt es und was bewirkt es genau?

    ich selbst gehe seit einigen wochen zu einer shiatsu-praktikerin und sie hat bei mir 'wunder bewirkt', seitdem beschäftige ich mich mit diesen themen erst.

    würde mich über tips, anregungen und vielleicht auch kontakten zu reiki-meistern in wien freuen !
     
  2. herzenssache

    herzenssache Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Sankt Veit a.d. Glan /Kärnten
    Liebe Sheepa,

    Ja, Reiki wirkt sehr gut bei Tieren. Ich persönlich würde es per Fernbehandlung tun, da ja oft das Tier nicht still sitzten bleibt. Unsere eigene Katzen lieben Reiki, und es ist kein Problem direkt am Tier zu arbeiten. Im Grunde haben wir bei vielen Schülern beobachtet, wie diese Ihre Tiere beruhigen und von verschiedenen Dingen befreien konnten (Bellen, Nervosität etc.). Wenn du möchtest behandeln wir dir gerne deinen Hund per Fernreiki unentgeltlich PN genügt. Ansonsten gibt es sicher viele Wiener Reiki Geber, die dir gerne helfen.

    Von Herzen alles Liebe,

    Matthias :liebe1:
     
  3. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    ja ich t.b:)))
    kommst du aus wien?
    ich hab selbst eine hündn, kenn mich hunden ziemlich aus..
    bist du eingeweiht?
    wie äussert sich die ängstlichkeit?
    es gibt die verschiedensten methoden, um mit reki an ihr zu arbeiten.. von der direktbehandlung bis zur kommunikation.-)
    ich aknn ausserdem noch telington touch empfehlen!!!
    alles liebe
    thomas
     
  4. sheepa

    sheepa Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    145
    guten morgen ! ihr habt emails! :)
     
  5. Reikiengel

    Reikiengel Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Schweiz
    Hallo :liebe1:

    Reiki wirkt wunderbar bei Tieren. Ich selbst gebe meinen Tieren auch immer wieder Reiki durch eine Fernbehandlung. Mein Hund liebt Reiki behandlungen. Er liebt es wenn ich ihm diese Liebe weiter gebe. Es ist wunderschön wie gerne sie es annehmen.
    Man merkt schnell wenn sie es nicht wollen.

    Durfte schon so viele schöne erfahrungen mit Reiki und Tieren machen.:liebe1:
     
  6. energyspirit

    energyspirit Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    313
    Ort:
    wien
    Werbung:
    hallo!
    auch ich habe großartige und wunderbare erfahrungen bei reiki und tieren gemacht. mein hund und mein pferd bekommen regelmäßig reiki von mir. beim pferd mache ich meist fernreiki - mein hund möchte es lieber direkt.
    ich kann dir auch bachblüten empfehlen oder farbtherapie!
    :schnl:
    alles liebe
    energyspirit
     
  7. sheepa

    sheepa Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    145
    hallo energyspirit, bachblüten habe ich schon versucht, aber hat nicht wirklich geholfen (war bei einem experten). angeblich helfen B nicht, wenn das problem ein generelles ist. (also zB wenn furcht nur vor männern mit stock. bei meiner hündin ist es aber generell. sobald sie wer anguckt, ist er gefährlich...)
    keine ahnung, jedenfalls haben bachblüten und homöopath.tropfen gar nix genützt :-(
     
  8. energyspirit

    energyspirit Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    313
    Ort:
    wien
    warst du schon bei einem hundetrainer mit ihr? es gibt hundetrainer, die auf "problemhunde" (wie ängstlichkeit, usw) spezialisiert sind. das wäre vielleicht auch noch eine möglichkeit. oder ein tierpsychologe, der an der ursache arbeiten kann.
    unterstützend wäre energetische arbeit an ihr sicherlich sinnvoll, denke ich.
    es gibt allerdings auch blütenessenzen, die man versuchen könnte - das sind andere essenzen wie bachblüten...
    und eine weiter möglichkeit wäre, sie resonanzenergetisch auszutesten, worauf sie zur zeit am besten anspricht.
    :)
    alles liebe
     
  9. Reikiengel

    Reikiengel Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Es gibt vieles was man machen kann. Wichtig ist einfach für dich und deine Hündin das zu machen was euch beiden gut tut und wo ihr euch wohl fühlt.

    Ich arbeite auch noch mit Bachblüten. Ist hilfreich, erinnert mich bei jeder gabe was ich eigentlich ändern will. :)

    Reiki ist gut zum entspannen und zeigen das es auch das schöne im Leben gibt. Das man vor nichts auf der Welt angsthaben braucht.

    Du findest bestimmt das richtige für euch zwei hübschen. :)

    Noch was habe ich... Hunde spiegeln uns meist etwas wieder. Ist bei mir auch so, also arbeite an euch beiden. Du wirst sehen was für eine gute therapie das für euch ist. :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen