1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rechtsradikalismus - ein Wiederspruch in sich

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von cafedelmar, 2. April 2011.

  1. cafedelmar

    cafedelmar Guest

    Werbung:
    Ist schon allein die Tatsache, das Hitler sein eigenes Volk am Ende in der Front von Berlin geopfert hat nicht ein wiederspruch zum Rechtsradikalismus ?

    Ist das nicht ein Wiederspruch, wenn er dann aufeinmal sagt - das die arische Rasse sich nicht geschafft hat durchzusetzten ihm keinen Platz mehr gönnt ?

    Der Deswegen noch Kinder an die Front schickt obwohl er weiss das er verloren hat ?



    Warum können die ganzen Nazis davon nicht lernen und verblenden sich selbst und ihre Zukunft mit irgendwelchen niederen Theorien ?
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hallo... Hitler ist tot!!

    Gaddafi schickt auch Kinder in den Krieg, die Gegenwart.
     
  3. sage

    sage Guest

    Die sehen es ja nicht als niedere Theorien...und Hitler und seine Kumpane...wenn sie sich nach ihren eigenen Idiotologien beurteilt hätten...sie hätten sich selbst als Erste in die Vernichtungslager einliefern müssen...Hitler, ein ehemaliger Gefreiter, der im real life keinen Fuß an den Boden kriegte...Goebbels, ein (so nannten sie´s selber) Krüppel...und Göring ein junkie...also...nach ihren eigenen Regel alle "minderwertiges Leben"...

    Daß man den Krieg nicht gewinnen konnte, soll angeblich schon 1942 bekannt gewesen sein...Hitlers "Ideal" hat nicht funktioniert...also hat er´s vernichtet...Gott sei Dank hatte er nicht die Zeit, alle seine bescheuerten Ideen in die Tat umzusetzen...geplant war ja u.a. ein "Jugendborn", wo man im großen Stil eine neue Rasse züchten wollte...hochgewachsene, blonde, blauäugige, starke und blöde Neo-Germanen...



    Sage
     
  4. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    das was jetzt nachrückt ,ist aber auch nicht zu unterschätzen.letztens gab es einen beitrag bei frau-tv ,in denen jugendlager heimlich gefilmt wurden.eine journalisten, die die machenschaften aufdeckt muß mittlerweile um ihr leben fürchten....die lager sind aufgemacht wie zu hitlers zeiten.man glaubt garnicht wieviele anhänger die schon wieder haben und vor allem kinder schon diese idiologie eingepflanzt bekommen.alles noch versteckt und vieles geheim.jede 5. in dieser szene ist eine frau.und da sie erstmal unauffällig im hintergrund agieren zb.,in vorständen von kindergärten oder schulen ,ist es doppelt fatal,als wenn ein kurzgeschorener skinhead sichtbar für alle, als nazi herumläuft.
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Und der Islam freut sich schon auf die Weltherrschaft, alles was kein Moslem ist Kopf ab darüber gab es auch schon Literatur.
    Im Moment ist wohl die Welt selbst der Boss!
     
  6. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    Werbung:
    http://http://www.wdr.de/tv/frautv/sendungsbeitraege/2011/0331/thema_2.jsp

    hier ist mal ein link zu dem thema......
     
  7. cafedelmar

    cafedelmar Guest


    am ende wars hitler egal ob die arische rasse überlebt weil er der überzeugung war, das er den krieg gegen die semieten nicht gewinnen konnte.

    er deutete die evolutionstheorie um und meinte es werde einen großen krieg zwischen den ariern und den semieten geben.

    derjenige der gewinnt wird in zukunft die erde bevölkern.

    und da er sich und sein volk so nicht durchsetzen konnte, wars im egal ob am ende das deutsche volk also seine definierte arische rasse draufgeht, weil er ihm kein wert mehr gemessen hat - weil die verloren haben.
    und für verlierer hat der typ ja auch nichts übrig - also kehrte er als diktor selbst dem volk dem rücken und schickte diese als kanonenfutter an die front.

    und jetzt kommen die ganzen neonazis und sind immernoch hitlerverblendet.
    obwohl hitler denen nichtmals sein fingernagel an wert beimisst.

    bauen die sich trotzdem ihre eigene verhasste faschistisch radikale welt, deren ideologischer diktator für die selbst nichts übrig hat. voll verblendet.

    dummheit ist wirklich eine seuche.
     
  8. cafedelmar

    cafedelmar Guest

    so mit religionspanikmache sollte man vorsichtig sein. damit tut man sich selbst ein gefallen.
    über die juden hat man im dritten reich auch viel erzählt und damit angst im volk verbreitet aber nie über die hintergründe aufgeklärt. so ist das mit deinem "islamdenken" auch nicht anders.
    so mit den religionsschablonen und verurteilensdenken sollte man nicht um sich werfen, nur weil die bildzeitung gerne feuer macht mit viel blabla macht damit der absatz stimmt.
     
  9. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Wieso wird Hitler bitte immer mit Faschismus gleichgesetzt? Das 3. Reich war nie faschistisch, sondern nationalsozialistisch. Wenn man darüber reden will, bitte faktisch richtig.
    Diese "rechte" Gesinnung ist leider überall zu finden und ein grundsätzliches Problem. Diese menschenverachtende Haltung, für die eigenen ideale unschuldige Menschen über die Klinge springen zu lassen, findet sich in jeder Diktatur und nicht nur im rechten Flügel. Es geht wohl keinem Diktator darum, es den Menschen wirklich kuschelig zu machen - solange nicht samson und tiffy durch Putsch das Land übernehmen.
    Es gibt absolut und sicher ausreisser und Kräfte im Islam, die das verlangen nach Glaubenskrieg und ethnischer Säuberung in sich tragen. Vermutlich derzeit am stärksten in dieser Glaubensrichtung ausgeprägt. Nicht umsonst war Hitler ein großer Fan des Islam und heute wird sein Bild gerne bei muslimischen Unruhen herausgekramt und bejubelt. Man kann übrigens auch nicht nur Bildzeitung lesen. Es gibt durchaus andere Quellen, die sachlich und faktisch recherchieren.
    Aber wie gesagt, diese Kräfte wirken wohl überall, wo man sich in ideale verrennt. Links, rechts, schwarz, weiß. Alles derselbe Mist.
     
  10. cafedelmar

    cafedelmar Guest

    Werbung:
    du mit deinen fakten, wenn nur ein satz überhaupt mal ein fakt wäre, statt irgendein vorurteil.
    deine querverhamlosung ist ja auch so ziemlich aus den fingern gesaugt.
    man redet über hitler und nicht über die verhamlosung und ne uminterpretation "schau mal sind ja alle so". hitler mochte die deutschen, und sind jetzt deutsche schlecht? er mochte hunde, und sind jetzt hunde schlecht ? er mochte frauen, und sind jetzt frauen schlecht ? deine vergleiche sind faktisch eher an den haaren herbeigezogen und bringen keine grundlage.
     

Diese Seite empfehlen