1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rede an die Lehrkräfte und Schülerschaft zum Abschluss

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 1. Juli 2005.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namasté

    Ich habe die große Ehre vor den Lehrkräften und der Schülerschaft als Schulsprecher der Realschule Oedeme und als Stadtschulsprecher der Stadt Lüneburg die Abschlussrede für meine Schule halten zu dürfen.
    Ich habe da so einige Ideen was ich da schreiben will würde mich aber auch auf eure freuen. Klar ihr kennt meine Schule nicht aber wäre trotzdem nett.

    Eduard Gashi
     
  2. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Na, dann rück mal raus Deine Ideen ! :)

    Willst Du etwas kritisieren? Etwas loben? Einen Blick in die Zukunft richten? Besondere Leistungen würdigen (zB Deine eigenen ?? :D:D:D )


    Willst Du einen Text (zB von Pestalozzi) oder ein Zitat ("Arm und elend sind wir schon. Wenn wir jetzt auch noch dumm werden, hören wir auf Staat zu sein.", nach dem dänischen König Christian VIII) zugrunde legen? Du könntest ein wenig darauf eingehen, in welchen Kriesen das Bildungssystem derzeit steckt (Diskussion um Bildungspläne in der Kultusministerkonferenz, Kopfnoten in NRW, Querelen der Rechtschreibreform, Studiengebühren,...). Du könntest beschreiben, wie man heute den Begriff der "Schlüsselqualifikation" als Joker gegen die angsteinflößende Globalisierung zu verwenden versucht, welche Probleme die nachwachsende Jugend nun zu bewältigen hat. Du könntest weiter ausführen, dass gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Probleme das besondere Verantwortungsbewusstsein und Engagement der älteren Generation gefordert ist, gute Bildungschancen zu garantieren um die Zukunft für Euch zu sichern. Und dann konkret einfordern:
    · aus den durch PISA zutagegelegten Problemen lernen und Kinder schulisch zu qualifizieren statt zu lehrmeistern
    · sich gegen jede Deformation der Schule zur "Normungs- und Selektionsanstalt" mit "Unterrichtsvollzugsbeamten", wie Nordrheinwestfalen sie jetzt mit den Kopfnoten wieder anstrebt und Bayern das nachzumachen gedenkt, ausdrücklich, nachhaltig und öffentlich zu wehren: per Leserbrief in Zeitungen bei jeder sich bietenden Gelegenheit
    · den Zugang zu Bildung für jedermann zu ermöglichen und anzustreben und deshalb auf die unverantwortliche, menschenfeindliche Durchsetzung von Studiengebühren mit energischem Protest zu reagieren (ruhig wieder zu konkreten Aktionen aufrufen: Leserbriefe in Zeitungen, Zwischenrufe bei Wahlreden nichtsnutziger, schrottschwafelnder Politiker etc...)

    Mach dann eine rhetorische Pause, so etwa 10 Sekunden, und fahr dann ruhig fort, um die Spannung wieder heraus zu nehmen!!!!
    Sag zB., dass Ihr an dieser Schule erlebt hättet, dass Bildung durchaus auf die Zukunft von Schülern ausgerichtet sein könne. Sag, dass eine der wichtigsten Errungenschaften Eurer Schulzeit die Kommunikationsfähigkeit sei, die den stofflichen Unterricht stets um Elemente wie BILDUNG, SOZIALVERHALTEN etc blablabla bereichert habe, und dass auf der Basis des Argumentierens und Zuhörens die Anforderungen der Zukunft zu meistern sein sollten, und dann verabschiede Dich, optimistisch in die Zukunft schauend, bevor Du eine rauchen gehst...



    Ich denke, sowas ist vielleicht ganz nett.
    Vielleicht auch völliger Schrott, aber es ist auf jeden Fall ein Konzept.
     
  3. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté

    Und danke dir für deine Antwort ich werde mir ein paar Punket zu Herzen nehmen.

    Hier so der Prototyp meiner Rede:

    ,,Sehr geehrter Herr Bunkus,
    Sehr geehrte Lehrkräfte vor allem die Klassenlehrer/innen der 10ten Klassen
    liebe Schülerinnen und sehr geehrte Schüler.

    Ich stehe hier in Namen der Schülerschaft und möchte einige Worte zum Abschied loswerden, keine Angst ich mache es kurz.
    Wir haben es endlich geschafft dort anzukommen wo wir immer hin wollten, raus aus der Schule und rein in die Welt der freien Menschen.
    Wir kamen hier als Kinder an und verlassen diese Schule als Erwachsene auf der Körperlichen und auf der Geistigen Ebene. Für viele heißt es jetzt, weiter zur Schule und für einige ab ins Berufsleben. Euch allen und auch mir wünsche ich viel Glück im weiteren Leben, wir sollten aber immer wissen, dass der Erfolg von uns abhängt, wir müssen Beständig bleiben,Disziplin haben und immer alles geben was in uns steckt d.h. Viel tun wenn man viel will, denn was wir säen das ernten wir, und nur so erreichen wir unsere ziele.
    Wir können nicht erwarten das uns alles nachgetragen wird, denn wir sind ja schon Erwachsen und diese Entwicklung passierte eben an dieser Schule, man Entwickelte sich zwar langsam aber immerhin es kam zu einer Entwicklung, man hat hier Freunde fürs Leben gefunden und gelernt was es heißt Verantwortung zu übernehmen. Aber es gab auch viel Spaß und man hat viel gelacht mit den Lehrern und über die Lehrer."

    Natürlich soll es weitergehen und ich bin schon am Überlegen WIE?
     
  4. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253
    Hallo Prana,

    wie wäre es, etwas liebevoll-witziges über einzelne Lehrer zu sagen? Etwas ironisch gefärbt, aber so, daß auch die angesprochenen Lehrer darüber lachen können?

    Wenn ich heute über meine damaligen Lehrer nachdenke, die hatten so viele "Macken".... wir lachen heute noch Tränen, wenn meine ehemaligen Mitschüler und ich über sie "herziehen".


    Liebe Grüße
    Urajup
     
  5. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Hallo Prana,

    naja, vielleicht kannst Du mal in Stichpunkten den "Roten Faden" Deiner Rede nennen?
     
  6. milon

    milon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    874
    Ort:
    München
    Werbung:
    Realschulabschluß?
    Ich hätte Dich jetzt eher auf über 20 geschätzt...
     
  7. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté Milon

    Wieso hättest du mich über 20 eingeschätzt, was für eine ehre.
     
  8. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Warum verstehen Teenies sowas immer als Kompliment ??? :rolleyes:




    :D:D:D
     
  9. Esofrau

    Esofrau Guest

    Sorry, vielleicht ist der Beitrag ja nicht witzig, aber ich finde es schon komisch: Heißt die Schule wirklich so??? Dann erzähl doch was über Wassersucht (=Ödem), Wasser sucht, was-er-sucht .... *lach* Vielleicht ist es ja auch gar nicht so komisch ... kommt mir grade so ... :)))
     
  10. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namasté

    Die Schule heisst Oedeme und nicht Ödeme, ich habe die Lehrer mal vor langer Zeit drauf angesprochen und die meinten die Ausprache ist anders.

    Von daher werde ich weiter nach Ideen meditieren :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen