1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ramsteiner Appell

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Christel, 1. Januar 2010.

  1. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Liebe Esoterikfreunde,

    ich wünsche Euch ein gesundes und friedliches neues Jahr
    und bitte Euch um Eure Beteiligung an der Unterschriftensammlung
    gegen völkerrechtswidrige Angriffskriege, die von deutschem Boden
    aus und durch den deutschen Luftraum erfolgen.

    http://www.ramsteiner-appell.de/docs/2006-05-12.php

    Bitte lasst nicht zu, dass unser Grundgesetz weiter ausgehöhlt wird.

    Ich danke allen, die sich für den Frieden einsetzen.

    Lieben Gruß
    Christel
     
  2. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland

    Hallooo, keiner da, der mir zu- oder widersprechen möchte?

    Deutschland ist auch seit Jahren an dem sogenannten Anti-Terror-Krieg im Jemen beteiligt.
    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57704?PHPSESSID=etvhspn6cmnpdt0kita1lm00b4

    Der Appell richtet sich nicht gegen die US-Amerikaner und die Nato-Verbündeten,
    sondern an unsere Volksvertretung, die beabsichtigt, § 26 des GG vom 08. Mai 1949 zu ändern.

    Der Angriffskrieg ist seit dem Nürnberger Urteil von 1946 als „das größte internationale Verbrechen“
    geächtet. Auch die UN-Charta und der NATO-Vertrag verbieten Angriffskriege.
    In Artikel 26 (1) unseres Grundgesetzes ist festgelegt: „Handlungen, die geeignet sind und in der
    Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere
    die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu
    stellen.“

    „Wir Bürgerinnen und Bürger fordern alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages auf,
    die Nutzung von Militärbasen auf unserem Territorium und die Einbeziehung des Luftraums
    über der Bundesrepublik zur Vorbereitung und Führung von völkerrechts- und grundgesetzwidrigen
    Angriffskriegen sofort durch einen Beschluss unserer Volksvertretung zu verbieten,
    wie es der Artikel 26 unseres Grundgesetzes zwingend vorschreibt.“
    http://www.ramsteiner-appell.de/dl/warum_den_ramsteiner_appell_unterschreiben.pdf

    Die Mütter und Väter unseres Grundgesetzes wollten sicherstellen,
    dass von deutschem Boden nie wieder Krieg ausgeht und haben deshalb
    die Vorbereitung von Angriffskriegen in unserem Land für verfassungswidrig erklärt.
    Ihre Kinder und Enkelkinder können und sollen begangenes Unrecht nicht mit neuem Unrecht ausgleichen.

    Wir müssen nicht das Grundgesetz ändern, sondern unsere Politik.
    „Das Friedensgebot des Grundgesetzes muss unangetastet bleiben –
    nicht etwa aus naivem Heile-Welt-Pazifismus heraus, sondern gerade
    mit Blick auf die Realität: Die Realität, wie sie derzeit in Afghanistan zu beobachten ist,
    zeigt, dass jede militärische Kraftanstrengung den Karren tiefer in den Dreck gefahren hat.
    Die Realität zeigt, dass die Zahl der Gefechte im Gleichschritt mit der Zahl der NATO-Soldaten steigt,
    und die Realität zeigt, dass Militär ein denkbar ungeeignetes Mittel
    zur Lösung der aktuellen sicherheitspolitischen Probleme ist.
    Eine Anpassung der sicherheitspolitisch relevanten Artikel des Grundgesetzes besteht also nicht darin,
    die Fesseln des Militärs weiter zu lockern, sondern Deutschland deutlich verbindlicher
    auf eine Rolle als internationaler Kriegsdienstverweigerer festzuschreiben.“
    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/Bundeswehr/grundgesetz2.html

    Die entscheidenden militärischen Kommandoposten der NATO sind immer mit USKommandeuren besetzt,
    die garantieren, dass die NATO nur das tut, was das Pentagon will. Natürlich können sie in ihrer Doppelfunktion
    auch das Kommunikationsnetz und alle Befehlsstränge der NATO für die US-Streitkräfte nutzen.
    Deshalb ist die immer wieder behauptete strikte Trennung zwischen Aktionen der NATO- und der US-Truppen –
    zum Beispiel in Afghanistan – reine Fiktion.
    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_09/LP27209_071209.pdf

    Die Bundesrepublik Deutschland ist nicht auf unabsehbare Zeit zu den derzeit geltenden Bedingungen,
    die während der Besatzungszeit nach Kriegsende diktiert wurden, an die NATO und die USA gefesselt.
    Politiker aller Parteien, die uns das immer wieder einreden wollen, sagen die Unwahrheit.
    Andere NATO-Partner haben schon bewiesen, dass Forderungen der USA abzuweisen sind.
    Unter de Gaulle schied Frankreich zeitweise aus der militärischen Integration der NATO aus.
    Alle US-Militäreinrichtungen in Frankreich mussten aufgegeben werden.
    Kurz vor Beginn der Kampfhandlungen im jüngsten Irak-Krieg hat die Türkei den US-Streitkräften
    den Einmarsch in den Irak von türkischem Boden aus untersagt.
    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_05/LP01805_010705.pdf

    Welche Macht vom Volk ausgehen kann, haben uns 1989 mutige Deutsche bewiesen.
    Wer wissentlich nichts gegen Unrecht unternimmt, macht sich mitschuldig.

    Ich bin im Krieg geboren worden und in der Nachkriegszeit aufgewachsen.
    Diese Erfahrungen möchte ich den Kindern von heute ersparen.

    Bitte unterschreibt - es tut nicht weh - und rettet Menschenleben.

    Vielen Dank
    Christel
     
  3. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Wer immer noch Zweifel hat, den Appell zu unterschreiben,
    den bitte ich folgende Meldung zu lesen:

    http://www.radio-utopie.de/2010/01/...ie-akt-iii-von-detroit-nach-jemen/#more-11813

    Vielen Dank
    Christel
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen