1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Räume ohne Fenster

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Marunia, 2. Februar 2018.

  1. Marunia

    Marunia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2017
    Beiträge:
    707
    Werbung:
    Hallo an alle,

    wie werden Räume ohne Fenster im Feng Shui betrachtet und behandelt? Es gibt Flure, Kammern, Toiletten und sogar Küchen ohne Fenster (kein Witz!). Wie wirkt sich das aufs Chi aus? Staut sich das Chi in diesen Räumen?

    Ausserdem haben manche Wohnungen auch Hängeböden, um Sachen zu verstauen. Wie werden diese im Feng Shui betrachtet? Drücken diese die gute Energie im entsprechenden Sektor runter??

    LG Marunia
     
  2. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.178
    Ort:
    Thüringen
    Die Qualität des Qi bedingt sich aus der Dreiheit von Himmel, Mensch und Erde - und der Richtung und dem Ort. Es ist dabei weniger wichtig, ob der Raum ein Fenster besitzt oder nicht. Hängeböden sind nicht optimal, aber in wichtigen Räumen hat man die normaerweise ohnehin nicht (zumindest in meiner Vorstellung).
     
  3. Marunia

    Marunia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2017
    Beiträge:
    707
    Es geht auch um den "Chi Fluss". Ist der "Chi-Fluss" nicht abhängig von Fenstern und Türen? Wo sich z.B. Fenster gegenüber von Türen befinden, ist das Chi ganz schnell wieder raus aus dem Raum. So müsste das Chi in einem Raum ohne Fenster doch zum Stocken kommen? So war meine Überlegung..

    LG
     
  4. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.977
    Ort:
    wasserkante
    Besser ist es schon , wenn in Räumen auch Fenster sind und ansonsten haben die Räume doch eine Entlüftung oder Dunstabzugshauben . Und wenn der Raum ohne Fenster einengend oder bedrückend wirkt , kann man sich auch Bilder mit Fenster an die Wand malen oder hängen oder andere Motive , die Weite vermitteln .
    Bei sich direkt gegenüber liegenden Fenstern und Türen kann man den Chi-Fluss durch Pflanzen oder andere Gegenstände verringern .
     
    Marunia gefällt das.
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Spiegel werden von uns unbewusst als Fenster oder Türen wahrgenommen. Deshalb spielen sie auch beim Gefühl von Schutz und Geborgenheit in unserem Schlafraum eine gewisse Rolle. Wo sich also größere Spiegel integrieren lassen, können sie den Raum für uns öffnen und erweitern.

    Merlin
     
    Marunia gefällt das.
  6. Marunia

    Marunia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2017
    Beiträge:
    707
    Werbung:
    Ja, Spiegel werde ich im Flur anwenden... ;)

    Mir wurde eine Wohnung mit Bad ohne Fenster angeboten. Deshalb hab ich darüber nachgedacht, wie sich das Chi da wohl verhält.. also fließt oder stagniert.. ?

    LG
     
  7. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.656
    Ort:
    Wien
    Ich dachte Spiegeln sollen nicht im Schlafzimmer sein?
    Oder zumindest sollen sie nachts abgedeckt werden,
    so irgendwie meine ich da gelesen zu haben.
     
  8. Marunia

    Marunia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2017
    Beiträge:
    707
    So war das von Merlin doch auch gemeint.. oder?

    LG
     
  9. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Marunia,

    also ich bin in meinem Leben sehr häufig umgezogen und da waren die Bäder oft ohne Fenster. Ja und ein Fenster im Wohnungsflur hatte ich eigentlich noch nie. Ich denke, dass dies kein Beinbruch sein muss, wenn der Rest der Wohnung passt. Für mich war immer das Wohnzimmer von zentraler Bedeutung, weil ich da auch die meiste Zeit verbringe.

    Ich würde an Deiner Stelle auf Deine innere Stimme achten („... fühle ich mich hier wohl?“). Anderseits weist Dich aber auch diese Stimme mahnend auf Kleinigkeiten hin, die über die Zeit zu einem echten Problem auswachsen können („... kann ich wirklich damit leben?“). Ich wünsch Dir also eine glückliche Hand bei Deinem Tun, denn Dein Heim ist auch Deine Burg. (y)


    Merlin
     
    Marunia gefällt das.
  10. Marunia

    Marunia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2017
    Beiträge:
    707
    Werbung:
    Vielen lieben herzlichen Dank, Merlin :)

    Die Frage kam jetzt aber von Emillia..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden