1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Räuchern

Dieses Thema im Forum "Feng Shui" wurde erstellt von Temmy, 1. Oktober 2015.

  1. Temmy

    Temmy Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    157
    Werbung:
    Danke für eure Antworten.
     
  2. mondlicht14

    mondlicht14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2014
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Dornbirn
    Wenn du schon Links reinstellst dann solltest du dir vorher durchlesen was drin steht. Erstens hat niemand was von Weihrauch rauchen sondern räuchern gesagt und das ist ein riesen Unterschied und zweitens-lt. einem deiner Links macht die Dosis das Gift! Stimmt! Aber das trifft wohl auf fast alle Heil-und Räucherpflanzen und Harze zu.
     
    Dvasia gefällt das.
  3. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.732
    Ich habe das schon gelesen, aber anscheinend hast Du nicht verstanden was in den Links steht.

    Von rauchen schrieb ich auch nichts, sondern von "Bude vollqualmen", in der Kirche sitzen die Gläubigen auch nicht mit der Pfluppe im Mund [​IMG] Der Priester räuchert nä.
     
  4. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.639
    Ort:
    Wald
    Mach dir keine Sorgen, die Frau wollte sich nur wichtig machen, warum auch immer.
    Weihrauch-Räucherstäbchen riechen ganz nett, haben aber null Wirkung. Meinstens sind sie eh nur aromatisiert, nicht mit richtigen Weihrauchharz zu vergleichen.

    Richtig guter Weihrauch schadet auch nicht und die Kirche hat ihn auch nur für sich "übernommen". Weihrauch wird schon viel länger verräuchert als es die Kirche gibt, vor allem in anderen Ländern, da er so bei uns nicht zu bekommen war (wuchs dummer Weise hier nicht). Aus diesem Grundnahm ihn die Kirche zu räuchern:
    Über den markanten Geruch schaffte die Kirche auch eine Art "psychische Anhängigkeit" zu ihren Schäfchen.
    Hier mal die Geschichte des Weihrauch:
    http://www.aureliasan.de/index.php/weihrauch/geschichte-des-weihrauchs/
    heutige Esotanten nehmen ihn her um "negative Energien" weg zu räuchern, aber dafür gibt es viel bessere Mittel.
    Weihrauch ist als "Medizin" (zum einnehmen) viel besser geeignet als zum räuchern, wenn man wirklich was bewirken will.

    LG
    Waldkraut
     
  5. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    6.186
    Ort:
    Wien
    Grundsätzlich dient die Räucherung der Anhebung entweder der Reinigung oder der Anhebung der Energie. Eine Räucherung mit Weihrauch alleine bringt relativ wenig (klassisch christliche Räucherung, z.B. zum Jahreswechsel oder in der Kirche um die Schwingung anzuheben) - wie Waldkraut bereits geschrieben hat, hat da die Kirche einfach nur Halbheiten übernommen, aus Unverständnis ....

    Was man in einer Wohnung machen kann, wenn man sie neu bezieht ist, zuerst eine Räucherung zur Reinigung und anschließend eine zum Energieanhebung (Schwingungserhöhung). Zur Reinigung empfiehlt sich Salbei oder Drachenblut (extrem stark), Danach mit Weihrauch aufladen.

    Was bringt es? Die Reinigung hat den Sinn, Energien der Vormieter, die ggf. ja nicht besonders gut sein könnten , aus den Räumen zu bringen. Reinigt man die Räume nicht, dann können vorhandene negative Energien auch negativen Einfluß haben, im einfachsten Fall ist das einfach ein schlechtes Gefühl in der eigenen Wohnung, es kann aber genauso bis zu Streit, Albträumen oder Gewalt reichen.

    Das Aufladen der Räume dient zur Anhebung der Energie. Damit bleibt einerseits die Reinigung länger erhalten, andererseits schafft die höhere Schwingungsfrequenz auch ein positiveres Klima. D.h. wesentlich ruhigere Menschen und Kinder, manche Menschen die dieses Klima nicht vertragen (negative Menschen) kommen ggf. gar nicht mehr oder bleiben sehr kurz.

    Räuchern bei Raumräucherungen am besten auf Räucherkohle. Alle Fenster auf, damit die negativen Energien (und der Gestank der Räucherung ;)) hinaus können. Alle Ecken der Räume besonders gut räuchern, immer im Uhrzeigersinn vorgehen, und von Innen hin zu den Fenstern.

    Die Räucherung solle bei normalem bewohnen zumindest 1 Mal im Jahr wiederholt werden, bei Geschäften mit viel Kundenverkehr alle 2-3 Monate, bei psychologischen oder esoterischen Praxen täglich-monatlich.
     
  6. Falkenhorst

    Falkenhorst Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2014
    Beiträge:
    63
    Werbung:
    Wenn man die Energie in einer Wohnung anheben möchte, hilft eine Räucherung zur Reinigung und Energieanhebung recht gut und ist empfehlenswert...

    Um die Energien in der Wohnung ständig zu verbessern und anzuheben, kann man die energetisierte Blume des Lebens und das altägyptische Ankh nutzen.....

    Mit dem energetisierten Ankh kann man auch versuchen sich vor Erdstrahlen und Wasseradern zu schützen.
    Dies ist besonders wichtig an Plätzen an denen man sich längere Zeit aufhält. Z.B. Arbeitsplatz oder im Bett.

    Probiert es einfach selbst mal aus.

    Eine energetisierte Blume des Lebens und ein energetisiertes altägyptisches Ankh kann jeder kostenlos hier für sich ausdrucken:
    http://www.adajohealing.info/html/energetisierte_symbole.html

    Viel Erfolg!....
     
    sunrose_1, Abraxas und lumen gefällt das.
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    7.644
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Unabhängig von Feng Shui hatten die Umgänge durch Haus und Hof auch in unserer Tradition einen festen Platz. Alternativ zum Räuchern mit Weihrauch, Salbei oder anderen Kräutern wurde da häufig zu Kerzen gegriffen, die mit ihrem reinen Licht Hoffnung, Freude und Geborgenheit in das Dunkel des Hauses tragen und somit die bösen Geister vertreiben sollten. Wer also Probleme mit Weihrauch und Co. hat, kann auch getrost zur spirituellen Reinigung seines Heimes zum Kerzenlicht greifen.

    Merlin
     
    starman, Fee777, sunrose_1 und 2 anderen gefällt das.
  8. Temmy

    Temmy Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    157
    Danke für eure Infos. Jetzt verstehe ich.
    Vielen Dank an alle

    LG
     
  9. schreib

    schreib Guest

    Ein aufrichtiges Gebet zu Gott im Namen Jesu Christi hilft weit mehr als sich seine Wohnungseinrichtung zu verqualmen ;-)
     
  10. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    7.644
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Bei Ritualen können wir durch das Tun die Botschaften für unsere Seele leichter und nachhaltiger verinnerlichen. Zudem gehören Umgänge, Räuchern und andere Rituale seit alters her zu einem festen Bestandteil der christlichen Liturgie und auch zum alltäglichen Brauchtum.

    Beten ist auch ein Ritual, dem man mit Kerzenlicht oder Rächerwerk eine besondere Klarheit (Reinheit) und Nähe zu Gott verleihen kann. Bei einem Umgang begeben wir uns auf den Weg zu unserer Innenwelt und zur Erkenntnis.

    Zu einem guten Ritual gehört auch eine Formel (Gebet, Botschaft), um die ganze Kraft auf ein Ziel bündeln zu können. Ich denke also schon, dass es für uns segensreicher ist, wenn wir unsere Gedanken mit dem Tun verbinden.

    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen