1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Quintile, Biquintile und quintilische Aspektfiguren

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von artor, 28. Dezember 2016.

  1. artor

    artor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    516
    Ort:
    gaia
    Werbung:
    Hallo Hans Joachim,

    neu ist der Gedanke ja nicht ...

    http://www.astrologix.de/artikel/landsch/landsch2.htm

    Lieben Gruß

    :koenig:artor
     
  2. Pfeil

    Pfeil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2012
    Beiträge:
    2.549
    Ort:
    Berlin
    Das düfte wohl kaum gehen, oder? :D
     
  3. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    3.005
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Teile ich den Horoskopkreis im Goldenen Schnitt, so ergeben sich 0 - 137,5 ° - 222.5 ° - 360°
    Ich betrachte das ganze erfüllte Leben von 72 Jahren als ein Projekt, bis ich den Aszendenten wieder erreiche. Dieses Leben von 72 Jahren teile ich im Goldenen Schnitt und erhalte 0 - 28 - 45 - 72 Jahre. Jetzt fragt artor, was das bedeutet.

    Ich gehe davon aus, wer es fertig bringt, sein ganzes Leben lang alles im Goldenen Schnitt zu tun, der sollte ein glückliches Leben führen können. Warum?
    Ich habe mich im Zusammenhang mit den 5 Gesichtern der Liebe mit dem Pentagramm der Venus sehr intensiv befasst und einiges über den dort vielfach enthaltenen Goldenen Schnitt gelernt. Das Wesentlichste ist die sogenannte Kosmische Welle. Was bedeutet das?

    Wenn ich z.B. einen Berg besteige, so ist das zunächst viel Arbeit. Dann bin ich auf dem Berg und spüre eine Fülle des Glücks. Beim anschliessenden Abstieg spüre ich eine tiefe Zufriedenheit. Dieser Dreischritt von Sehnsucht - Fülle - Seligkeit, das ist die kosmische Welle. Und diese Folge stellt sich bei allem Tun ein, gleich ob Fensterputzen, den Ascheneimer ausleeren, ein Feld pflügen, den Hund waschen oder was auch immer. Das ist der angewandte Goldene Schnitt.

    Und jetzt zum erfüllten Leben von 72 Jahren.
    Bis zum Alter von ca. 28 Jahren sollte man lernen, lernen, lernen, und erreicht dann die Fülle des Lebens bis zum Alter von 45 Jahren. Hernach kommt die Zufriedenheit mit dem Erreichten, wenn denn alles so schön geklappt hat, was man sich bei seinem Lebensprojekt so vorgenommen hatte. Und mit 72 Jahren erreicht man nach einem erfüllten Leben astrologisch wieder den Aszendenten und beginnt wieder ein ganz neues Leben auf einer höheren Stufe.

    Alles Liebe
    Hans Joachim
     
  4. artor

    artor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    516
    Ort:
    gaia
    Vielleicht kamen die von mir beobachtete positive Wirkungen so einer Aspektfigur ja auch durch zwei goldene Aspekte zustande. Ich nehme für das Anderthalbquadrat einen Orbis von 2°. Liegen die Winkel am oberen Ende des Orbisbereiches, komme ich auf maximal 137° und das ist ja schon sehr in der Nähe von 137,5°. Es ist vielleicht ganz interessant, Horoskope mit Anderthalbquadraten darauf hin zu untersuchen, ob da nicht eher der Goldene Schnitt zu tragen kommt (in den Fällen, bei denen der Winkel > 135° ist).

    Lieben Gruß

    :koenig:artor
     
  5. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    3.005
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Hallo artor,
    da kann ich dir voll zustimmen. Ich habe diese Figur wegen dem einbezogenen Quadrat als Protestfigur bezeichnet, eine positive Bezeichnung. Ich stelle meinen Beitrag #26 mit deiner Grafik nochmal ein.

     
    artor gefällt das.
  6. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    3.005
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Betrachtungen zum Goldenen Schnitt
    Der Goldene Schnitt ist eine Erkenntnis aus dem Pentagramm der Venus (siehe meinen Beitrag #45). Hier habe ich gezeigt, dass es ein Dreischritt ist mit Sehnsucht - Fülle - Seligkeit. Die Verkürzung auf den Zweischritt mit Fülle und Seligkeit ergibt nur den Quotienten 0.61. Das ist eine minimalistische Verkürzung, indem der erste Schritt, nämlich die Arbeit weggelassen wird.
    Z.B. bedeutet die minimalistische Verkürzung beim Besteigen eines Berges, nicht zu Fuss hinaufzukraxln, sondern sich mit dem Helikopter hinaufbringen zu lassen. Wir Menschen neigen dazu, immer den ersten Schritt des Bemühens wegzulassen, weil es ja Arbeit ist.
    Die heutige digitale Revolution .4 zeigt, was ökonomisch passiert. Die Arbeit des Menschen wird wegrationalisiert und statt dessen werden Roboter eingesetzt, ein totaler Irrsinn, weil die Arbeit wegfällt, der Mensch bleibt auf der Strecke, was sich noch bitter auswirken wird. Zum Wegfall dieser Arbeit hat Richard David Precht einen Vortrag auf You tube veröffentlicht.
    Wer mit dem Goldenen Schnitt ein Projekt betrachtet, sollte die Arbeit nicht vergessen, die reinzustecken ist.

    Was bedeutet das?
    Das ganze Leben ist ein Projekt. Zuerst kommt die Arbeit auf dem Felde des Lebens. Dann kommt die Fülle des Fruchttragens und hernach das Einfahren der Ernte.
    Auf das Leben astrologisch bezogen sieht das so aus:
    Ein Lebensprojekt 0 - 28 - 45 - 72 Jahre
    Anderthalbquadrat - Quadrat - Anderthalbquadrat (mit Orb)

    [​IMG]

    Hier noch einmal meinen Beitrag #53:
    An der (von mir so bezeichneten) Protestfigur wird das ganz deutlich.
    Alles Liebe
    Hans Joachim
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2017
    sternja und flimm gefällt das.
  7. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    3.005
    Ort:
    Las Terrenas, Dom.Rep.
    Werbung:
    Der gute Rat
    Mein guter Rat ist, stets im Leben auf die harmonische göttliche Teilung im Goldenen Schnitt zu achten, insbesondere das Bemühen, die Arbeit und die gute Vorbereitung auf jedes Projekt nicht zu vergessen. Damit die kosmische Welle der Sehnsucht, der Fülle und der Seligkeit in der rechten Weise wirken kann.
    [​IMG]
    Ohne Bemühen, Arbeit und Vorbereitung kann die Fülle nicht genossen werden, und die Seligkeit bleibt meistens aus
    Alles Liebe
    Hans Joachim
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2017
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Marie23
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.298

Diese Seite empfehlen