1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reiki 2 - Einweihung

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von ela26, 9. November 2009.

  1. ela26

    ela26 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo,meine Lieben,
    ich hatte letzte Woche Mittwoch meine Einweihung in Reiki 2 per Ferne,kenne die Reiki-Lehrerin auch persönlich !!!! War alles super, bin dann leider Eingeschlafen.
    Ich habe trozdem eine Frage an euch,bis Samstag war alles supi,aber seid Sonntag kommen immer wieder Depri-Gedanken hoch und ich bin total nervös,ich habe auch einen unheimlichen Druck auf meinem Kopf,könnt ihr mir weiter helfen,oder wer hat auch so etwas erlebt und was habt ihr gemacht oder was hat euch geholfen.Bin über jeden Tipp oder Austausch glücklich.
    Lg Michaela:)
     
  2. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    ich sag mal so, dein körper und geist muss erst lernen mit der energie ,die ja durch reiki 2 wieder stärker wurde,umszugehen.das gibt sich sicher bald.wenn nicht wende dich nochmals an deine lehrerin und sie wird dir sicher helfen können (indem sie dir reiki schickt).alles gute
     
  3. @ zauberhexerl,

    durch eine Einstimmung in die Reikisymbole (2.Grad) wird Reiki nicht stärker !

    Die volle Kraft wird schon durch den ersten Grad aktiviert. Die Symbole sind nur öffner für andere Ebenen, die man im übrigen auch ohne Symbole erreichen kann wenn man lange und gezielt genug an sich selbst arbeitet.

    @ ela26,

    Es ist so dass die Symbole für dich eine Hilfe sind um dich "durchlässiger" zu machen.
    Was bedeutet das?
    Es wird praktisch eine Tür aufgeschlossen und dort kann jetzt Energie fließen die vorher nur "gefiltert" dort ankam.
    Das heißt es wird der emotionale Bereich betreten und das kann Themen aufrütteln die im Verborgenen gelegen haben.
    Du kannst dir selbst dabei helfen diese Themen nun für dich zu bearbeiten indem du dich täglich selbst mit den Symbolen behandelst, so eine Art "Reinigungsphase" wie man es auch nach der Einstimmung in den ersten Grad kennt.
    Bereitet dir das Schwierigkeiten, dann suche deine Reikimeisterin auf und lasse dich von ihr dabei unterstützen.
    Deine Themen allerdings musst du für dich selbst lösen, das kann dir keiner abnehmen, sie zeigen sich jetzt nur weil sie zugänglich geworden sind.
    Verweile nicht zu lange an diesem traugigen Ort und versuche für dich etwas zu finden was dir in dieser Zeit gut tut, beschäftige dich mit schönen Dingen und sei liebevoll zu dir selbst!

    Alles Gute
    Elvira
     
  4. ela26

    ela26 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Kassel
    Hallo,ich Danke für die Antworten.
    Meine Lehrerin kommt heute Abend vorbei,dann werden wir noch mal darüber reden ,sie sagte mir ich würde zusehr mit dem Kopf arbeiten und nicht aus dem Bauch heraus,darüber werden wir auch noch mal reden !!!!
    Lg Ela:)
     
  5. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    hallo elvira,na wenn du meinst.
     
  6. pageme

    pageme Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2004
    Beiträge:
    280
    Ort:
    mitten im Universum! :)
    Werbung:
    Salut Elvira,

    naja, es soll auch Menschen gegeben haben, bei denen die Reiki-Energie - durch Fehler bei der Einweihung - nicht so stark zu spüren war, wie es hätte sein sollen.

    Mein Reiki-Lehrer hatte bei meiner 1. Reiki-Einweihung aus bestimmten Gründen die ich hier nicht erwähnen möchte, absichtlich mitgegeben, dass die Energien erst langsam anfangen sollen zu wirken. Meine eigene Empfindung war, dass die Energie nicht so stark geflossen ist, wie bei anderen. Erst nach meiner 2. Einweihung konnte ich die Energien viel stärker spüren, auch ohne das Power-Symbol aus der 2. Einweihung (ganz einfach durch das Kribbeln in meinen Händen, was vorher nicht so gegeben war).

    Aber das ist meine Sichtweise der Dinge ...

    Gruß
    pageme
     
  7. pageme

    pageme Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2004
    Beiträge:
    280
    Ort:
    mitten im Universum! :)
    Wie ich vorhin gelesen habe, wird Deine Reikilehrerin heute abend vorbeikommen. Warum hattest Du eine Fern-Einweihung, wenn diese so nah wohnt, dass sie bei Dir vorbeikommen kann?!?

    Ich kann Dir nur sagen, dass ich nach meiner 1. Einweihung auch mal total nervös war. Ich weiß zwar nicht, ob der Reiki-Lehrer auf eine bestimmte Art und Weise mein "Problem" sehen konnte und mir diesen Rat gab, aber nachdem ich mit einer Hand auf den Hinterschädel und mit der anderen Hand auf mein Herzchakra mir Reiki gab, fand wohl ein Energie-Ausgleich statt und ich wurde viel ruhiger!
    Eine Depri, naja ich würde sagen eine Phase des "sich-zusammen-ziehens", hatte ich nach der Reinigungsphase nach meiner 2. Reiki-Einweihung auch. Durch die 3 Wochen nach der Einweihung also die Reinigungsphase selbst bin ich eigentlich nur "geflogen" :D .

    Ich würde Dir einfach raten, Dir jeden Tag Reiki zu geben, dann wird das vielleicht auch schon von selbst wieder besser.
    Mein Lehrer gab den Hinweis, dass man nach der Einweihung in den 2. Grad jeweils eine Woche lang zuerst das 1., dann das 2. und zuletzt das 3. Symbol meditieren sollte.

    Beste Grüße
    pageme

    P.S: Bin gespannt, was Deine Reikilehrerin gemeint hat!
     
  8. ela26

    ela26 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Kassel
    Hallo und guten Morgen zusammen,
    meine Reiki-Lehrerin war gestern Abend da und wir haben wegen dem Thema gesprochen,ich arbeite noch zusehr aus dem Kopf heraus und würde nicht auf mein Bauch hören !!!!Ich hätte auch noch nicht meine innere Mitte gefunden,da müßte ich dran Arbeiten,das müßte ich allein lernen da könnte sie mir auch nicht bei helfen.Jetzt werde ich lernen mehr auf mein Bauch zuhören,oder wie habt ihr das gelernt bzw. geschafft,kann mir jemand weiter helfen,bin über alle Tipps bzw. Ratschläge glücklich.

    Lg Ela:)
     
  9. Wer unter solchen Umständen eine Reikieinstimmung macht der pfuscht mehr nicht !!!

    Wenn ein Schüler nicht bereit ist eine Reikieinstimmung zu empfangen und es aber so sein soll, dann muss er darauf vorbereitet werden, oder man lässt es eben sein.

    Die Qualität der Energie verändert sich sehr wohl nach der Einstimmung in der 2. Grad, aber nicht die stärke des Energieflusses.

    Ich weiß echt nicht was manchen Leuten so bei gebracht wird und ob überhaupt etwas von den grundlegenden Dingen der Energiearbeit und ein gewisses Basiswissen über Begebenheiten von feinstofflichen Zusammenhängen gelehrt wird. Es ist ein Jammer zu lesen was sich aus der Not heraus hinterher zusammen gesponnen wird.

    Nochmal zum mitschreiben : Wenn bei einer Reikieinstimmung der Energiefluss aktiviert wird, kann der Reikilehrer nicht entscheiden ob und wie stark diese Aktivierung ist. Das einzige was der Reikmeister verantworten muss ist mit welcher eigenen Energiequalität er dir begegnet. Das heißt also wenn er selbst eine nicht so gute Qualität mitbringt dann wirkt sich das auf den Schüler vllt nicht so gut aus und es gibt Schwierigkeiten hinterher. Und sowas nenne ich Pfusch!

    Gruß
    Elvira
     
  10. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Ich kann mich den Worten von Elvira voll anschließen, für mich ist es auch so.

    Auch der Meistergrad wird die Energie nicht verstärken, sie ist vom Beginn her voll da. Ab dem ersten Grad hat jeder das was er braucht um Menschen zu behandeln, genau so erfolgreich wie ein Meister.

    Die Traurigkeit kenne ich auch aus der Praxis, es ist die Energie des Loslassens die eine gewisse Trauer aufwirft, aber nicht von Dauer, denn, dieses loslassen wird mit neue reiner !!! Energie gefühlt.

    Alles liebe und virl Vergnügen!

    Und alles was den Energiefluss beim Schüler stört, mindert, sind Probleme die er mit der Meisterin hat. Der der die Mauer spürt hat sie aufgestellt.

    lg Pia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen