1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rache & Vergeltung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von LoveIsJoy, 4. Januar 2005.

  1. LoveIsJoy

    LoveIsJoy Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Solothurn, CH
    Werbung:
    Was glaubt ihr ? Gibt es ein Recht auf Rache und Vergeltung oder schafft man sich dadurch nur eigenes Karma (man würde sich also wiederum selbst für die Ausführung eines Racheaktes bestrafen...) ? Wo beginnt Gnade und wo hört sie auf ? Behindert Rache und Vergeltung die spirituelle Entwicklung oder gibt es grenzfälle wo sie erlaubt ist ?
    Vielen Dank für Eure Beiträge....
     
  2. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Karma reagiert auf Schuld...

    Wenn du dich schuldig fühlst weil du ein Insekt zertrampelt hast, dann leidet dein Karma darunter...

    Wenn du dich fertigmachen lässt und dich niemals wehrst, dann leidet es genauso darunter...

    Rache ist etwas billiges, etwas primitives - aber manchmal tut es einfach gut sih zu rächen...

    Aber mal ganz ehrlich - Rachte, es ist ein Verlangen das aus verletztem Gefühl - meist ehede positiver Natur - entsteht. Und wenn man die Person, der man einst gut zustand, gegenübersteht und sieht wie sie leidet - dann kommt da doch dieser fale Beigeschmack zutage der uns daran zweifeln lässt ob unsere Rache wirklich so angebracht war...

    Rache ist ein Fehler, klar, aber Fehler wollen gemacht werden damit man aus ihnen lernt. Und manchmal bedarf es halt auch der unangenehmen Lektionen.
     
  3. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    Interessantes Thema.
    Ich denke, jede Form von Rache, Gewalt und Vergeltung beruht aus dem mom. Gefühl des Verletzsein heraus.
    Förderlich ist es in keiner Weise und wird es auch durch Schönrederei oder durch die Vogel-Strauss-Taktik nicht.
    In gleichem Atemzug kann man Hass und Verachtung nennen.

    Man legt sich selbst Steine in den Weg.

    Menschlich ist es allemal, wenn man selbst Gewalt erfahren mußte und hat sich in Rachegelüsten ergeben und zurück geschlagen. Ich denke, das verachtet Niemand. Aber es bringt uns nicht weiter und die mom. Befriedigung die herrscht, ist ein leeres Gefühl, dass keinen Wert hat.

    Ich heiße es niemals gut, wenn Menschen Menschen Schmerzen absichtlich zufügen (auch wenns unbeabsichtig ist nicht, aber das ist was anderes). Das bedeutet jedoch nicht, dass man sich quälen lässt und gnädig darin ist, seinen Schmerz und sein Leid hinzunehmen.
    In wie weit man einem Menschen verzeihen kann, der einem Gewalt angetan hat, kann ich jetzt aus mir heraus nicht sagen.
    Vielleicht ist auch verzeihen und Gnade zeigen etwas unterschiedliches.

    Es liegt auch an der Zeit, die zwischen der Tat und dem eigenen Empfinden, Verarbeiten ist, wie leicht man verzeihen kann. Je kürzer der Abstand ist, um so schwieriger wird das verzeihen.

    *lg
    nocoda
     
  4. SAMUZ

    SAMUZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Wo die Liebe und das Glück aufgeht
    Liebe Leute
    Wenn ich nach meinen Erfahrungen in einem Chat gehe, dann haben die die Rache und Vergeltung, Hass und Gewalt gesäet haben ein positives und gesundes Karma. Sie sind beliebt, anerkannt...usw.
    SAMUZ
     
  5. LoveIsJoy

    LoveIsJoy Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Solothurn, CH
    SAMUZ : du weisst nicht, wie es in 20 jahren aussieht, und erst recht nicht, was ihnen ihm nächsten leben widerfährt...
    manch verbrecher hat ein tolles leben.. er liegt irgendwo auf der dominikanischen republik oder in südostasien unter der sonne, nippt an einem drink und lässt sich von bildhübschen damen den rücken massieren.. aber eben... gottes reich ist nicht von dieser erde.. (zitat bibel, aber ich weiss nich wo genau)...
     
  6. Toffifee

    Toffifee Guest

    Werbung:
    Hallo, zusammen! :)

    Das mit der Rache und Vergeltung ist immer so eine Sache. Schlüssig kann ich diese Frage auch nicht beantworten. D.h. ich habe mir dieselbe Frage schon häufig gestellt... Ich glaube es ist wichtig zu hinterfragen was der Einzelne unter Rache versteht und wo die Grenzen liegen.

    1. Wenn ein Mann seine Ehefrau betrügt (oder umgekehrt), dann hat sie nicht das Recht ihn zu ermorden. Bestenfalls ihn ebenfalls zu betrügen... Oder vielleicht mit Hilfe des besten Scheidungsanwalts kurzen Prozeß zu machen... Das kann für den Moment sehr befriedigend sein... Aber dann? Aus Hass entsteht weiterer Hass und das darauffolgende Ehedrama macht Schlagzeilen in der Regenbogenpresse.

    2. Wenn mir meine Freundin (bin jetzt wieder Single) meine Toffifees wegessen würde, dann ist ein bischen Rache ganz in Ordnung. ;) Also, Kissenschlacht oder Auskitzeln müssen da schon erlaubt sein.

    Rache ist...
    unter 1) sehr billig.
    unter 2) allemal gerechtfertigt.

    Ich glaube das Karma (vielleicht auch Gewissen) wird nur dann belastet, wenn die andere Person Schaden erleidet.

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  7. LoveIsJoy

    LoveIsJoy Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Solothurn, CH
    punkt 2 ist dann allerdings mehr als ein liebevolles, durchaus berechtigtes signal zu verstehen.. du gibst damit ja auf sehr humane art und weise zu verstehen, dass du dieses verhalten nicht schätzst und würdigst... und mit einer kissenschlacht steht dem akt der versöhnung nichts mehr im wege.. im gegenteil : du leitest den akt der versöhnung so ja in die wege.
     
  8. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hi, LoveIsJoy! :)

    Meine Kissenschlachten sind wild... ohne Rücksicht auf etwaige Matrialkosten... :D
    Nach einer halben Stunde auskitzeln stehen meine "Feinde" eher vor der bedingungslosen Kapitulation... :D Aber man kann es natürlich so interpretieren. ;)

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  9. LoveIsJoy

    LoveIsJoy Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Solothurn, CH
    wenn ich ne frau und zugleich deine freundin wäre, müsstest du dir aber andere methoden ausdenken, um deine toffifees vor meinem verzehr zu schützen...
    auskitzeln hat was erotisches finde ich...
     
  10. Toffifee

    Toffifee Guest

    Werbung:
    Hi, LoveIsJoy! :)

    Ach so ist das... :D Darüber hatte ich mir noch gar keine Gedanken gemacht...
    Endlich verstehe ich die Frauen wieder ein gutes Stück besser! ;)

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen