1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Raumpflegerin?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 18. Juni 2012.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,

    ich schreib den Traum mal schnell auf, bevor er wieder im Tagesgeschehen durch meine Filter usw. geht.

    Es geht wohl um "Renten-Versicherung" Versicherung für Rente. Da war lange das Wort Rentenversicherung zu hören und viele Papiere, vllt. Versicherungspapiere o.ä.

    Dann traf ich einen hohen Chef, ein Freund im Traum von mir, der Chef ist von einer großen Gebäudereinigungsfirma. Er gab mir einen Job als "Raum-Pflegerin" (ich bin real Sekretärin u.a.), den wollte ich sehr gerne haben! Es war ein besonderer Job, nicht Putzfrau, sondern "Raum-Pflegerin". (würde ich real nicht machen).

    Dann war ein Tag Probearbeiten. Ich war da, habe viel gemacht, aber nur ca. so 80 %, das reicht aus meinte ich, und bin dann weg, weil ich das größte ja gemacht hatte.

    Zwischendurch kam da noch eine ältere Frauenstimme ans Telefon, die wohl zum Konzern gehört und da irgendwie das Sagen hat, die mit mir telefoniert hatte und gesagt hat: sie bezweifelt, ob ich dafür geeignet bin und ob ich die richtige für diese Arbeit bin, und ob ich bedacht hatte, dass ich für diesen Job auch SCHÖN sein muß! Ja, ich versicherte ich bin richtig und ich mache mich schön. (normalerweise braucht man als Putzfrau ja nicht besonders schön zu sein, oder?) Aber im Traum war das wichtig und richtig. Und sie bezweifelte alles, was ich ihr versprochen und gesagt hatte, dass ich es ernst meine und meinte, naja, wir werden dann ja sehen.

    Dann saß ich in einem Restaurant mit dem hohen Chef und Freund von mir am Tisch und unterhielten uns. Ich sagte ihm, dass ich das ja nicht zu 100% immer alles machen muß, dass hatte ich bisher auch nie getan bei meinen anderen Berufen. Jetzt sagte er mir, was mir ungewöhnlich unbekannt oder unwillig bzw. nicht gewohnt war, und es für mich wohl OPFER und VERÄNDERUNG bedeuten würde:

    "Früher als ich jung war, bin ich auch öfters immer so weggegangen meine Wege, manches teilweise gemacht usw und lieber so meine Freuden am Leben gelebt sozusagen - Heute geht das in dem Beruf, wo ich jetzt bin nicht mehr. Als Raumpflege-Chef."
    Und ich muss und sollte schon am Ball bleiben dabei oder so ähnlich.

    Hmm... ich hatte das Gefühl, bei seinen Worten, uff, das wäre eine Veränderung um 180 Grad irgendwie. Das kostet ja ganz schön was. Und das ist überhaupt alles ganz neu. Ich wußte das irgendwie nicht genau vorher, seine Worte waren mir neu - aber es stimmt wohl.

    Hm, ... Rente, Versicherung, Schönsein, Pflegen, Räume???

    Hmm.... hat jemand eine Idee? :danke::kiss4::)

    Lieben Gruß, Wally
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    so jetzt auf dem Nachhauseweg von der Arbeit konnte ich mir ein bischen mehr Gedanken darüber machen.

    einige Gedanken hier noch:

    RAUM-Pflegerin:
    Es waren fremde andere Räume, nicht meine. Als Arbeit/Job/Berufung vielleicht.

    Es geht darum: Ich will also ANDERE Räume pflegen wohl.
    (will ich das wirklich? ist mir nicht bekannt)
    Räume von anderen Menschen. (Hm... nicht erstmal meine eigenen?)

    Pflege= Unterhaltung, Erhaltung, Unterstützung von Pflegebedürftigen Menschen. (nicht unbedingt alte Leute, es hieß ja nicht Altenpflegerin, aber Leute, die eben Bedarf haben, dass es in ihren Räumen sauber ist) "Saubermachaktionen" sozusagen - irgendwie.

    Was Raum bedeutet bin ich noch nicht so ganz schlau, Raum ist ein Teil eines Hauses bzw. Wohnung. (Unterbewußtsein, er selbst? - es wurde aber weder von Keller = Unterbewußtsein, noch Dachgeschoß = Oberstübchen gesagt, welche Räume weiß ich also nicht /Herzensraum?) Das war eine riesengroße Firma, wo ich arbeiten war und saubermachte probeweise. Extrem große Firma. (vielleicht ALLE Räume saubermachen?)
    Es standen jedenfalls viele große MASCHINEN in den Räumen.

    Maschine = Automatisierung, Wiederholung etc.


    Die ältere Frau am Telefon war sicher meine EIGENE Stimme, Befürchtung, Ängste, eigene Stimme, die man so im Kopf hat. (oder Gefühl?)

    Der Freund/Chef war ein Helfer bzw. Ratgeber und weiser bzw. Erfahrener/Wissender. (oder Verstand?)
    Was er mir sagte, war mir ungewohnt, ich müsste mich sehr ändern dafür.

    Ich soll etwas (og. Arbeit) GANZ zu 100% durchziehen, ohne abzubrechen.

    Und es geht bei dem Ganzen um meine RENTENVERSICHERUNG.

    RENTE = mein Einkommen im Alter.
    Versicherung = eine Absicherung, eine SICHERHEIT
    Also eindeutig eine Absicherung bzw. Sicherheit über mein Einkommen im Alter.

    naja ok, dass ist ja nicht schlecht,

    aber bin ich jetzt zur RAUMPFLEGERIN plötzlich berufen, damit mein Einkommen im Alter gesichtert ist? Vor einigen Jahren war es was anderes - und doch ähnliches, was mir im Traum gesagt wurde, aber diesmal ist der Traum vollkommen symbolisch der andere war glasklar.

    Ich bin noch nicht ganz schlau draus, vielleicht hat noch jemand eine Idee? Danke!

    Oder: kann das auch sein, weil ich wegen einer anderen Wohnung in den letzten Tagen beschäftigt war? Wo ich gestern darauf stieß, dass sie ja gut wäre für mich usw....

    lg
     
  3. Ännaaa

    Ännaaa Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2012
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Essen
    Hi Berlinerin :)

    Ich kann mir gut vorstellen, dass es in diesem Traum NICHT um die Berufung zur Raumpflegerin geht, um damit für später deine Rente zu sichern.

    Vielmehr sehe ich hier eine Reinigung und Pflege, die du bei dir selbst vorzunehmen hast. Ein Haus, welches bekanntermaßen aus Räumen besteht, symbolisiert ja unser (dein) Selbst. Diesen Räumen bedarf es an Pflege. Und dass dir die Räume fremd vorkommen, liegt bestimmt daran, dass du dir selbst noch sehr fremd sein könntest.

    Sehe ich in der Tat auch so. Wie fast jeder andere könntest auch du mit Ängsten, Zweifel und Sorgen an dir selbst behaftet sein.
    Die stellt bestimmt dein Ego dar, welches dir sagt, was richtig und was falsch ist und wie alles zu sein haben muss ^^

    Der Chef könnte schon sowas sein, wie dein Verstand. Er hat jedenfalls wohl die Aufgabe, dich auf den rechten Weg zu weisen, in dem er dir klar macht, dass du Verantworung für dich zu tragen hast, wenn du es in Zukunft mal gut haben willst. Das sehe ich jetzt vorallem auf psychischer, unbewusster Ebene. Denn nicht umsonst geht es ja hier um die Raumpflege ;) Deswegen wird der Beruf ja nicht so "nieder" wie der Begriff Putzfrau beschrieben. Denn da es ja um dich selbst geht, sollte die Bezeichnung auch von besonderer Bedeutung sein, weil du das ja auch bist ;)


    Viele Grüße an dich!
    Anna :flower2:
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Lieben Dank Anna,

    Danke für die Mühe.
    Ja Verantwortung tragen, damit ich es in Zukunft mal gut haben werde.
    Könnte sein, dass es meine eigenen Räume sind.

    Na,... ich geh mich dann mal "Schön machen" und meine Räume herausputzen und pflegen... :) und höre nicht auf die ältere Frauenstimme am Telefon, sondern auf meinen Chef/Freund. Wird vielleicht nicht leicht sein, wenn ich vorher das nicht so gewohnt war. Aber es gibt viel zu tun, ja.

    Ich staune immer wieder was für symbolische Bilder mein Unterbewußtsein/Seele hat in den Träumen.
    Lieben DANK.
     
  5. Ännaaa

    Ännaaa Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2012
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Essen
    Gern geschehen :blume:
    Ich bin da auch immer ganz platt, wenn das Unterbewusstsein im Traum einem so manches offenbaren will und dann immer mit diesen ganzen Symboliken daherkommt :) "Was für ein Quatsch war das denn jetzt???" fragt man sich dann immer dabei :D
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    ja stimmt, ich ja auch. Danke nochmal für die guten Ideen!
     

Diese Seite empfehlen