1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Recht auf Einkommen

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von FrancisW, 16. Februar 2009.

  1. FrancisW

    FrancisW Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    "Die Erde ist eine Scheibe"

    wir wissen längst, dass es anders ist und wir wissen auch, Neues wird zunächst belächelt, dann bekämpft, dann toleriert und später anerkannt und akzeptiert.

    Wie wäre es wenn unsere Gesellschaft akzeptieren würde, dass es die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens gibt und wir uns mit dieser Idee beschäftigen sollten?

    Brauchen wir ein bedingungsloses Grundeinkommen?

    Diese Frage kann ein Mensch alleine nicht beantworten, da sind alle Bürgerinnen und Bürger gefragt. Es gibt ausreichend Tatsachen, die nach dringender Veränderung rufen, jedoch weiß niemand, ob das bedingungslose Grundeinkommen der richtige oder der falsche Weg ist. Noch hat niemand mit dieser Gesellschaftsform Erfahrungen sammeln können.

    Deshalb ist es so wichtig, dass diese Idee ausführlich in allen Gesellschaftsebenen diskutiert wird.

    Viele Menschen haben heute noch ein riesiges Informationsdefizit.
    Mit 'billigen' Argumenten wird das bedingungslose Grundeinkommen abgelehnt ohne dass man überhaupt weiss, was das ist und wie es geht.

    Bei der Diskussion des Themas vertraue ich auf den gesunden Menschenverstand, denn wenn die klugen Köpfe unseres Landes in der Lage sind, Arbeitsplätze durch neue Technologien zu ersetzen, dann werden bei gleich bleibender Intelligenz auch neue Ideen für ein menschliches Zusammenleben möglich sein.

    Ich wünsche mir Unterstützung der Initiative www.recht-auf-einkommen.de

    Ich möchte, dass alle Menschen von dieser Idee erfahren, viel darüber sprechen und ihre eigenen Ideen hinzugeben.

    Wenn wir es alle gemeinsam schaffen, das was in unserem Grundgesetz steht zu leben, nämlich die Würde des Einzelnen zu achten und seine Einmaligkeit zu respektieren, dann sind wir bestimmt auf dem richtigen Weg.

    Francis W. Körbel
     
  2. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.563
    Ort:
    NRW
    Es gibt zur Zeit eine Petition, die innerhalb ganz kurzer Zeit jetzt schon von 40 000 Leuten unterzeichnet wurde...wenn mehr als 50 000 Leute zeichnen, muß der Bundestag sich mit diesem bedingungslosen Grundeinkommen auseinandersetzen...also beteiligt euch heute und morgen noch sehr rege, denn...:Sollte der Server des Bundestages erneut wegen zu hoher Beteiligung abstürzen, wird der Zeitraum nochmal verlängert...

    http://www.unternimm-die-zukunft.de/
     
  3. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.563
    Ort:
    NRW
    Ach ja...
    hier noch zu der Initiatorin ein video...

    http://www.youtube.com/watch?v=4pUJm9SJTaE
     
  4. gldat

    gldat Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    144
    Ich finde die Idee eines bedingungsloses Grundeinkommens gut.

    Vielleicht kommen dann die Menschen drauf warum Sie arbeiten, nämlich um Ihren Mitmenschen zu helfen, Freude zu haben, Fortschritt zu machen und nicht nur rein des Erwerbes wegen.

    Freundliche Grüße



    gldat


    ____________________________________________
    Ich versuche jeden Augenblick meines Lebens mit Glücksgefühlen zu gestalten.
     
  5. Einhorrn

    Einhorrn Guest


    Servus und herzlich willkommen im Esoforum Francis,

    Dein Beitrag ist gut, er ist frei von niederschwelligen Reizworten
    und vorallem versucht er den Blick auf das wesentliche zu lenken.
    Was da Wäre
    ) die Notwendigkeit für einen Wandel
    ) die erstmal vorhandene Angst vor Veränderung
    ) das Vorhandensein einer Idee die zum Modell reift
    ) dass neue Ideen erstmal verbreitet werden müssen
    ) dass dieses Modell noch nicht ausgereift ist
    ) dass es um etwas gemeinsames geht
    ) dass es auch darum geht dem Grundgesetz leben einzuhauchen

    Ich nehme deine Einladung mir eigene Gedanken zu machen gerne an.

    Gruß
    &
    bis neulich
    EinhoRRn


    NaRRenorden666
    Wider den tierischen Zinseszins
     
  6. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Werbung:
    Ich habe schon im Januar dort unterschrieben, wobei ich auch nichts dagegen hätte wenn man nur mehr Lohn bekommen würde als sonst... trifft mich zwar jetzt momentan noch nicht, aber bald... man kann ja wirklich zusehen wie die Zahlen wachsen... jetzt 20:53 Uhr sind es schon 45181 Mitzeichner. Allerdings wenn man bedenkt, dass es morgen schon wieder vorbei sein soll. Oh Weh... ob das da noch was wird ? :confused:
     
  7. Xchen

    Xchen Guest

    Es wird ein Grundeinkommen geben müssen. In den kommenden Jahren schätze ich.
     
  8. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Irgendwann schon ja... gibt ja gute Argumente dafür... Eines davon lautet; Industrialisierung und Automatisierung. Gibt immer weniger Arbeit. Und ganz ehrlich, selbst wenn ich ein Grundeinkommen bekommen würde, würde ich trotzdem noch studieren wollen und später arbeiten was ich will, will ja was zu tun haben :D
     
  9. PT 1976

    PT 1976 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Wien
    es gibt menschen, die glauben, dass bei einem grundeinkommen der stimulus zu arbeiten verloren geht ..

    lg
    PT
     
  10. gldat

    gldat Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    144
    Werbung:
    Ich weiß, dass es ein bedingungsloses Grundeinkommen für jeden Staatsbürger geben muss:
    Man muss sich vor Augen halten dass ungefähr 40 % der Gesamtbevölkerung einer bezahlten Arbeit nachgehen, die anderen 60 % leben von Transfergeld (zB. Pension, Taschengeld, Arbeitslosengeld, ...)
    Die Arbeit wird weniger - allein schon durch den technischen Fortschritt - den ich ja gut finde, und man kann keine "Arbeitsplätze" aus dem Hut zaubern :)!

    Nun merke ich, dass die Menschen so versessen aufs Geld sind, dass sie auf das, was auch wichtig ist, total vergessen, nämlich Liebe, Zuneigung, Hilfsbereitschaft, Spass, Genuss, Sicherheit, Geborgenheit, usw. :

    Man betrachte in diesem Zusammenhang die Aussage:
    "Jemand der nicht arbeitet, soll auch kein Geld bekommen!"



    gldat

    ____________________________________________
    Ich versuche jeden Augenblick meines Lebens mit Glücksgefühlen zu gestalten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen