1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Radix / Sekundärprogression/ Transite... was will gelernt werden?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Sonnenschützin, 16. April 2015.

  1. Sonnenschützin

    Sonnenschützin Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2014
    Beiträge:
    60
    Werbung:
    liebe astrologieforis,

    heute wende ich mich an euch, da ich beim horoskop meines partners eine sehr transformierende zeit bevorstehen sehe und mir nicht ganz sicher bin, ob ich mit meiner bescheidenen deutung auf dem richtigen erkenntnisweg bin. bevor ich meine fragen stelle, hier vorweg zum mitschauen die radix (innerster kreis), die momentane sekundärprogression (mittlerer kreis - progressiver mond auf 9°40 steinbock-3.haus) und im äußeren ring werden die transite gezeigt:

    upload_2015-4-16_20-56-31.jpeg

    mein partner ist sternzeichen waage und AC waage und merkur+uranus am AC. zwillingsmond im 9. haus. ein aufgwecktes "bürschlein" wie man hier in österreich zu sagen pflegt :D. spritzig, sehr humorvoll, sehr aktiv, attraktiv, wissbegierdig und sehr sportlich.

    wenn ich aber seine tiefe emotionalität beschreiben müsste, komme ich aber ins grübeln. ich hab ihn zB noch nie weinen gesehn (und wir sind doch schon ein paar jahre zusammen). es fällt ihm schwer leidenschaft zu fühlen und zu leben. liegt dies daran, dass er so viele planeten im 12. haus stehen hat? verbirgt er seine tiefen träume, sehnsüchte und leidenschaften (vorallem in der sexualität) und tut sich schwer, diese offen und angstfrei an den tag zu legen?
    kann es sein, dass ihm seine wahre männlichkeit (sonne und mars im 12. haus) nicht so leicht zur verfügung steht? er kompensiert seine männlichkeit mit krafttraining. 4x pro woche trainiert er jedes mal über eine stunde im fitnessstudio (er schaut natürlich lecker aus :love: - nicht wie ein bodybilder, eher gut definierte muskeln und gut proportioniert), ist aber zuhaue im bett nicht so engagiert leidenschaftlich. ein astrologe hat einmal gemeint, er kompensiert mit den gewichten etwas, was er eigentlich in sich selber integrieren sollte, und das sind seine triebe. ich bin sehr leidenschaftlich und mir fehlt dies bei ihm.

    ich hab das gefühl, eine transformierende zeit steht nun für ihn bevor. er hat nun seit seinem 42. lebensjahr (seit sept. 2014) den mars (widder) als 7. jahresherrscher. wird er nun seinen "kraftvollen" mars entdecken? pluto transit marschiert bald über seinen IC und dann durchs 4. haus. zudem kommt der progressive mond auch demnächst in sein 4. haus. wird sein innerstes zuhause auf den kopf gestellt, sprich, wird er mit seinen familienthemen (zB vaterthema) konfrontiert? oder was kann da noch passieren?
    und was mir am meisten sorge bereitet, der uranus transit marschiert durch sein 7. haus (haus der begegnungen und partnerschaft). wie kann ich das genau verstehen? wird einer von uns untreu oder bricht aus? oder verändert sich unsere beziehung auf eine höhere ebene?

    es ist für mich wichtig, ihn ein stückchen besser zu verstehen, denn nur dann kann eine partnerschaft auch weiterhinwachsen. und ich darf dadurch auch viel über mich selbt lernen. ist es nicht so, dass unser partner unser bestes spiegelbild ist? :liebe1:

    bin sehr gespannt, was euch noch so auffällt und welche tipps ihr für mich/uns habt.
    danke und alles liebe!
     
    Leylaa1987 gefällt das.
  2. Sonnenschützin

    Sonnenschützin Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2014
    Beiträge:
    60
    ...hm, schade, dass keiner einen tipp übrig hat :notworthy:. vielleicht waren es zu viele fragen auf einmal. ich reduziere mal auf die wichtigste frage:
    * wer hat erfahrungen mit pluto transit am IC und dann durch das 4. Haus? entwickelt man durch so einen transit den zugang zu seiner eigenen leidenschaft?
     
  3. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    4. Haus: Familie, Wurzeln, seelische Prägungen

    Das vierte (4.) Haus

    Es entspricht der familiären Herkunft, den Erfahrungen im Elternhaus mit den entsprechenden, meist unbewussten emotionalen Prägungen in der Kindheit. Es symbolisiert die seelische Identität als Basis für die Entwicklung eines erwachsenen, selbstständigen Ichs. Im Erwachsenenalter steht es für das eigene Zuhause, den Rückzug in die private Sphäre, das Bedürfnis nach Heimat und Geborgenheit.

    pluto transit: die vollkommene Wandlung
    Was der Weiterentwicklung des Lebens (auf allen Ebenen) nicht mehr dient, muss unter einem Plutotransit sterben. Zum Thema Macht/Ohnmacht lehrt er uns, dass durch Manipulation nichts erzwungen und auf die Dauer festgehalten werden kann. Nur durch Loslassen, und zwar ohne Hintertür, ist Transformation zur (unschuldigen) Macht über sich selbst, zur Selbstbestimmung statt Fremdbestimmung möglich.

    Pluto beleuchtet die verborgensten, tiefsten Abgründe und Leidenschaften der Seele und reinigt sie von zwanghaftem Misstrauen, Hass und Groll. Die Neugeburt besteht in der tief erfahrenen Erkenntnis, dass die Liebe zu sich selbst die stärkste Transformationskraft ist, weil sie unser Gefühl des Getrenntseins aufhebt und dadurch die Liebe zum anderen ermöglicht.

    http://esoterikforum.at/threads/plutoenergien-richtig-nutzen-oder.202944/page-8#post-4975802


     
    Sonnenschützin gefällt das.
  4. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Was ist männlich? Das ist ein veralterter Begriff für Männer, denen die Gefühlesempfindungen wegerzogen wurden.
    Dein Partner macht mit seinen Planetenballungen das einzig richtige: er povert sich aus. Für einen Waage-AC ist Schönheit wichtig, was man auch immer unter "Schönheit" verstehen kann.
    Anstatt die Horoskope deiner Partner zu besprechen solltest du erst auf deines schauen. Es ist doch so, dass dir etwas fehlt und nicht ihm - und dass du auch gerade sehr anstrengende Konstellationen zu deinem Geburtshoroskop hast.

    Partnerschaft ist mehr als Sex, vielleicht möchte er nicht nur Sexobjekt sein. :rolleyes:
     
    blissful but not content gefällt das.
  5. Sonnenschützin

    Sonnenschützin Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2014
    Beiträge:
    60
    Werbung:
    liebe floo,
    hab schmunzeln müssen bei deinem beitrag :D. meinen partner sehe ich überhaupt nicht als "sexobjekt". ich sehe ihn als den wertvollsten und wundervollsten menschen, den ich kenne und mit dem ich eine sehr schöne beziehung führen darf. wir lernen aneinander, begegnen uns respekt- und sehr liebevoll.
    als ich ihm deine zeilen vorgelesen hab, haben wir so herzhaft lachen müssen. klar, eine beziehung ist soooo viel mehr als nur sex. er ist sogar derjenige, der öffters will als ich. aber er kann sich halt nicht so fallen lassen wie ich es kann/konnte/geglaubt habe zu können . dieses thema schauen mein partner und ich uns beide z.Z. gemeinsam an und sprechen auch offen darüber.
    vor ca zwei jahren hab ich angefangen, in der sexualität mit ihm irgendwie zu zu gemacht. liegt höchst wahrscheinlich daran, dass er mir meine eigene, innere fähigkeit mich WIRKLICH komplett fallen zu lassen, spiegelt. mein plute ist in konjunktion mit seiner sonne. ich erzeuge anscheinend in ihm einen hohen erwartungsdruck. bin leidenschaftlich, aber das ist nicht das gleiche wie "100% fallen lassen". und durch ihn, darf ich natürlich schmerzhaft mein eigenes unvermögen ansehen. da ich dem bereich sexualität mehr priorität in unser beziehung einräumen möchte, versuche ich rauszufinden, was ihm und mir helfen könnte. das ich eine seeeehr anstrengende zeit durchmache seit 2 jahren, habe ich in meinem eigenen horoskop erkannt. und das war natürlich überhaupt nicht für unsere sexualität förderlich :(.
    hab mal versucht den partnervergleich anzuschauen. hmm... da komme ich nur schleppend mit meinem astrologiewissen voran. z.b. mein mars ist in konjunktion mit seinem neptun. das habe ich noch nicht deuten können. bin mit meinen astrologischen kenntnissen noch kein profi :notworthy:. was könnte das bedeuten?


    upload_2015-4-21_15-45-49.png
     
    blissful but not content gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen