1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Rache/Rachegefühle

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von vergessen, 7. November 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. vergessen

    vergessen Guest

    Werbung:
    Was fällt euch alles dazu ein?

    Kann man Rachegefühle verhindern, umgehen oder ausschalten, unterdrücken, was auch immer?

    Sind Rachegefühle 'normal'? Oder: Hat jeder auch Rachegefühle?
     
  2. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Nein, ich hatte noch nie welche. Die Frage wäre für mich, wenn mir jemand etwas "antut", warum ich meine, ihm das dann auf irgendeine Art und Weise heimzahlen zu müssen. Fühlt man sich dann besser, weil man dem anderen auch weh getan hat, ihn verärgert, verletzt hat?

    Ich glaube, wenn es um Rache(gefühle) geht, dass da in einem selbst (unbewusste) unbearbeitete, unerlöste Muster wirken. Wenn man wertungsfrei (ohne Verurteilung) hinschaut und dieses Muster bearbeitet bzw. auflöst, verschwinden auch Rachgefühle bzw. der Wunsch nach Rache.
    So lange man wegschaut oder davonläuft, so lange werden sie wohl wirken und auch immer wieder an die Oberfläche kommen.

    Lichtpriester
     
  3. vergessen

    vergessen Guest

    Ist das dein ernst?

    Das kann ich von mir nicht behaupten. Ich habe Rachegefühle.

    Ja, deshalb der Thread. Mich interessieren andere Meinungen zu dem Thema.

    Hast du da ein Beispiel? Wegen der Muster und wie sich so diese Rachegefühle auflösen lassen.

    Weglaufen ist schwer, wenn man Rachegefühle in sich hat. Das wäre ja gut, wenn man dann weglaufen könnte. Aber es ist ja eine Art Drang da, diese Rachegefühle auch auszuleben. Vielleicht kann das jemand bestätigen, der auch Rachegefühle hat, hatte oder kennt?
     
  4. vergessen

    vergessen Guest

    Ich habe gestern irgendwo gelesen, dass Rache oder Rachegefühle so alt wie die Menschheit ist/sind.

    Wenn ein Mensch sagt, er würde keine Rachegefühle kennen, wäre das nicht genauso, als wenn ein Mensch von sich behaupten würde, er kenne neben der Liebe keinen Hass? Oder er kenne neben dem Frieden keinen Krieg? Oder er kenne neben dem Licht keinen Schatten?

    Lichtvolles kann meines Erachtens gar nicht anders als ehrlich sein.
     
  5. Sunset77

    Sunset77 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    1.825
    Es gibt eine Person bei der ich Rachegefühle empfinde. Dem Drang habe ich bisher nicht nachgegeben, da ich mir durchaus bewußt bin, daß es nur eine Momentaufnahme der Genugtung wäre. Außerdem stimme ich Lichtpriesters u.a. Beitrag bei, daß mir diese Person etwas spiegelt und ich bei mir ansetzen muß, was nicht einfach ist wenn die Emotionen Oberhand gewinnen. :)

     
  6. vergessen

    vergessen Guest

    Werbung:
    Vielleicht ein schwieriges Thema, weil sich kaum jemand traut das zuzugeben, mag sein, ok.

    Mir fiel gerade der Film Braveheart ein ...

    "Mel Gibson schwört in “Braveheart” Rache"



    :thumbup:

    Ich habe das Gefühl platzen zu wollen um dann anschließend vollkommen frei zu sein!

    Das Leben ist in dem Sinne auch nichts anderes als ein Fillm.
     
  7. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Ja, das ist mein Ernst. Und auch ehrlich. Mir ist Rache zumindest in diesem Leben völlig fremd.

    Das mag stimmen, aber es muss ja nicht auf jeden einzelnen der fast 8 Mrd. Menschen zutreffen.

    Ich kenne Schmerz, ich kenne Wut; auch hilflose, oder auch unbändige Wut. Ob das gleichbedeutend mit Hass ist - nicht wirkliche Ahnung. Was ich mit Sicherheit sagen kann, ist, dass es mir völlig fremd ist, jemandem, nur weil er mir viel angetan hat, das gleiche und noch mehr zu wünschen. Das war auch vor meinem bewussten spirituellen Weg so.

    Natürlich kenne ich (Klein-)Krieg, kenne Schatten. Auch meine eigenen. Trotzdem... Die Worte Hass und Rache existieren i.d.R. in meinem Wortschatz nicht.
    Ich glaube, dass Hass sich gegen die Person richtet, während Wut Rebellion gegen ein Ereignis ist. Und darin liegt wohl der Unterschied. Ich habe gelernt, Mensch und Ereignis zu "trennen". Gelingt nicht immer, aber sehr häufig. Es sei denn, ich werde frontal persönlich angegriffen, dann bin ich auch (persönlich) live dabei - was mir im Nachhinein betrachtet nicht wirklich gefällt, aber dann ist es nicht mehr zu ändern.

    Sollte das als Unterstellung gemeint sein, kannst du sie dir sparen. Ich habe keinen Grund, unehrlich zu sein.

    Lichtpriester
     
  8. vergessen

    vergessen Guest

    Hallo Sunset,

    kannst du das noch etwas näher erläutern, das mit dem Spiegeln in Verbindung mit Rachegefühlen?

    Ich oder jemand anderes möchte also jemanden für eigenes Verhalten bestrafen?

    Ein Beispiel wäre schön. Ich glaube das nicht, dass es da um eigenes Verhalten geht.
     
  9. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.001
    Das gleiche sage ich auch.....Nein ich hatte noch nie Rachegefühle oder Hassgefühle.

    Entsteht Rache nicht aus Hass? Minderwertigkeitsgefühlen?

    Ich könnte mir vorstellen Rache/Hass sind keine angenehmen Gefühle, weshalb sollte ich meine Gedanken mit Rache beschäftigen?
    Es gibt so viel angenehmes das glücklich und zufrieden macht.
     
  10. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Ja, muss man deswegen Rache üben? Platzen und frei werden kann auch anders funktionieren... indem man z.B. in die Natur geht und dort seinen "Dampf ablässt", oder in handwerklichen Tätigkeiten (Hausarbeit soll sehr gut helfen), oder auch einfach in eine dicke, weiche Decke boxen, um Aggressionen abzubauen.

    Gibt jede Menge Möglichkeiten - wenn man denn will.

    Lichtpriester
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen