1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Rape-aXe - Das Anti-VergewaltigungsKondom

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von SYS41952, 6. Juni 2019.

  1. SYS41952

    SYS41952 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2018
    Beiträge:
    3.644
    Werbung:
    Wenig zu sagen, die Bilder sprechen für sich.

    [​IMG] [​IMG]
    Sie ist eine Urangst des Mannes: Die Vagina mit Zähnen. Sigmund Freud gab diesem Symbol für Kastrations-Panik sogar einen lateinischen Namen: Vagina dentata. In Zukunft könnte der Mythos für einige Männer zur schmerzhaften Realität werden. Demnächst soll das Anti-Vergewaltigungs-Kondom Rape-axe weltweit auf den Markt kommen. Seine Waffen: Kleine, messerscharfe Widerhaken, die sich beim Eindringen im Genital des Vergewaltigers festbohren.

    https://rape-axe.com/about/

    https://www.gofundme.com/rape-axe
     
    Siriuskind und Loop gefällt das.
  2. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    21.293
    Ort:
    Linz, OÖ

    (y)
     
  3. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    37.027
    Ort:
    Niedersachsen

    Sehr gute Idee! Sollte kostenlos an Frauen in Kriegsgebieten gegeben werden! Und da dann diese Männer, die vergewaltigen wollten, erst mal ganz schön lädiert sind, finden dadurch automatisch weniger Kampfhandlungen statt!:D
     
    LalDed gefällt das.
  4. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    20.611
    Bin nicht so sicher ob das eine gute Idee ist und im Sinne einer Frau die vergewaltigt wird. Es wirkt ein bisschen auf mich als ob die Hauptmotivation sei, dem Vergewaltiger möglichst starke Schmerzen zu bereiten ohne dabei wirklich an das Opfer zu denken. Wenn ein Mann mit den Konsequenzen seiner Tat konfrontiert wird ist die Vergewaltigung bereits geschehen - will sagen: Er liegt auf ihr und ist in ihr. Egal wie stark die Schmerzen sind, solange er deshalb nicht ohnmächtig wird: Seine Hände sind frei und er ist vermutlich wesentlich schwerer und stärker als sie. Was wird ein derart gewalttätiger Mann tun? Versuchen sich so behutsam wie möglich zu befreien und dann weglaufen?

    Es gibt viele Vergewaltigungen bei denen das Opfer es schwer hat zu beweisen das "der Sex" nicht einvernehmlich war. Der Grund ist in der Regel das sie sich nicht gewehrt hat sondern die Vergewaltigung über sich ergehen ließ. Warum? Weil viele Angst haben, das Schmerzen und Wut beim Täter zu mehr Gewalt und zum eigenen Tod durch Mord führen könnten. Sich nicht zu wehren ist also eine absolut rationale Entscheidung für das eigene Leben, denn eine Frau die mit einer derartigen Erfahrung konfrontiert wird kann ja unmöglich einschätzen zu was ein Täter im Stande ist. Dieses "Ding" gibt aber keine Wahl mehr, egal ob der Täter ein eigentlich sanfter Typ ist der auf einmal Grenzen übertritt weil er zu betrunken ist, oder ein komplett psychopathischer Bär von einem Mann der noch nie irgendeine Grenze kannte, dafür aber vielleicht eine Waffe in der Hand hält... Pistole, Messer, Hammer, Schlinge um ihren Hals... etc.
     
    Assil1, sikrit68, LalDed und 2 anderen gefällt das.
  5. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    8.746
    Ich denke auch dass ein Verbrecher (was Vergewaltiger sind), dann eher ausrasten könnte und die Frau tötet es ist eine bescheuerte Idee...
     
    Lele5 gefällt das.
  6. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.635
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Na und, dann hat er wenigstens einen kaputten Pimmel und vielleicht hätte er sie auch sonst getötet.
    Apropos, im Film "The goddess of 1967" gibts eine Vergewaltigungsszene, wo die Frau einen Keuschheitsgürtel aus Stahl trägt und deshalb die Vergewaltigung nicht stattfindet.


    bei 2:17 oder so
     
  7. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    37.027
    Ort:
    Niedersachsen

    Aber vielleicht sind die Schmerzen für den Mann dann so stark, dass er nicht mehr in der Lage ist, zu weiterer Gewalt zu greifen.
     
  8. Dyonisus

    Dyonisus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2018
    Beiträge:
    8.746
    Ja, möglich ist es, aber wenn er noch handeln kann, wird es "böse" für die Frau werden, das Risiko wäre mir zu hoch.
     
  9. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    3.937
    Bleibt zu hoffen, dass nicht ein paar Damen auf die Idee kommen, nach einem Zoff mit dem Partner , dieses Teil anzuwenden.

    Gruß

    Luca
     
    Dyonisus gefällt das.
  10. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.635
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    früher hatten die Frauen Hutnadeln, mit einem scharfgeschliffenen Teil kann man sich auch wehren....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden