1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rechtschreibung in Titeln von Threads

Dieses Thema im Forum "Anregungen" wurde erstellt von Gawyrd, 13. Februar 2007.

  1. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Ist nicht rasend wichtig - aber eine Bitte an die Moderatoren :

    Manchmal schleichen sich im Eifer des Postens in Titeln von Threads Rechtschreibfehler ein. Mir persönlich tut das immer ein bisserl weh im Auge. Ich würde mich freuen, wenn die ausgebessert würden (wenn's gar zu krass ist).

    Ist einfach eine persönliche Bitte - KEINE Kritik an irgendwem ! (Das kommt halt davon, wenn man sich einen Deutschlehrer als Vater ausgesucht hat).

    Liebe Grüße, Reinhard
     
  2. Sunnygirl

    Sunnygirl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.146
    Witzig, dass Du heute über dieses Thema postest, denn ich bin gerade dabei, das deutsche ß in allen meinen Postings und Texten zu lernen, indem ich die Texte nachträglich in ein Korrekturprogramm eingebe, weil es in der Schweiz nur ss gibt. Und dann schau ich auch ständig jedes Wort nach, welches sich durch die neue deutsche Rechtschreibung geändert haben könnte. Also ganz mein Thema. :)
     
  3. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Wenns gar zu sinnstörend ist, tu ichs... aber manchmal nicht, weil... ja warum eigentlich? Weil ich den Rechtschreibfehler zwar seh, aber mir denke, ist eine persönliche Note? Weil ich denke, wenn ich das jetzt ausbessere, kommt sich der User geschulmeistert vor? Oder weil ich grinsend an die Deutsch-Hefte meines Kleinen denke, der mich gelehrt hat, WIEVIELE Rechtschreibfehler man maximal in einem zweiseitigen Aufsatz unterbringt (in meinen Aufsätzen waren keine...ich wußte das nicht...)? Oder weil ich mir leise denke, seit der Reform schreib ich auch nimmer Recht, weil ich mich weigere, so einen Blödsinn wie Gemse mit äääää anzuerkennen?
     
  4. Sunnygirl

    Sunnygirl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.146
    Die neue deutsche Rechtschreibung wurde einige Male revidiert bzw. zurückrevidiert, sodass (oder auch: so dass) heute oft zwei Schreibweisen gelten. Bei Gemse steht jedoch nur alte Schreibweise, wäre also heute tatsächlich falsch, echt doof, tja, muss ich dann wohl für mein Lektorat auch umlernen *g*

    Für mich als Schweizerin ist das ß genauso seltsam, muss jedes Mal meine Tastatur dafür auf D umschalten *lach*
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    mich stört es auch, weil das Auge in Bildern und nicht in Buchstaben liest. Wenn der erste und der letzte Buchstabe vollkommen richtig geschrieben sind, ist es kein Problem.

    Am meisten ärgert es mich, wenn ich meine eigenen Fehler nicht mehr ausbessern kann. Dann tu ich anderen das an, was ich selbst nicht leiden kann.
     
  6. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    *ggg* Da simma gleich beim nächsten Unsinn, diese blöde Auseinanderschreiberei von Worten, die im Sprachfluß eben ein Wort sind... "tief greifend" ist eben NICHT dasselbe wie "tiefgreifend" - aber das kapiert man nur, wenn man lebendige Sprache aufzuzeichnen versucht und nicht als menschgewordener Bleistift durch die Gegend rennt :escape: :escape: :escape:
     
  7. Thundercat

    Thundercat Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    507
    Ort:
    NRW
    Wenn die Kids heutzutage (hier in D zumindest) eh in sogen. "Lautschrift" lernen (also erstmal in der GS) warum also sollten wir hier nicht auch in Lautschrift schreiben? :weihna1

    Jaja........die neue deutsche Rechtschreibung wie auch all die netten Neuerungen mit denen sich unsere Kids konfrontiert sehen (und damit wir "Alten" auch) sind schon ne lustige Sache! :schnl:

    Meine Mutter hat damals die neue "Mengenlehre" schier in den Wahnsinn getrieben.

    Erprobt wird stets am "lebenden Objekt".........Ergebnis = Kids die während ihrer Schullaufbahn immerzu umlernen müssen/dürfen/sollen und Eltern die während dieser Zeit (in D zw. 10 und 13 J.) mehr als einmal am Rad drehen!

    :schnl: :schnl: :schnl:
     
  8. Sunnygirl

    Sunnygirl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.146
    Hi Kinny

    Tja, da bin ich ganz Deiner Meinung. Als die Revisionen aufkamen, sträubte ich mich derart dagegen, dass ich für eine kurze Weile gleich für durchgängige Kleinschreibung war, obwohl ich vorher immer dagegen war und bald darauf merkte, dass Groß-/Kleinschreibung die Lesbarkeit erhöht.

    Jetzt, wo ich wegen dem Lektoratsjob unbedingt sattelfest werden muss in der neuen deutschen Rechtschreibung (ich übe noch), macht es mir komischerweise auch Spaß, mich an die neuen Regeln heranzutasten, denn manche sind tatsächlich logischer, Betonung auf manche *g*

    Es ist ein bisschen wie ein Desktop-Wechsel, etwas Gängiges auf einmal anders geschrieben, hat schon fast etwas von Schreibkreativität *g*

    Aber ist schon seltsam, wenn man auf einmal nicht mehr ganz dem alterworbenen Sprachgefühl vertrauen kann, ist wie ein Seilakt, aufregend, aber auch verunsichernd.

    Auf einmal betrachte ich jedes Wort wieder einzeln und in seinen Silben- und Buchstabenbestandteilen, als würde ich die Wolken in allen Regenbogenfarben sehen. Irgendwie tut mir diese Wahrnehmung der Sprache auch gut: Ich habe auf einmal Kinderaugen, welche alles zum ersten Mal sehen.

    In einem anderen Forum mache ich regelmäßig in einem Sätze-Spiel mit: Da wird aus jedem Buchstaben eines Wortes ein Wort und zusammen ein Satz gebildet. Da fallen mir die lustigsten Dinge ein, es regt meine Phantasie an. So ähnlich ergeht es mir mit der neuen deutschen Rechtschreibung.

    Mein bald 13-jähriger Neffe erlebt es ähnlich mit seiner Software für Latein und Französisch, wo er entgegen der Schweizer Schreibweise (ss) ein ß an richtiger Stelle eingeben muss. Da fällt er regelmäßig darauf rein und kringelt sich vor Lachen.
     
  9. sage

    sage Guest

    Vielleicht sollte es die Möglichkeit geben, die Titel noch am nächsten Tag selber korrigieren zu können.
    Was die rechtschreibreform angeht, ich boykottiere sie, Delphin bleibt Delphin und das Telephon wird sich bei mir auch nicht ändern. Habe da manchmal Erger(iß doch riechtik so,odda?)mit meinem PC, da er das ß in daß nicht zulassen will, abba nich mitt mier.
    Diese Reform war flüssiger als Wasser, nämlich überflüssig.
    Ansonsten bitte Korrektur der Rechtschreibung länger zulassen, es ist oft nicht Unwissen, sondern schneller denken als schreiben.



    Sage
     
  10. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Werbung:

    Sage, Du bist so niedlich wertkonservativ! :D


    Naja, um den Titel als Mod zu ändern, müssen die Mods ja auch wissen, was das eigentlich heißen sollte. Ich könnte da gerade so ein aktuelles Beispiel nennen, wo man sich mit der Deutung schwer tun würde. :lachen:
     

Diese Seite empfehlen