1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rattenschwänze Nagetiere usw.

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 23. November 2010.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,
    einer von den schlechtesten Träumen heute Nacht:

    Ich war in meiner (fremden) Wohnung und da kamen plötzlich unversehens 2 größere Ratten hervor aus Ecken.
    Dann aus anderen Ecken noch mehr komische Nagetiere. Ich hatte Angst und Ekel und wurde sie nicht los. Sie wollten wohl Essen und dort bleiben und sich tummeln.
    In andere Zimmer zu laufen nützte nichts, und es wurden immer mehr Ratten, andere ungewöhnliche Nagetiere und wohl Ungeziefer.
    Immer mehr Nachkommen kamen, immer mehr....

    Was ich dann von ihnen sah, weil viele sich ja versteckten, sie hinterliessen viele viele Ratenschwänze, Kot und Unrat usw. in all den Räumen und auf allen Möbeln, Sofa, Couch, Sessel alles vermüllt davon. Alles voll davon. Es wurden nicht weniger - im Gegenteil!

    Wahrscheinlich war das überhaupt der allerschlechteste Traum jemals :(
    Kann ja nichts gutes bedeuten?

    Oh - mannomann :(
     
  2. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Hallo Wally,

    das Thema ist ja nicht so neu, zB dein Thread http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?p=2240375#post2240375

    Vieleicht geht es mal darum, deine Gefühle wahrzunehmen?

    Und „ehrlich“ zu sein, das tut mir gut, das will ich
    und das tut mir nicht gut, das will ich nicht.

    Welche Gedanken denkst du?
    ZB Gedanken wie ich bin nicht gut genug wären „grauslich“.

    Bist du authentisch?
    Oder sagst du vielleicht zu Dingen ja, wo du nein sagen solltest
    und wo es dir dann „graust“.

    Liebe Grüße,
    tschü
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Lieber Tschü,

    also der Gedanke mit den damligen echten Ratten kam mir als erstes auch, als der Traum fertig war.

    Kann zwar immer noch tatsächlich ein Bedeutungszusammenhang sein.
    Aber ich dachte, diese (im Link genannnte Situation) Realitätsdeutung, hatte ich abgeschlossen. Bin diesbezüglich jetzt aber wieder am Grübeln.

    Ich hatte diese Situation ja (nach Wochen/Monaten später) so gedeutet:

    Wegen dem Gesetz der Anziehung:
    Also die Ratten kamen, (das Uni hatte eben SOLCHEN Weg gehabt) weil dann wegen den Ratten der "Rattenfänger" kam. (Also von der Hausverwaltung ein Mann von einer Ungezieferbeseitigungsfirma).

    Das war nämlich kurz danach, als ich ein Loslassritual gemacht hatte bezüglich dem "Schwarm" sozusagen. Und gleich danach auf Pierre Franckhs Rat gehört hatte, man solle (so hat ER es erfolgreich gemacht und andere auch nachweislich erfolgreich) wenn man sich jemand bestellt (sozusagen) nicht jemand bestimmtes, sondern sich ausführlich Gedanken machen, was für eine Person man sich wünscht, welche Eigenschaften usw. usw.
    Das hatte ich kurzzeitig getan und den Wunsch abgeschickt. (Obwohl mein Herz dafür noch nicht ganz frei war).

    Und daraufhin kam dann auf solche komische Weise direkt zu mir nach Hause der Rattenfänger (ich habe ja keine Lust Draussen irgendwie auf Suche zu gehen, wenn das Uni jemand passendes zusammenbringen will, kann es auch beim Müllrausbringen passieren!! - dafür muß man keine Anstrengungen machen, wie sich Gruppen anschließen, Singletreffs usw!! Das KANN helfen, aber muß nicht, SO haben es andere auch erlebt!).

    Dieser Rattenfänger war nämlich ziemlich passend :D :) (denke ich, so nach einige Male sehen)!
    Aber da ich nicht alleine zu Hause war und ein eifersüchtiger Exfreund die Situation erkannte uns sich aus welchem Grund auch immer - (wahrscheinlich um mich nur "warmzuhalten") hatte "blöd dazwischengequasselt" bei unseren Gesprächen. Und 2. war mein Herz auch noch teils besetzt - und dann hatte ich von dem Mann/der Situation abgelassen, obwohl er nochmal vorbeikam, und später anrief (um sich zu erkundigen, ob alles iO ist).

    Also SO hatte ich die Realitätsdeutung nach Wochen/Monaten später deuten können/gedeutet. DAS Thema war somit für mich völlig abgeschlossen und gedeutet. Verstehst du?

    Ich bin also jetzt am Nachsinnen, ob du Richtig mit der Vermutung liegst, dass o.g. Traum und damalige Situation immer doch noch ein Zusammenhang ist. Und ob ich og. Situation falsch deutete? (glaub ich momentan noch nicht).

    Und am Nachsinnen, WAS dann ansonsten der Grund für die Ratten ist?
    Wenigstens habe ich einen Traumhinweis: Rattenschwänze bedeuten Vergangenheit, wobei der Schwanz davon noch real da ist. Das ist das einzige was ICH mir deuten konnte von dem Traum.
    Aber es waren ja nicht nur Schwänze (die aber viele davon) sondern immer neue ekligfühlende Nagetiere, wie Ratten und andere.

    Ich gehe jetzt also noch mal in mich und schaue, und schaue mal intensiv, Deine Gedanken dazu an.

    (Es war kein Wasser und Rohre - Gefühle - dabei, nur unendlich viele Nagetiere aus allen Ecken und Winkeln der Zimmer)

    Ok, danke für den Gedankenanstoss.
    Lieben Dank
    lg Wally
     
  4. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Hallo Wally,

    ich habe nicht gemeint, dass die damalige Situation hier noch aufgearbeitet wird.

    Sondern die Frage ist,
    inwiweit kannst du HEUTE deine Gefühle warhnehmen.
    Inwieweit sagst du heute, das tut mir gut und das tut mir nicht gut (= davor "graust" es mir etc). Also das authentisch sein. Auch in der von dir beschriebenen damaligen Situation, wenn du das loslässt, was du ohnehin nicht willst, dann kann was Neues kommen. Es wird immer wieder "dazwischengefunkt". Manchmal muss man auch mehrmals "nein" sagen, und je klarer, desto eher ist man dann die Sachen los, die sich nicht gut anfühlen. Sonst werden die "Nagetiere" weiter an deinen Energien nagen.....

    Liebe Grüße,
    tschü
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Lieber Tschü,

    ja, das ist wohl sehr richtig.
    Das waren mir ja echt viel zuviel Energienager
    im Traum und real.

    Ok, vielen lieben Dank nochmal.
    Jetzt habe ich verstanden.
    Da hast du ganz recht. Will ich tun.

    Danke
    lg Wally
     
  6. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Werbung:
    Hallo Wally,

    Danke für die Rückmeldung.

    Vieleicht noch ein Tip zum Thema "Nein-Sagen".

    Du kannst ja sagen, "ich habe Verständnis für deine/ihre Situation......
    aber ich kann das nicht / will das nicht etc.

    dann bist du auch auf die Gefühlsebene eingegangen und
    hast gleichzeitig Grenzen gesetzt.

    Wenn du diplomatisch herumredest, verstehen die das nicht
    oder wollen es nicht verstehen,
    denn die "Nagetiere" etc versuchen es auch,
    wenn die Tür auch nur einen Spalt offen ist.

    Liebe Grüße,
    tschü
     
  7. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Liebe Wally,

    wenn ich Deine Gedanken im 3. Beitrag dieses Themas richtig verstehe, dann müsste der Rattenfänger das Symbol für die neue kommende Liebe sein. Demzufolge würden die Ratten das gegenteilige Symbol sein, sie müssten also in Deinen Träumen all die Dinge verkörpern, die bei Dir einer neuen Liebe noch im Weg stehen.
     
  8. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Lieber Kräutergnom,

    schön wer`s ja :D

    Die Ratten in der Realität waren nicht symbolisch oder so,
    sondern sie waren "Mittel zum Zweck" nur!

    Ich grübelte lange nach, warum ICH Ratten real angezogen hatte, die Ratten waren aber letztendlich nur Mittel zum Zweck.

    Gemäß "Gesetz der Anziehung" LOA (das IMMER funktioniert, wie die Erdanziehungskraft, egal ob du davon weißt oder glaubst oder nicht) habe ich durch meine Wünsche abschicken damals diese Ratten selbst angezogen, damit dann dieser Rattenfänger vorbeikommen kann, das Uni / Gott geht nämlich manchmal tatsächlich SEHR ungewöhnliche Wege :)

    Wenn ICH nicht rausgehe um jemand zu finden, dann muss jemand ja zu mir kommen, wenn ich solch ein Gebet / Wunsch abschicke. :)
    Es hätte aber auch der Kassierer oder Müllmann sein können :D

    Ich versuche immer Realitätsdeutung zu machen (deswegen grübelte ich nach), ähnlich wie Traumdeutung (besonders bei Vorkommnissen, wie Diebstahl oder ähnlich), aber hier war einfach nur am Wirken das Gesetz der Anziehung.

    Ich glaube, Gott hat seine kosmischen geistigen universellen Gesetze o. Prinzipien gemacht, damit er es sich leichter machen kann und sozusagen automatisch läuft, aber sie sind vom Schöpfer natürlich.
    (Gesetz der Anziehung, Gesetz der Resonanz, Gesetz der Polarität usw. usw.)

    Schöne Adventszeit!
    Lieben Gruß!
     

Diese Seite empfehlen