1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Real oder nur ein schöner Traum - eine Begegnung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von sternja, 5. Oktober 2010.

  1. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben :)

    Es gibt/gab da eine Begegnung in meinem Leben, die mich, obwohl schon ne ganze Weile her, immer noch sehr beschäftigt. Ich suche in dieser Sache nach einer für mich befriedigenden Lösung, vielleicht sogar im wahrsten Sonne des Wortes, das Problem dabei ist nur, dass hier mein Verstand und mein Gefühl zwei grundsätzlich verschiedene Ansichten vertreten.
    Ich habe nun einige Threads von euch hier über Begegnungshoroskope gelesen und frage mich nun, ob ich evtl. so etwas Licht ins Dunkel bringen kann, leider bin ich selbst in dieser Sache reichlich subjektiv und auch nicht sonderlich bewandert auf diesem astrologischen Spezialgebiet, aber sehr interessiert :)

    Zur Geschichte:
    Der Kontakt entstand schriftlich übers Inet und intensivierte sich über 2 Jahre so sehr, dass wir schließlich beschlossen uns zu treffen. Wir begegneten uns zum ersten Mal am 18.4.2008 um 14:40 in Berlin-Zehlendorf. Er war schon da und ich kam dazu. Soweit ich gelesen habe, ist das wichtig. Nun geht aber hier die Verwirrung bereits los für mich. Die beiden Signifikatoren sind also Merkur(AC) und Neptun(DC), richtig ? Wer bin nun ich ? Merkur ? Und wie geh ich nun weiter vor…

    Ich würde mich riesig freuen, wenn der ein oder andere von euch Lust und Zeit hätte mir dabei zu helfen etwas klarer zu sehen und danke euch schon mal ganz lieb im Voraus dafür. :)

    Liebe Grüße
    Stern
     
  2. Lilith12

    Lilith12 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    5.872
    Hallo sternja,:)

    nachdem noch kein Horoskopbild deiner Begegnung da ist, stelle es mal rein (Voransicht):

    [​IMG]
     
  3. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Hallo Lilith,

    das ist super lieb von dir, dankeschön ! :)
     
  4. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    nachdem ich jetzt ne Weile drüber gegrübelt hab, komm ich zu folgendem Ergebnis.
    Ich (Merkur) mit Saturn am AC und dem großen Trigon hab die Sache schon sehr ernst genommen, während das von der anderen Seite wohl eher ein Entfliehen in einen netten Traum (Neptun) und eine Möglichkeit dem Alltag (Haus 6) zu entkommen war, ein unverbindliches Abenteuer (Herrscher Uranus in 7).
    Neptun steht noch dazu auf seiner Venus, welche in seinem Radix im Quadrat zu Neptun steht. Er hat sich nicht in mich sondern in sein neptunisches Ideal verliebt, und somit hatte ich sowieso nie eine reele Chance.
    Liegts am rückläufigen Saturn und Pluto, dass ich da noch immer dran rumkaue ?und Pluto sitzt ja auch noch schön auf meiner Sonne/AC-Konjunktion...
    Gerade eben hab ich entdeckt, dass Saturn derzeit auf dem Mond des Begegnungs-HK liegt und somit wohl einen Abschluss anzeigen sollte, wie passend.
     
  5. Lilith12

    Lilith12 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    5.872
    Hallo sternja,

    wie seid ihr denn bei eurem letzten Treffen verblieben? Wenn nichts Bestimmtes vereinbart wurde, dann ist es wirklich eine unverbindliche Sache, und naja...eben nichts Ernstes. Uranus steht schon so am Ende des 7. Hauses, dass er schon in 8 gedeutet werden kann, oder?
     
  6. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Werbung:
    Hallo Lilith,

    das ist ja das Problem. Wir sind nicht verblieben. Er sagt nicht ja und er sagt nicht nein. Er will mich nicht halten, aber auch nicht loslassen, oder ich raffs einfach nicht was er will, oder er weiß es selber gar nicht... mich macht nur verrückt, dass ich so viel für ihn empfinde aber eben an diesem "nicht wissen wie ich dran bin" resigniere und es mir daher wirklich sinnvoll erscheint, für mich einen Abschluß zu finden.
    Was meinst du mit Uranus 8 ? Eine unverbindliche rein sexuelle Angelegenheit ? wars nicht, da bin ich mir sicher.
    Könnte Uranus vielleicht auch für die 600km stehen, die zwischen uns liegen ?
     
  7. Lilith12

    Lilith12 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    5.872
    Das 8. Haus steht im Allgemeinen für die verbindliche Partnerschaft. Wie man ein Begegnungshoroskop deutet, weiß ich leider nicht, ich bin auch kein Astro-Profi. Ich würde bei so einer Frage außerdem einen Partnervergleich machen, also die Synastrie und/oder das Komposit anschauen lassen. Da sieht man dann schon, ob das eine feste Partnerschaft werden kann. Das ist ja total zermürbend, wenn das Ganze nun schon zwei Jahre so geht, und du nicht weißt, woran du bist. Im Grunde liegt es eh an dir, du kannst Klarheit schaffen, indem du ihn danach fragst. Warum machen das eigentlich so wenige? Im Karten-UF wird immer wieder danach gefragt, "Wie steht er zu mir", "Soll ich loslassen", etc. Dabei kann die Antwort eh nur der Partner geben, und wenn er halt dann sagt, dass er nichts Festes möchte, muss man das auch akzeptieren...vielleicht fürchten sich vor so einer Antwort so viele.
     
  8. Lilith12

    Lilith12 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    5.872
    War das sowas wie Gedankenübertragung?:zauberer1 Ich hab gesehen, dass du drüben auch eine Frage gestellt hast, ziemlich zeitgleich.
    Ich habe es hier schon erzählt, ich habe bis vor kurzer Zeit auch sehr oft Kartenleger angerufen, vor allem zu dem Zweck, um unklare Situationen überblicken zu können. Ich habe mir aber vorgenommen, das nicht mehr zu tun, weil ich im Nachhinein immer gesehen habe, dass ich eh von anfang an wusste, was Sache ist. Ich habe nur meiner Intuition nicht getraut und brauchte die Bestätigung.
     
  9. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Ich hab erst 1x bei einer Kartenlegerin angerufen, erste kostenlose Beratung, ging genau um diese Sache. Aber gewundert hab ich mich schon auch, dass du das zeitgleich geschrieben hattest :D und du hast ja Recht dass man einfach fragen sollte, man will dem anderen aber halt auch nicht gleich direkt das Messer an die Brust setzen und wenn ich so in die Richtung deutende Fragen stelle, dann bekomm ich eben nur unklare Aussagen, kein nein aber eben auch kein ja...
    Und in dieser Sache komm ich immer mehr einfach nur auf den Trichter, dass ich meinen Gefühlen nicht mehr trauen kann, ich war mir so sicher, dass da mehr ist, ich war mir eigentlich nie zuvor sicherer und meine Gefühle behaupten das immer noch, aber es zermürbt einen eben nicht zu wissen, ob man sichs nicht vielleicht doch alles nur einbildet... und lediglich einer neptunischen Seifenblase hinterherläuft, langsam glaub ich sowieso Liebe, zumindest die zwischenmenschliche, wird überbewertet... wenns das is was dabei rauskommt.....
     
  10. Lilith12

    Lilith12 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    5.872
    Werbung:
    Dann liegt's eigentlich an dir, ob du diese Form von Beziehung weiter führen möchtest, oder einen Schlussstrich ziehst; was das Real oder Traum angeht, so weißt du ja doch schon ein bisschen bescheid, nachdem du bereits einmal mit einer Kartenlegerin telefoniert hast. Hat sie dir gesagt, dass es einmal zu einer festen Partnerschaft kommen wird, nach längerer Zeit? Das wird nämlich öfters gesagt, und das finde ich nicht gut, weil es nämlich nur dann eintreffen kann, wenn man loslässt und seinen eigenen Weg geht, und genau das tut man aber nicht, wenn man so eine Prognose erhält.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen