1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rache

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von lala21, 2. Januar 2013.

  1. lala21

    lala21 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    353
    Werbung:
    Letzte Nacht hatte ich wie fast jede Nacht in letzer Zeit einen intensiven Traum. Das liegt wohl tatsächlich an den Rauhnächten..

    Da war sowas wie eine Bühne. Der Ort der Bühne war nicht besonders schön. Irgendwie alles dunkel. Es war kein Raum, sondern es war in der Natur. Überall viel Gras und ein Holzgestell wo man sitzen konnte und zuschauen auf die Bühne. Parallel zu diesem Gestell war ein gepflasteter enger Weg.
    Meine beste Freundin und ich waren dort. Wir schauten kurz zur Bühne und ich erkannte einen Verflossenen von mir wieder. Hab wegen ihm eine schwere Zeit durchgemacht, von der ich aber mit gutem Gewissen sagen kann sie sei vorbei. Alles vergeben und vergessen. Jedenfalls sah er im Traum aber etwas anders aus. Komischerweise war meine beste Freumdin von seiner Anwesenheit im Gegensatz zu mir richtig erbost. Mir selbst machte es nichts aus ihn zu sehen. Sie war aber der Meinung sie müsse für mich Rache nehmen. Sie war richtig schlimm erbost. Ihr Plan war es, ihm beim nächsten Auftritt auf der Bühne ein Ziegelstein zwischen die Beine zu schmeißen. Ich glaube der Auftritt war sowas wie ein Theaterstück. Jedenfalls versuchte ich meine Freundin zu überreden es nicht zu tun. Als es aber soweit war, tat sie es trotzdem. Sie schmieß den Ziegelstein nach ihm, verfehlte ihr Ziel aber. Er merkte was passiert war und nun war er derjenige der richtig schlimm böse war. Und er hatte sehr viele Leute auf seiner Seite. Von dem Zeitpunkt an waren wir wie auf der Flucht. Alle jagten uns. Wir versteckten uns liefen wie um unser Leben immer hin und her. Dabei spielte auch der erwähnte Weg eine Rolle. Und ich erinnere mich an eine Szene wo wir ihn in einem Haus durch ein rötliches Fenster sahen. So richtig kann ich mich an das Ende nicht mehr erinnern, ich weiß nur das wir es am Ende geschafft hatten zu entkommen.

    Wer hat Lust zu deuten? :)
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Lala,

    an anderer Stelle hast Du nach einer Botschaft aus den Engelkarten in Sachen Freundschaft gebeten. In diesem Traum ist diese Botschaft der Engel versteckt. Mit dem Theater wird Dein Blick auf das Thema gerichtet und wie Du in der Vergangenheit gelernt hattest mit einer solchen Situation umzugehen.

    Man sollte im rechten Augenblick loslassen und nur noch die schönen Augenblicke mit einem Menschen in Erinnerung behalten. Erst wenn Du Dich mit Güte an jemanden erinnern kannst, hast Du die Verletzungen der Vergangenheit überwunden. Der Schmerz ist dann zwar verklungen – aber ein paar Narben bleiben dennoch auf der Seele zurück.

    In Deinem Traum geht es um eine aktuelle Situation, in der es auch wieder um diese Verletzungen geht und dem Kampf zwischen dem Erinnern an das Gute und dem Loslassen von den Gedanken der Rache. Eine Situation, die Du überwinden und ihr entfliehen möchtest – aber derzeit noch nicht kannst. Die Freundin verkörpert hier Deine Gefühle, die im Gegensatz zu Deiner Vernunft stehen.

    Für Dich wünsche ich mir, daß ich mich mit meinen Gedanken irre.

    Merlin
     
  3. lala21

    lala21 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    353
    Hmm danke dir Merlin! Nur kann ich damit leider nicht viel anfangen..
    Ich muss sagen das ich mich zurzeit sehr gut fühle. Die Vergangenheit ist für mich nur noch Vergangenheit. Genau das was du beschrieben hast habe ich schon vor Monaten geschafft. Loslassen und nur noch die schönen Erinnerungen behalten und es geht mir auch richtig gut dabei. An Rache oder dergleichen denke ich garnicht.
    Mittlerweile habe ich auch jem Neues kennengelernt den ich sehr mag und es läuft alles ganz gut. Deswegen versteh ich den Traum nicht..

    Danke dir trotzdem :)
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Lala,

    schön, wie Du diese Dinge hinter Dir gelassen hast. Es ist nur so, daß die Seele ihrer eigenen Gesetzmäßigkeit folgt. Eine Erinnerung ist nichts Festes, sondern wird bei jedem Erinnern immer wieder zu einem Netz verknüpft, das mit vielen Partikeln verbunden wird. Es gleicht einer Konferenzschaltung, mit der viele Gesprächspartner verbunden werden.

    Immer dann, wenn wir einer Situation begegnen, beginnt das Suchen in unseren Erinnerungen nach einer Erfahrung, mit der wir die aktuelle Situation vergleichen können. Das ist wichtig, um möglich Folgen erkennen und auch einen Lösungsweg finden zu können. Berührt nun die Suche einen passenden Partikel aus einer Erinnerung, werden dann alle anderen aus diesem Netz mit aufgerufen.

    Auf diese Weise kommt es öfters vor, daß wir uns plötzlich bei einem Gedanken wiederfinden – der mit der momentanen Situation eigentlich nichts zu tun hat. Diesem Mechanismus begegnest Du auch im Alltag, wenn man bei einem Gespräch von einem Thema zum anderen kommt und sich dann jeder am Ende verwundert fragt, wie man gerade auf das augenblickliche gekommen war.

    Während des Schlafes werden diese Netze aufgelöst, neu organisiert und effizienter vernetzt. Bei diesem Prozeß werden dann auch alte Erinnerungen mit ihren noch nicht gelösten Fragen hochgespült und nochmals nach Lösungen durchsucht. Auf diese Weise werden dann häufig aktuelle Fragen in einer alten Geschichte verpackt und neu aufgelegt. "Das ist doch eine Stimmung, wie damals …", ist die Erkenntnis, die hinter vielen Träumen steckt. Es geht in den Träumen um Gefühle und Stimmungen und weniger um die Schilderung von realen Ereignissen.

    Glaube mir ein paar Monate reichen nicht aus, um eine Erinnerung nachhaltig zu verändern. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie sich oft längst erledigt geglaubte Erinnerungen wieder zu Wort melden. Das alles muß Dich aber nun jetzt nicht beunruhigen – es hilft Dir aber, manchen merkwürdigen Traum besser zu verstehen.

    Du solltest auf Deine Seele vertrauen – wenn sie auf der Suche nach einer Antwort auf eine Frage in Deinen Träumen unterwegs ist. Mit jedem Erinnern werden die Erinnerungen neu verknüpft und verändern sich auf diese Weise. Dabei ist es oft nicht so wichtig, den Traum bis ins Detail zu verstehen – wichtiger ist die Beschäftigung mit ihm.


    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen