1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Räuchern - Es stinkt

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Eiwa, 9. November 2006.

  1. Eiwa

    Eiwa Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    ich muss da was falsch machen, denn immer wenn ich räuchere( ich verwende dazu Räucherkohle) stinkt es danach tagelang in meiner Wohnung. Ich habe es schon öfters versucht, aber es stinkt und stinkt.
    Ich habe gestern Rosenblüten, Sandelholz, Patschouli, Drachenblut, Weihrauch, Myrthe, Styrax genomen, sogar in dem Mörser miteinander zerkleinert und vermischt. Ich weiss nicht, woran es liegt.

    LG
    Eiwa
     
  2. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    *hust* etwas weniger nehmen.
    Du hast aber auch schwere Düfte zusammengemischt (sandelholz+Patschouli+Weihrauch) das muss ja wie verbranntes ChanelNo.5 riechen:eek:
    Die Kohle muss sehr heiss sein, wie beim grillen , sonst glimmt alles und qualmt gar schröcklich (ich weiss, ist der sinn beim räuchern.aber bitte nicht soviel ,das die Feuermelder angehen)
     
  3. Eiwa

    Eiwa Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Wien
    Ja, Alaana,

    Danke für die schnelle antwort. Es riecht ja an den nächsten Tagen auch so::eek: :3puke:
    Soll ich dann die drei nie miteinander kombinieren? oder darf ich zwei davon, mit einem anderen mischen, oder wie ist es am besten?
    z.B. wenn ich Weihrauch verwenden will?
    Geht Weihrauch mit Sandelholz, oder geht das auch nicht mehr?
    Oder wenn ich Patschouli nehme, was kann ich dazu nehmen?
    Ich mag die Stimmung, die Beim Räuchern entsteht - nur, dass es stinkt, muss es doch nicht sein. Wäre sehr dankbar, für ein paar genaue Tipps, denn ich möchte das Räuchern doch noch nicht aufgeben, irgendwie zieht mich daran etwas sehr an.

    LG
    Eiwa
     
  4. sage

    sage Guest

    ich räuchere hauptsächlich mit Salbei und Pine.
    Lavendel ist auch ok.Oder Rosmarin, sweetgras ist auch ein angenehmer geruch.
    Sandelholz mag ich nicht so sehr, riecht mir irgendwie zu "seifig".
    Ich benutze keine Kohle, sondern die Glut von einer Zigarette.
    Rauchmelder habe ich keinen, also kann er auch nicht losquaken.


    Sage
     
  5. Anamu

    Anamu Guest

    Hallo Eiwa,

    hast du es denn schonmal ohne Kohle versucht? Es gibt Räucherschalen, da kommt unten ein Teelicht rein und die Räucherstoffe kommen einfach oben aufs Sieb. Für mich hat das zwei entscheidende Vorteile: zum einen hast du nicht mehr den Eigengeruch der Kohle und zum zweiten kannst du die Intensität des Räucherns individuell steuern (Sieb teilweise versetzbar).

    Aber vielleicht wäre es auch ganz sinnvoll sich mit den einzelnen Räucherstoffen auseinanderzusetzen.......und letztlich auch auf dein Bauchgefühl zu hören. Was du als unangenehm empfindest, ist eben momentan nicht sinnvoll für dich. Leg die Stoffe doch mal einzeln auf und schau, welchen du als unangenehm empfindest. Wie du die Stoffe kombinierst hängt immer davon ab, was du erreichen möchtest...

    Nicht unwichtig ist natürlich auch, nach dem Räuchern alle Fenster aufzumachen und die verbrauchte Luft (und alles, was in ihr schwingt) rauszulassen.


    Kurze Duftbotschaften aus: Thomas Kinkele - Räucherstoffe und Räucherrituale:
    Rosenblüten (Verstehen und Verzeihen), Sandelholz (In Liebe dienen), Patschouli (Urvertrauen u. starke Präsenz), Drachenblut (Stärke und Mut), Weihrauch (Die Wahrheit hereinlassen), Myrthe (Transparenz und freie Sicht), Styrax (Den besonderen Moment nutzen)

    Vielleicht mutest dir mit dieser Räucherung zu viel zu?!

    LG
    anamu
     
  6. Derek

    Derek Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Beiträge:
    45
    Werbung:
    Hallo Eiwa

    Ist es das Raeucherwerk oder die Kohle die man tagelang nach dem Raeuchern noch riecht ?
    Ich denke, es liegt nicht so sehr an diesen Dingen sondern an der Umgebung.
    Wenn du schwere Vorhaenge und Teppiche bzw nicht versiegelte Tapeten hast ,kurz Stoffe ,dann haengt sich dieser Geruch da stark hinein.

    Hast du schon mal versucht in einem anderen Raum zu raeuchern wo es nicht so viele Stoffe gibt ?

    Hoffe das hilft

    Liebe Gruesse

    Derek
     
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hei eiwa - ich liebe den kalten Geruch, der nach dem räuchern in der Luft hängt, aber ich räucher auch vor allem Weihrauch und Myrrhe - wichtig ist auch die feinheit der einzelnen Ding Rosenblätter sind natürlich seh empfindlich, die würde ich nicht heißer Kohle aussetzten - und Pflanzenmaterial zu heiß geräuchert riecht immer verbrannt - mein sweetgras, Lemonenblüten etc. leg ich nur auf den Rand eines Ofens oder die Heizkörper. Harze vertragen da schon etwas mehr Hitze, die geb ich immer auf die Kohle, aber am besten auch dicke Stücke und nicht vermahlen, das verpufft zu schnell und wenn die dicken teile schwarz werden kommen sie runter.
    LGInti
     
  8. Eileen0709

    Eileen0709 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Wien
    hallo!

    wenn du nicht einen bestimmten zweck damit verfolgst, dann lass das drachenblut weg, es ist eine relativ stinkige komponente, die man eigentlich auch nur für ganz bestimmte vorhaben verwendet.

    wenn dir nicht zu kalt dabei wird, kannst du auch beim räuchern das fenter geöffnet halten, so kann der rauch besser abziehen und legt sich nicht so leicht an. anschließend gut lüften sollte man aber in jedem fall, und das gründlich.

    wenn du eine räucherung für reinigung oder schutz machst ist es sogar erfreulich, wenn ein wenig von dem räucherduft erhalten bleibt.

    wenn du sanfte räucherungen wegen der athmosphäre und wegen dem duft bevorzugst, mörsere das räuchergut fein, lege die kohle auf den räuchersand und warte ein wenig bis die kohle gut durchgelüht ist und sich bereits ein weisser ascheüberzug bildet, dann stäubst du nur prisen deiner räucherung drauf, wenn du zuviel erwischt oder es zuviel qualmt, dann gibt ein paar sandkörner drauf, so kannst du die räucherung wunderbar regulieren. willst du wieder mehr, kratz den sand und das verbrannte wieder ab und leg nach, usw....

    lg
    eileen
     
  9. Alaana

    Alaana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    1.249
    Mal ne Frage, was ist zu Räucherstäbchen zu sagen? Reichen die zum Räuchern aus oder sollte man besser auf die "reinen" Stoffe zurückgreifen?
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Hi Eiwa :)

    Na da habe ich nen Tip: nimm Dir Zeit, das Räuchern zu lernen. Mach Dir ne Kohle an und dann probierst Du jeden Räucherstoff aus. Atmest ihne in- mal schnell, mal langsam, schaust du den Dampf an, wie schnell der Stoff verglimmt etc. Was ist scharf, was süss, wie sieht was aus? Wie riecht es unverbrannt, wie schmeckt das Zeug eigentlich? alle sone Sachen würde ich Dir empfehlen. Und dann fängst Du an, zwei Stoffe zu kombinieren und schaust mal: wie riecht das? Und so weiter und so weiter.

    Vielleicht würde ich auch erst mal wirklich mit der Weihrauch-Schale durch die ganze Wohnung gehen und einmal in jeder Ecke das Ding hinhalten, damit sich- was auch immer den Geruch festhält- mal Gottes Keule aufs Haupt kriegt.

    ah ja, die Nase muss sich auch echt erst dran gewöhnen, ich habe einen lebenden Räucher-Apparat hier herumlaufen, an den musste ich mich auch erst gewöhnen.

    Also viel Freude und gute Gerüche mit den netten Stoffen. P.s.: vielleicht kaufst Du dir zum Beruhigen Deiner Sinne nach Deinen eigenen "Versuchen" ;-) auch eine schöne fertige Räuchermischung. Da würd ich dann aber vor lüften, bevor ich diese Duft-Musik auflege. :clown:

    Liebe Grüsse,
    die Maus (husthust)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen