1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ratten!! !!! - Realität, kein Traum!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 29. August 2009.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    bei mir haben Polen damals die Rohre in meinem Badezimmer gemacht (angeblich sei DAS der Grund warum Ratten durch die Abwässerkanäle reinkammen, weil alles unprofesionell gemacht wurde damals, sagte man mir desöfteren, ja stimmt ja auch.)

    Jedenfalls - so schlimm und mir wirklich eklig wie es ist:
    hatte ich Ratten plötzlich in meiner Wohnung !?!??!?! :(
    im Ernst. Habe das per Zufall bemerkt.

    2 sind tot - durch Rattenfalle mit Nutella. Das hat der Rattenfänger (von der Hausverwaltung) gemacht.
    Beide Ratten waren noch rel. jung. (eigentlich sahen sie nicht schlimm aus - bis auf den ekligen Schwanz, der sah schlimm aus, sonst nicht, im Gegenteil !!)

    Daraufhin - (aber nicht nur deswegen) habe ich mir einen Kater besorgt.
    Jetzt habe ich einen ganz lieben Kater *freu.
    Es stimmt wohl nicht, aber ein Freund hatte mir gesagt, da wo Katzen sind, gibts keine Ratten, dann hatte ich mir meinen Kater besorgt. Aber der Rattenfänger sagte, nöööö! Quatsch, nur wenn man dem Kater 3 Tage nix zu essen gibt, dann höchstens. Na, egal - inzwischen liebe ich meinen Kater sehr. Der interessiert sich tatsächlich nicht für Ratten wohl :) *lach.

    Momentan habe ich wohl keine Ratten hier, und hoffe keine weiteren zu bekommen!
    Ein Schraubverschluß im Bad unten hat ein Klempner eingebaut, so können keine mehr reinkommen. Aber noch ist nicht alles fertig, ein Sieb fehlt noch in dem einen Rohr unterm Bad. Ist bestellt.

    Manno - und das mir!!!!!!! :)

    ES GIBT DOCH DAS GESETZ DER ANZIEHUNG!
    WARUM HABE ICH RATTEN ANGEZOGEN???

    Warum ich hier im Traumforum das schreibe?
    Schaut mal hier:

    http://traumtagebuch.wordpress.com/2009/06/19/katze-sitzt-oben-auf-dem-regal-neben-kot/

    Ich hatte ja geträumt, das das ähnlich wie Meerschweinchenkot ist - RATTENKOT SIEHT ABER ganz genauso aus wie Meerschweinschenkot, ca. 2 cm. DAS kann ich jetzt aus ERFAHRUNG sagen! (wußte ich zur Zeit des Traumdes nicht, jetzt erst weiß ich das!).

    also hier schon wieder ein Traum, der fast ähnlich in der Realität war.

    Trotzdem möchte ich wissen, weil wir lt. Gesetz der Anziehung alles selber anziehen, wieso ich solche Müll-Ratten angezogen habe???

    lg Wally
     
  2. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Hallo Wally,

    Abflussrohre und Wasser stehen wohl für die Verarbeitung von Gefühlen. Anstatt dass die Dinge abfließen kommen da sogar Ratten hoch, also ein altes unerledigtes Thema, welches nun schon wirklich "lästig" zu werden scheint.
    Im Zusammenhang mit der Katze und dass es 2 Ratten sind betrifft das wohl den Themenbereich Liebe.

    Wenn man zB deine Beschäftigung mit den Träumen hernimmt, dann geht es möglicherweise daraum,

    a) die alten Dinge loszulassen. ZB ein Traum zeigt dir ein Thema an, du siehst dir das Thema an, aber du kannst es auch mal "abfließen lassen", du musst nicht die nächsten 20 Jahre wie hypnothisiert darauf blicken, und
    b) umgekehrt einen Traum auch nicht gleich als vorherseherisches Wunscherfüllungsanzeichen deuten (ich denke hier zB an die Sache mit den Sternschnuppen - ist aber jetzt eine Hypothese), da dies möglicherweise nur eine Methode ist, um an bisherigen Fixierungen im Leben festhalten, dies meine ich vor allem im Bereich der „Liebe".

    Vieleicht ist die Lösung ja die, die du in deinem realen Leben getroffen hast: ein neuer "Kater". Der interessiert sich auch sicher nicht für Ratten (= alte Geschichten und unerfüllte Hoffnungen).

    Dies aber nur "tschü`s kleiner Deutungsversuch".

    Liebe Lichtgrüße

    tschü
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Du lebst in Berlin, da gibt es Millionen von Ratten, die kommen auch ohne "Das Gesetz der Anziehung".

    Der größte Fehler den man machen kann ist Lebensmittelreste in die Toiliette kippen, denn dann kommen sie bis in die oberste Etage.
    Das betrifft aber alle Hausbewohner, zumindest alle die, die am gleichen Abwasserrohr hängen wie du.

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/1995/0222/none/0011/index.html

    R.
     
  4. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Hallo Wally!
    Bezüglich Innen und Aussen (was Du hier als Gesetz der Anziehung siehst) habe ich folgendes für mich herausgefunden

    ein äußeres Ereignis (zB meine Hausüberflutung, das jetzt notwendige Austrocknen und legen eines neuen Fußbodens)
    man KANN das als "Unglück" bezeichnen, ich selbst sehe es aber ganz anders.
    Es ist mehr so, dass eine bestimmte Energie durch Ereignisse, Handlung und Entscheidungen (nicht nur MEINE,
    kein Mensch ist eine Insel(!)) FREIGESETZT wurden. Damit sich diese ENERGIE aber nun
    1. nicht nur im Geist auswirkt..das ist das größere Unglück, weil ja ALLES (Wahrnehmung, Entscheidung, Erfahrung von diesem
    Urgrund, der selbst nicht gesehen werden kann (die Ägypter nannten das Ursupator) hervorgeht)
    ...also bevor diese ENERGIE in DIESEN Urgrund eingeht, besteht die Möglichkeit, dass die Energie sich eben
    IM AUSSEn offenbart und
    2. sich im AUSSEN auswirkt und dadurch nicht NUR im Geist, so aber ZUGLEICH
    -Erkennen fördert
    -und schlummernde Fähigkeiten stärkt, den Geist ERSTARKEN läßt

    Um das an meinem Beispiel zu zeigen
    ich bin nun noch einmal zu einem großen Schmerz zurückgekehrt (eigenltlich ungeplant durch das Lesen eines Buches
    DAS MICH EIGENTLICH ENTSPANEN SOLLTE! in dem Chaos der Aufräumungsund Reparaturarbeiten), die zur Zeit notwendig sind
    > aber hier hat die Energie oder das Ereignis seinen Ursprung(!)
    DAS WASSER oder der Schmerz bzw die Traurigkeit, ist das, was dem (gesunden) Geist am meinsten SCHADEN zufügt
    so wie WASSER einem HAUS

    ABER das äußere Ereignis unterstützt mit seiner SIMULTANITÄT (Stichwort Synchronizität http://de.wikipedia.org/wiki/Synchronizität)
    diesen nun NOTWENDIGEN Wachstumsprozess

    Bei mir hat es daher eine weitere Heilung bewirken können, das was durch den Schmerz vor Jahren getrennt wurde
    hat sich nun noch besser zusammenfügen können, heiler werden können
    und Wachstum und neues Vermögen wurden so gestärkt
    konkret betrifft das bei mir Fähigkeiten wie man sich selbst ein GUTES ZUHAUSE SCHAFFT und auch ERHÄLT
    anstatt sich nach einem zu Hause zu sehnen
    (das eine ist eine Eigenschaft des Kindes, das andere ein Kennzeichen der Erwachsenen, weil durch sich selbst erstarkten Seele)

    das äußere Ereignis der Ratten sollte Dich daher nicht beunruhigen, sonder mehr als UNTERSTÜTZUNG erfahren werden

    folgende Fragen würde ich mir daher stellen

    wo und wann empfinden ich EKEL und ABSCHEU
    was ist meine INTENTION jemanden in mein Haus aufzunehmen
    Es war ja nicht DIE LIEBE (obgleich Du den Kater nun liebgewonnen hast), sondern der NUTZEN, den Dir die Anwesenheit
    dieses Katers verschaft oder verschaffen soll...

    real gibt es wenige Katzen die tatsächlich Ratten jagen bzw JAGEN KÖNNEN
    es gehört sehr viel Geschick dazu,
    denn eine Ratte ist sehr wehrhaft. Ich selbst mag sie, wie ich alle Tiere mag, obgleich ich natürlich auch nicht begeistert wäre
    sie im Haus zu haben und vermutlich vorkehrungen treffen würde.
    Töten würde ich dafür allerdings nicht, oder es veranlassen
    denn das
    a) kann ich einfach nicht und
    b) es gibt ja auch noch Lebendfallen (Alternativen)

    worst case würde ich mich daher einer Lebendfalle bedienen
    denn ich achte ALLES Leben und kann es einfach nicht einmal achten und einmal nicht

    ad Gefühle
    sogenannte nagative, falsche, egoistische oder schlechte Gefühle GIBT ES NICHT(!)

    Gefühle so zu sehen, verhindert es, den Ursupator, Ihre Herkunft, IHR ENTSTEHEN zu meistern.
    Sieh ALLES, was Du fühlst und daher denkst wie einen BOTEN an!

    ...wenn ein Bote mit einer schlechten Nachricht vor Dir steht, verurteilst Du dann den Boten?

    So sieh JEDES Gefühl an und LIES SEINE NACHRICHT AUFMERKSAM!
    Das ist der SINN des Gefühls!
    Dich auf etwas, das in Deinem Geist vorgeht, AUFMERKSAM zu machen
    aber NICHT in dem Du es jetzt verdrängst, sondern in dem Du Dich ENTSPANNST und dich fragst WARUM?
    das kann man MIT DEM DENKEN in Wahrheit (geht es WIRKLICH TIEF und ist es nciht nur SELBSTBETRUG) gar nicht FASSEN, nur ERRATEN

    Dem Ursupator oder eigenen Geist und was in Ihm vorgeht kannst Du Dich also NICHT mit Logik nähern,
    so wie Du DICH SELBST ja auch nicht ansehen kannst!
    oder anfassen..so kannst Du Dich auch SELBST nicht als dieses selbt betreten oder ergründen
    daher musst Du das LOSLASSEN was VON DIR SELBST GEWOLLT, KOMMT
    Da DU ES SELBST BIST ist das (Dein Dir verborgener Wille)
    das Hinderniss
    Die ERKENNTNIS darüber ist dadurch verborgen, dass es DEN ERKENNENDEN SELBST (also DICH) betrifft
    (das LICHT ist verborgen durch das Bild)

    ..was bedeutet das es eine RELATIVE aber keine GANZE Erkenntnis sein wird, die Du so erlangst,
    weil ERSCHAFFENES im Verhältnis zum Schöpfer
    IMMER NUR EINEN TEIL (des zu Erkennenden) repräsentiert

    nun zurück zu dem Gefühlen und wie es nun DOCH zu tun ist, das zu erkennen, was der Erkennende SELBST verbirgt, verborgen hat, ohne es zu erkennen
    und daher SO verborgen ist

    (dieses Erkennen ist NICHT durch RATIO oder DENKEN zu erlangen oder zu erfassen)

    ich kann Dir hier nur sagen, was ICH SELBST es vermag

    ich gehe IN DIE EMOTION HINEIN
    in dem Schmerz, die Abscheu, den Zorn, WAS IMMER ES IST und WARTE STILL (ohne zweites Urteil, weil es nun SO IST!)
    ..das URTEIL würde das Erkennen verhindern und auf den Suchenden ZURÜCKFALLEN!
    wenn KEIN Bild auftaucht, weil meistesn ist es BLOCKIERT durch die Energie des WILLENS der einem selbst verborgen ist
    mam WILL NICHT!, ein verborgender Teil von Dir WILL es gar nicht WISSEN, weil die Erkenntnis SCHMERZLICH ist
    um diese REALE Energieblockade nun zu überwinden, kann man sich um folgende Technik dabei bemühen

    (man ist dabei -wie gesagt- IN der Emotion)
    man redet zB. EINFACH DARAUF LOS!
    lass WORTE KOMMEN OHNE NACHZUDENKEN, wie SINNLOS sie Dir auch zu scheinen mögen!
    Aber diese Worte, bist Du TIEF und EHRLICH genug, werden Dich zu der Wahrheit führen, die Du suchst
    und die Dir HELFEN die Emotion AUFZULÖSEN
    (der BOTE, das Gefühl wird GEHEN, wenn Du die URSACHE der Emotion aufgelöst, weil ERKANNT hast.
    Er GEHT! ..denn er ist nicht mehr NOTWENDIG, die Botschaft wurde nicht nur GELESEN, sondern auch VERSTANDEN)

    LG


    Regina

    PS RATTEN symbolisieren DAS VERBORGENE
    das was sich VOR DIR VERBIRGT und obgleich es KLEINER IST ALS DU, fürchtest Du es und das was da dran hängen könnte
    seinen Rattenschwanz (lächel)

    fürchte Dich nicht, versuch es zu finden, herauszufinden, so mein RAT
     
  5. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    ...

    Ratten gehören zu den intelligentesten und sozialsten Tieren weltweit. Wusstest du zB, dass Ratten von Geburt an zweisprachig sind? Jede beherrscht ihren regionalen Slang und dann gibts noch eine internationale weltweite Sprache. Eine Ratte, die sich in Hamburg einschifft und in Singapore von Bord geht, kann dort direkt von den einheimischen Ratten Tipps kriegen, wo es gefährlich ist oder wo man gut Futter findet.
    Oder war euch bekannt, dass Ratten (auch Ratten, die sich sonst gegenseitig konkurrenzieren) in harten Zeiten gemeinsam Vorratsspeicher anlegen?

    Man könnte manchmal auf die Idee kommen, dass Ratten sozial höher entwickelt sind als Menschen.

    Nein, das ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Hab nur schon viele Doks über Ratten gesehen und auch passendes Fachartikel gelesen.

    Ich würd Ratten im spirituellen Bereich der Krafttiere auf keinen Fall in Zusammenhang mit Müll sehen sondern im Zusammenhang mit Intelligenz und/oder Anpassungsfähigkeit. Im Müll treiben sie sich nur rum, weil der Mensch den ganzen Planeten ruiniert und die natürlichen Nahrungsquellen vieler Tiere rücksichtslos zerstört.
    Niemals würde ich eine Ratte töten. Wenns gar nicht anders geht, würd ich sie einfangen und weit weg bringen (unter 2 km ist sie nach spätestens zwei Tagen wieder da). Als ich in Zürich neben einem grossen Restaurant in der Nähe des Hauptbahnhofs lebte, hatte ich auch mal Ratten in der Wohnung. Eine davon hab ich überredet (ohne Käfig und ohne die übliche menschliche Gewalttätigkeit) mein Haustier zu werden. Den anderen hab ich erklärt, wo sie sicherer sind und besseres Futter finden. Scheint geklappt zu haben :D

    Für mich sind Ratten absolut nichts Schlechtes oder Negatives. Ich bewundere ihre Intelligenz, ihre Zielstrebigkeit, ihren Teamgeist, den sie sich auch Einzelgänger bewahren und allem voran ihr soziales Miteinander.

    ...
     
  6. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Werbung:
    Tja, ich beichte
    ich habe mich früher sehr in die Verhaltensforschung reingetigert, als ich noch Biologie studierte
    daher hier eine kleine Anmerkung: es stimmt das Ratte eine sehr bemerkenswerte soziale Struktur kennen
    aber auch ein Termitenhügel ist unglaublich intelligent und strukturiert geordnet
    was ich sagen will, Ratten haben (nach geltenden Masstäben weil Versuchen) KEIN Herden oder Rudelverhalten
    sie leben in sogenannten geschlossenen anonymen Verbänden
    und man spricht von anonymen Verbänden, WEIL sie keine Individuen erkennen

    Ihre bemerkenswerte Sozialität beschränkt sich auf Ihren Verband

    ein Versuch, der zeigt, das das Individuum dabei selbst nicht erkannt wird, bzw der Geruch den Ausschlag gibt, ist der,
    dass man eine fremde Ratte, die man natürlich vor dem Todgebissen werden
    schützen muss, (mittels Käfig)
    in einen anderen Verband setzt, so dass sie deren Geruch annimmt
    setzt man sie zurück, wird sie angegriffen
    isoliert man sie daher aus Ihrem Verband, wird sie DANNACH (individuel) nicht mehr erkannt und getötet

    dabei hat man auch entdeckt, das Ratten zur Abschreckung anderer Verbände
    einen für Menschen nicht hörbaren, sehr hohen Ton von sich geben
    das hat man dadurch herausgefunden, weil solche Probanden auch starben (am Stress)
    sich das aber schlagartig besserte, als man den Käfig schalldicht machte

    dieser Ton ist ein Warnruf, der eigentlich Eindringlinge fern halten soll
    da die Scharr-fremde Ratte aber nicht flüchten kann
    gerät sie in Stress

    ich will jetzt nichts zu den Versuchen selbst sagen, aber ich wollte eben auch -bei aller Liebe-,
    (ich finde Ratten WIRKLICH bewundernswert und hab sie gerne)
    ein paar Fakten hinzufügen, damit man sie (trotz gerechtfertigter Bewunderung) im richtigen Licht sieht

    was bleibt ist trotzdem eine soziale Struktur wie sie unter Säugern KAUM sonst zu finden ist

    neben den bekannten Vorkostern und Ammensystem gibt es Berichte über Ratten die erblindete Ratten
    zB. mit Hilfe eines Stöckchens wie ein "Blindenhund" anleiteten, wo zu gehen ist u.v. interessantes mehr..

    lG

    Regina
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo Ruhepol,

    ja bei so vielen Ratten, könnte man damit rechnen, in der Stadt - insbesondere wenn man im Erdgeschoss wohnt. Auch ohne universelle kosmische Gesetze :) stimmt schon.

    (dennoch, alles was in meinem Leben ist, habe ich unbewußt oder bewußt selbst angezogen, bin ich der Meinung)

    Bei Essensresten passe ich jetzt neuerdings tatsächlich besonders auf.
    Und habe auch den Strang-Nachbarn allen Bescheid gesagt.
    Habe gerade von einem Strang-Nachbarn gehört, dass im 2. Stock eine Griechin wohnt, die für ein Restaurant immer vorkocht :(


    Der Link ist echt interessant und informativ. Danke.

    lg Wally
     
  8. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo Tschü,

    danke dafür.

    ;) ja.
    Ja, muß ich nicht - sehe ich inzwischen auch so ähnlich.

    b. ja. Träume kommen meißt nur aus der Seele, keine Vorsehung unbedingt.

    Ja - ein neuer Kater interessiert sich sicher nicht für alte Ratten ;) *lach - stimmt schon. (schöner Vergleich)

    lg wally
     
  9. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Werbung:
    Hallo Wally,

    ich habe einige Tage nachgedacht über Deine Ratten. Einiges was ich dachte, ist hier schon geschrieben worden.
    Seitdem ich mich vor 3 Jahren mit meiner Gärtnerei selbstständig gemacht hatte, habe ich bis heute keine Tiere bekämpft. tatsächlich haben mir alle Schaderreger verschiedene Schwachpunkte meines Gärtnerns gezeigt.
    An Essensreste in die Toilette habe ich bei Dir gar nicht gedacht, weil so was bei mir alles auf dem Kompost landet. Bei meiner vegetarischen Ernährung entfallen Knochen und andere tierische Reste. Brot backe ich selbst und zwar in der Menge, in der ich es auch verbrauche. Die wenigen Obst- und Gemüsereste sind für Ratten uninteressant.

    Du hast die Ratte offenbar in Deiner Wohnung gesehen. Also nicht nur im Abwasserbereich? Ich habe überlegt, was sie dort wollte. Und mir fiel nur ein Grund ein: Neugierde, ob es etwas Essbares bei Dir gibt. Deshalb meine Überlegung und mein Rat: Überprüfe die Art, wie Du Lebensmittel lagerst. Ratten sind zwar Allesfresser (obwohl sie biologisch Nagetiere sind). Vor allem kenne ich es, dass sie an Brot, Käse, Fleisch und Obst gehen. Wenn Du diese Dinge gut verschlossen aufbewahrst, dann meldet der Kundschafter dem Rattenvolk, dass es bei Dir nichts zu holen gibt.

    @Regina: Das mit der Individuenblindheit finde ich interessant, es erinnert mich an die Gesichtsblindheit mancher Menschen.

    Schöne Grüße
    von Kraeutergnom
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen