1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ratte und Teepäuschen ^^

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von xxMilleniaxx, 13. Juli 2009.

  1. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo!

    Hab mal wieder einiges geträumt heute, viel. kann/mag wer was dazu sagen. :)


    Alles Geschehene findet bei mir im Zimmer meines Studentenheimes statt. Weiß jetzt nicht, welchen Teil davon ich zuerst geträumt hab, aber egal:

    Bin also im Zimmer und am Packen. Ein Freund (ebenfalls aus dem Heim) ist bei mir und naja leistet mir Gesellschaft??? Irgendwann entdecke ich eine Ratte und werde total panisch und renne halt im Zimmer herum weil ich mich ekle (würde ich in Echt auch machen! :rolleyes:) Die Ratte scheint sich auch wie wild im Zimmer herum zu bewegen, dabei kommts wohl auch dazu, dass ich die Ratte (ihr Fell) berühre, aber was dann passiert weiß ich nicht. :confused:
    Ich glaube (da bin ich mir jetzt aber nicht so ganz sicher), dass es nicht so schlimm gewesen ist für mich (also der Teil mit der Berührung) und der Traum deshalb endet. :D

    In einer anderen Sequenz ist eine Freundin bei mir zu Besuch. Ich mache uns Tee (nehme an, dass sie danach verlangt hat :confused:) und sie schlägt vor, dass wir den Tee ein wenig stehen lassen. Es sei eine besondere Sorte, die sich nach einiger Zeit verfestigt und eine Form ähnlich der von Pudding annimmt. :confused:
    Noch ein Detail: ich scheine die ganze Zeit über zu wissen, dass meine Freundin von ihrem Vater abgeholt wird, wir also nicht so viel Zeit miteinander verbringen können. :schmoll:
     
  2. Zauntänzer

    Zauntänzer Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Ich denke es hat was mit Beziehungen zu tun oder einer ganz bestimmten Beziehung oder der Beziehung zu dir selbst!!? Irgendwas ist vorgefallen, jemand oder du selbst hast dich aggressiv oder ekelhaft verhalten (Ratte). Du fliehst, willst damit nichts mehr zu tun haben. Allerdings - nach einer gewissen Zeit der Flucht - (berührst du die Ratte und es ist weich) bist du nicht mehr fähig so hart zu sein - wirst weich- oder die andere Person wird weich!

    Auch der Tee wird am Ende weich (wie Pudding).
    Und das wird er durch die Zeit! Also solltest du die Sache, worum es auch geht, eine Zeit lang stehen lassen (wie den Tee), ("Abwarten und Tee trinken).
    Allerdings schon nur eine ganz bestimmte Zeit! (die Freundin hat nur eine bestimmte Zeit, Zeit , auch der Tee sollte nur eine bestimmte Zeit stehen) , möglicherweise kannst du damit eine bestimmte Person (oder dich selbst) "weich kochen" !
     
  3. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    Klingt logisch, was du schreibst. Danke dir, Zauntänzer! :)
     
  4. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    @ Zauntänzer:

    Hi! :winken5:

    Ich hab nochmal über deine Deutung nachgedacht und hätte dazu ein paar Fragen. :) Meinst du, dass es ums Thema Beziehung geht, weil ich in beiden Träumen in Gesellschaft bin?
    "Packen" bedeutet ja auch, dass man einen Lebensabschnitt beendet oder auch, dass man sich von etwas loslösst (lösen muss). Könnten diese Träume nicht auch aufzeigen, wie dieses Loslösen vonstatten gehen könnte/sollte?
    Ok, damit hätte ich die Deutung in eine andere Richtung gelenkt, aber sonst fällt mir zum Thema Beziehung nicht wirklich etwas ein. :confused: :tomate:
     
  5. Zauntänzer

    Zauntänzer Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Hallo xxMilleniaxx!
    Das Thema Beziehungen hab ich wegen der Gesellschaft vermutet in der du jeweils warst - ja! Und wegen der Berührung mit der Ratte (kommt nicht oft vor, dass man im Traum eine Tastempfindung hat - zumindest nicht in meinen Träumen!) Da dachte ich irgendwie auch an was sinnliches, erotisches, was da drin steckt und das erlebt man ja normalerweise mit einer anderen Person!
    Aber meine Deutung war nur eine Möglichkeit von sicher vielen, die es an Deutungsmöglichkeiten für diesen Traum gibt. Wenn du das Gefühl hast es geht um etwas ganz anderes, dann folge dem Gefühl! Was ein Traum wirklich bedeutet, kannst nur du wissen! Insofern kann ich dich in deiner Vermutung dass es in Wahrheit ums Loslösen geht, nur unterstützen. Das Packen spricht dafür. Und dass du dann nicht wirklich gegangen oder abgereist bist, zwar gepackt hast aber weiterhin dort geblieben bist, kann zeigen, dass du dich noch nicht wirklich losgelöst hast. Zwar die Tendenz da ist, sich loszulösen, aber noch nicht wirklich vollzogen wurde.
    Vielleicht zeigt das Abwarten, bis der Tee zu Pudding wird auch, dass die Zeit alles verändern wird, ohne dein Zutun, oder dass du dich für gewöhnlich so verhältst - Abwarten und Tee trinken!! Es ist ja auch oft wirklich so, dass die Zeit die Dinge verändert und sich alles von ganz alleine entwickelt. Vielleicht soll der Traum dich beruhigen indem er dir zeigt, dass es auch diesmal so sein wird, und durch die Zeit eine Veränderung stattfinden wird!
    lg
    zauntänzer
     
  6. xxMilleniaxx

    xxMilleniaxx Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Grüß dich nochmals! ^^


    Tatsächlich? Ich wollt schon schreiben, dass ich mich an einen weiteren Traum nicht erinnern könnte, aber doch, hatte ich schon mal. :eek: ;)


    Ja schon... aber bei einer Ratte??? Und wenn ich an das Gefühl denke, dass ich da hatte... EKEL? Im Nachhinein kommt es mir so vor, als wäre die Ratte, vor der ich im Traum weggelaufen bin, eine gewöhnliche *brr* Kanal-Ratte gewesen, erst als ich sie berührte, schien sie mehr wie eine Hausratte (flauschiges Fell) zu sein. Hätte ich sie in der Hand gehalten, hätte man das einfacher deuten können...


    Ich weiß, dass ich selbst wissen SOLLTE was gemeint ist. Ich sehe mir natürlich die Bedeutung der Traumsymbole an, aber oft sind zu viele Details, oder manches ist nicht ganz so stimmig (wie eben bei der Ratte) und ich kann das zu keinem vernünftigen Ganzen zusammenfügen. Deshalb bitte ich auch hier um eine Deutung - danach kann ich ja noch überlegen ob das zu meiner Lebenslage und Situation passt oder wie es passen könnte. :) Speziell bei mir sehe ich außerdem noch die Gefahr, dass ich etwas hinein interpretieren könnte was ich gerne hätte und nicht was IST. Auch deshalb ist mir da eine Meinung eines Außenstehenden wichtig. :)
    Bei meinem Einfall mit dem Loslösen hat meine Vernunft gesprochen, gewünscht hätte ich mir etwas anderes, falls man es nicht eh auch aus meinem Geschreibsel herauslesen kann. ;)


    Genial! :jump4:
    Ich hatte doch selbst schon (zumindest ansatzweise) so gedacht... Aggregatzustand. Das trifft haargenau zu! - so verhalte ich mich. ;)


    Lg ^^
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen