1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Realitätskontrolle / verschobene Realität

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von panta rhei, 1. Mai 2009.

  1. panta rhei

    panta rhei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    1.645
    Werbung:
    In vielen Fällen wissen wir genau, dass wir die Unwahrheit erzählt bekommen.

    Man kann allein aus dem letzten Jahr hunderte Beispiele nennen, bei denen ganz offensichtlich bis zu allerletzt getäuscht, gelogen, verheimlicht und die Betroffenen im Dunkeln gelassen wurden.
    Das der Politker oder der CEO uns Dieses oder Jenes nur erzählt damit er oder seine Firma in einem guten Licht erscheint oder die Bevölkerung bzw die Betroffenen total oberflächlich "beruhigt" werden, ist wissen wir.

    Ein kurzes, aktuelles Beispiel:

    Vor zwei Tagen sagt Obama auf seiner "100-Tag-Rede"

    Zur Rettung des um seine Existenz kämpfenden Autoherstellers Chrysler äusserte sich Obama zuversichtlich. Er sei sehr hoffnungsvoll, dass sich Chrysler als überlebensfähig erweisen könne.

    Einen Tag später beantragt Chrysler Insolvenz.

    Und es war klar, dass es so kommen wird.
    Es ist seit seit Jahren absehbar und bereits seit Monaten ist es unabwindbar - völlig egal was die Verantwortlichen und Politiker sagen.

    Wieder einmal wurde den Betroffenen bis zu allerletzt falsche, völlig unberechtigte Hoffnung gemacht.

    Das ist Gang und Gäbe... es ist ein Fakt und der lässt sich nicht abstreiten.

    Ob nun ein "Plan" dahintersteckt oder es sich hierbei einfach um die "unvermeindlichen" Auswüchse des Kapitalismus handelt, sei jetzt mal dahingestellt.

    Der Punkt ist:

    die Bevölkerung ist dabei ist sich an diesen Zustand zu gewöhnen und auch die wirklich absolut offensichlichsten Unwahrheiten als wahr zu akzeptieren.

    Beispiel: Krise.
    Ich muss nur einen kurzen Blick auf unsere Realwirtschaft werfen und ich W E I S S, da rollt mächtig was auf uns zu und es wird zweifelsohne krachen. Jeder Ökonom, auch die "Wirtschaftsinstitute" sagen das - zumindest geben sie zu das es noch schlimmer wird.

    Nur unsere Finanzexperten und Politker sagen knallhart das Gegenteil.
    "Talsohle Mitte 2009 erreicht"."Es gibt klare Erholungstendenzen." etc...

    und ganz Deutschland glaubt das, will das glauben (siehe Börse: Steigt seit Wochen ohne Ende - völlig absurd) bzw. glaubt das vielleicht auch nicht und lässt sich einlullen, redet nach.

    Realitätskontrolle

    Realitätskontrolle bedeutet, die Fähigkeit die Bevölkerung durch die Veränderung alltäglichen Sprechens und Denkens zu kontrollieren und manipulieren.

    Wie geht das?

    Die Methode, das Denken über die Sprache zu kontrollieren nennt Orwell Neusprech, wir nennen das politsch korrekt

    G.H. W. Bush selbst sagte 1991:
    "Sie (Political Correctness) erklärt bestimmte Themen zum Tabu, bestimmte Ausdrücke zum Tabu und sogar bestimmte Gesten zum Tabu. Was als Kreuzzug für Anstand begann, ist umgeschlagen in einen Konfliktherd und sogar in Zensur. Streitende betrachten puren Zwang als einen Ersatz für die Kraft der Gedanken – zum Beispiel indem sie ihren Kontrahenten bestrafen oder verweisen lassen.“

    Es ist schon eine Art Realitätskontrolle (Gedankenkontrolle) wenn man Menschen so weit bringt über gewisse Themen nicht mehr zu sprechen, nicht mehr darüber nachzudenken (weil es ein Tabuthema ist und man sowas nicht macht) oder man sie dazu bringt, dass sie bei diesen Themen sofort mit der rethorischen Keule auspacken, nicht in der Lage auf Argumente eingezehen, dafür super in der Lage die Argumente selbst zu übersehen, einfach nicht daraufeinzugehen weil es gesellschaftlich TABU ist.

    Gerade hier im Forum gibt es dutzende Themen die TABU sind...

    Es ist beängstigend das Leute, die auf Unwahrheiten aufmerksam machen, angegriffen und mit rethorischen Keulen mundtot gemacht werden....
    nein... nicht das man angegriffen wird ist beängstigend, sondern das es Leute gibt die "angreifen". und zwar nicht die Verantwortlichen (das wäre leichter zu verstehen) sondern ganz normale Leute (auch speziell hier im Forum).

    um dann, wenn sich die Geschichte wieder mal als Lüge herausgestellt hat die Verantwortlichen (mir gehts nicht um die Schuldzuweisung) prompt in Schutz zu nehmen.

    "Das konnte ja keiner sehen, dass das so schlimm kommen wird..."
    "Er hat ja bis zuletzt alles versucht..."


    Es ist beängstigend zu sehen wie weit diese Thematik fortgeschritten ist
    und bis zum richtigen "Zwiedenken" ist es offenbar nicht mehr weit.

    Die Fähigkeit, in seinem Denken zwei widersprüchliche Überzeugungen aufrechtzuerhalten und beide zu akzeptieren. Absichtlich Lügen zu erzählen und aufrichtig an sie zu glauben, jede beliebige Tatsache zu vergessen, die unbequem geworden ist, und dann, falls es wieder nötig ist, sie aus der Vergessenheit zurückzuholen, nur so lange wie nötig die Existenz einer objektiven Realität zu leugnen und gleichzeitig die Realität zu akzeptieren, die man verleugnet
     
  2. das__LICHT

    das__LICHT Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    456
    Ort:
    baden-würtemberg
    :)Hallo!


    Wie recht du hast,

    die Einen erkennen es,
    Andere wieder ,
    wollen es nicht erkennen
    oder sind schlicht weg gesagt einfach zu blöd dazu.
    Jeder kann sich raussuchen zu wecher Gruppe er gehört oder gehören möchte.
    "Gottes Mühlen mahlen langsam aber gerecht "

    Liebe Grüße

    das__LICHT
    :)
     
  3. panta rhei

    panta rhei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    1.645
    auch das ist fast schon zweidenken (der betroffenen):

    thema doping...

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,621732,00.html

    gerade beim radfahren. betroffen sportler sind teils seid jahren in die enge gedrängt, es gibt erdrückende beweise, beispiel armstrong:

    er ist des dopings überführt. es gibt die positiven testergebnisse, sie sind lediglich nicht rechtskräftig weil das mittel zu dieser zeit nicht auf der dopingliste standt - aber er demenitiert - über jahre hinweg. der fall jan ullrich ist ähnlich.
     
  4. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Nein, das ist genau der Punkt. Wenn du hinter Politikerlügen, Korruption und dergleichen einen ominösen Plan von DENEN DA OBEN, wie du hier in diesem Forum ja bereits zur genüge dargelegt hast, vermutest, dann hast du die falsche Kurve genommen.

    Diese Gedanken sind nicht mal unintellegent aber leider wieder stark paranoid gefärbt. Allein daß wir uns hier in einem lächerlichen Esoforum drüber unterhalten und du hier ja auch genügend mehr oder weniger verwirrte Fans deiner obskuren Theorien findest, widerspricht deinen Ideen von einer Art Kontrolle, denn wie du sicherlich weisst, wird dieses Forum sehr stark frequentiert.
    Zudem hast du die fast vollständige Freiheit der Rede. Du kannst hier und fast überall wettern was du willst, solange du nicht antisemitisch wirst oder grob denunzierend u.ä. , wird dir nix passieren. Oder doch? Hast du ne passende Horrorgeschichte von infokrieg parat? :D

    Du hast das falsch verstanden. Daß vermutlich viele Leute nicht mit dir über deine paranoiden Ideen sprechen wollen liegt wohl meistens eher daran, daß sie zu intelligent, zu gebildet sind oder zu wenig Zeit haben, sich mit derartig unlustigem und schräg gesagt einfach hirnrissigen Smalltalk die Zeit zu vertreiben. Es ist einfach zu blöd, ph4se...

    Wasn? Mir fällt spontan nur ein, daß Leute die gerne Juden als Bösewichter und Holocaust-Betrüger darstellen ungern gesehen sind und daß man selbstredend auch aggressive antiislamistische Tendenzen nicht dulden darf. Und Drogenthreads mag man auch nicht. War sonst noch was?

    Ja das ist so. Weisste, wo du doch an ominöse Pläne von ominösen Obrigen glaubst, wie kannst du dann vermuten, daß deine komische Geschichte hingenommen wird? Die Mehrzahl der Menschen hält deine Ideen für schwachsinnig oder krankhaft oder schlicht blöd, wie kannst du da allen Ernstes annehmen, daß da nicht entsprechend negativ reagiert wird? Die Frage ist sehr wichtig für dich, ich würde die für dich selbst auch mal im gesundheitlichen Sinne beantworten.

    Also bisher haben sich eher keine deiner Theorien bestätigt :) , möglicherweise war da irgendwas dabei was mit der Wirtschaftskrise zu tun hat, aber das hab ich nicht so verfolgt, war mir zu langweilig (oder ich bin schon total in den Fängen von DENEN DA OBEN).

    Einen möglicherweise fachlich angeleiteten Reality check empfehle ich DIR.

    ciao, :blume: Delphinium
     

Diese Seite empfehlen