1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rassismus, Rassist, rassisitisch, was, wer und weshalb

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Lincoln, 4. März 2013.

  1. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.982
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Nachdem das Interessenpotential so groß ist und es kein Ende nimmt, nicht mal ansatzweise, viele Threads mit diesem einen Thema verwässert werden und die Thematik selbst darunter leidet, hier nun ein seperater Thread für dieses so beliebte Thema. Beliebt, weil von allen Seiten Interpretationen, Formulierungen und Schubladen benutzt werden, um Rassismus zu begründen, Rassisten zu gebären und rassistisches Denken und Handeln festzulegen.

    Wie kann es angehen, dass NEUE herkommen und das Ursprüngliche so zerfleddern, nur, damit sie eine Grundregel erzielen, diese neue Politideologie zu rechtfertigen?

    Es hat Anfänge gegeben, die bis zu Charles Darwin hochreichen, mit seiner auf Rassengezücht hinreichenden Evolutionstheorie, die zum rassistischen Sozialdarwinismus auskoppelnd mutierte, von wo aus der eigentliche Rassismus begann. Und heute will wer auch immer mit philosophischer Gewalt, einen Rassismus "gründen", um ein breitgefächertes Schweigen zu erzielen, wie zu Zeiten der Inquisition, wo nicht mal der eigene Glaube öffentlich ausgesprochen werden durfte.

    Also alle Fragen rund um Rassismus, Rassist und rassistisch hier rein, damit wir nun wirklich zu einer für viele "guten" Lösung kommen, sonst sind wir zum Schluss alle Rassisten, nur weil einige in hohem Licht Befindlichen sich unglücklich formulierend ausdrücken/ausgedrückt haben/zu schnell Gedankengut übernommen haben.
     
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.982
    Ort:
    VGZ
    Ursprung des modernen Rassismus mit politischem Beispiel Österreichs.

    Linkswende


     
  3. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.982
    Ort:
    VGZ
    Hier muss ich jetzt mal kräftig auf die Pauke hauen. Habe mal einen Satz herausgepickt, was ich nun öfters machen werde, allerdings ohne den Benutzer der Sätze zu nennen. Erkennen wird es die betreffende Person dann schon, wenn genügend Herzverstand vorhanden ist.

    Wenn jemand so eine Schote reißt, und dann auch noch in Behauptung auf Richtigkeit der Aussage pocht, muss ich nicht nur am Verstand des Urhebers zweifeln sondern auch an der Lernfähigkeit eigenen Denkens. Es geht jetzt explizit um diese Aussage:

    Hier wird auf eine solche unterbelichtete Weise pauschalisiert, dass das Denkvermögen nicht vorhanden zu sein scheint oder bewusst nicht angewendet wird. Auf so eine Behauptung kann ja eigentlich nur jemand kommen, der sich nicht mit der Thematik in jener Zeit auseinandergesetzt hat und auch den Sinn des Handelns nicht begreift, nicht begreifen will.

    In einer Gegend, wo Sklaven nun mal Alltäglichkeit waren, gab es meistens nur eine Form, den Sklaven behilflich zu sein: Sie selbst als Sklaven zu nehmen, um ihnen das Leben zu erleichtern, ihnen das Leben zu retten, dafür Sorge zu tragen, dass sie eines Tages als freie Menschen ihr Leben fortsetzen können. Wer hier nicht begreift, dass die einzige Alternative "Krieg" bedeutet, hat das Hirn und das Herz nicht am rechten Fleck. Denn wieviele Menschen sterben bei einem Krieg, ob Sklave oder Freier? Der Bürgerkrieg, indem der Schlamassel endete, wo Abraham Lincoln meinte, dass Onkel Toms Hütte der Auslöser wäre, ist Zeugnis einer solchen Alternative.

    Wenn jemand, wo es nur Sklaven gibt, Menschen pauschal als Rassisten aburteilt, ohne die Motive, die Sinne und Gründe zu erfassen, der will mit philosophischer Gewalt Menschen nachträglich zu Rassisten geschichtlich umformen, nur weil das eigene Hirn nicht zu denken mächtig ist.

    So einfach läuft es nicht. Es ist purer Fanatismus, solche Urteile zu fällen.
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Lernziel die Authentizität....jeder übernimmt die Verantwortung für sich selbst.
     
  5. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.982
    Ort:
    VGZ
    Der moderne Rassismus

    Ein Urvater war Arthur de Gobineau. Wer sich mit ihm und seinen Schriften beschäftigt, die von sage und schreibe einem strenggläubigen Katholiken stammen, wird mehr als nur erbrechend staunen. Er war sozusagen einer der modernen Urrassisten, das deshalb, weil er durch seine Schriften (Deshalb auch: Am Anfang war das Wort - und nicht die Tat) diese Strömungen nicht nur beeinflusste sondern auch hervorrief.

    Wer den modernen Rassismus erfassen möchte, dem sei die Rezeptionsgeschichte von Gobineau empfohlen. Die Auswirkungen von Rassismus können nicht behoben werden, wenn sich nicht mit den Ursachen befasst wird, weil es sonst ein immerwährender Teufelskreis bleibt und jede Generation sich mit diesem Anlass der Auswirkungen auseinanderzusetzen hat, statt diesen Umstand zu eliminieren.
     
  6. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Werbung:
    Darf ich mal ganz einfach? ....... Danke

    Der Rassismus ist in der individuellen Ideologie des Einzelnen begründet.
     
  7. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.982
    Ort:
    VGZ
    Wenn dem so wäre, gäbe es "auch ganz einfach" 7 Milliarden unterschiedliche Rassisten.
     
  8. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    kann man so sehen und davon einige gleichgepolt
     
  9. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.982
    Ort:
    VGZ
    Könntest du zum Gegenteil beweisführend aussagen ohne dafür sein zu müssen?
     
  10. FIWA

    FIWA Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    12.990
    Werbung:
    Eindeutig ja, ich sehe unabdingbar beide Seiten, am liebsten drei, oder viere.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen